Abgabefrist: 04.07.2022 – Stadt Leverkusen Fachbereich Recht und Vergabestelle – 51371 LEVERKUSEN, KREISFREIE STADT – Bau von Sporthallen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 107-295090
Erfüllungsort:LEVERKUSEN, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:51371
Objekt:Gesamtschule Schlebusch Ophovener Straße 4 51375 Leverkusen
Nutscode Erfüllungsort:DEA24 - LEVERKUSEN, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:03.06.2022
Abgabefrist:04.07.2022
Submission:04.07.2022
Bindefrist:02.09.2022
Projektstart:12.09.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45212225 Bau von Sporthallen

Schlagwörter:

Stahlkonstruktion | Treppe | Tiefbauarbeiten | Sanierung | barrierefrei | Schule | Sporthalle |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Leverkusen Fachbereich Recht und Vergabestelle
Straße:Hauptstraße 105
PLZ:51373
Nutscode :DEA24 - LEVERKUSEN, KREISFREIE STADT
Ort:Leverkusen
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabestelle@stadt.leverkusen.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXVHYYRYYD8/documents

Vergabenummer:
2022/S 107-295090

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
2022-0055, Sportboden, Sanierung der 5-fach Sporthalle Gesamtschule Schlebusch, Ophovener Str. 4, 51375 Leverkusen

1.2 CPV Code Hauptteil
45432100

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Allgemein:
Die Stadt Leverkusen plant die Kernsanierung einer 5-fach Sporthalle in Leverkusen, Ortsteil Schlebusch. Die Sporthalle gehört zu dem Schulkomplex der Gesamtschule Leverkusen-Schlebusch. Die Kernsanierung umfasst sowohl den Hallenkörper, den vorgelagerten, eingeschossigen Besuchereingang sowie den angebauten eingeschossigen Umkleidetrakt. Die vorhandenen Nutzungsbereiche bleiben erhalten, jedoch wird die Raumaufteilung im Bereich der Umkleiden optimiert und an den Bedarf der Barrierefreiheit angepasst. Die Kernsanierung umfasst ebenfalls die nötigen Arbeiten zur zeitweisen Umnutzung der Sporthalle zu einer Versammlungsstätte.
Das äußere Erscheinungsbild der Sporthalle bleibt größtenteils erhalten. die Treppenanlagen und Zugänge werden durch Einhausungen und Vordächer vor unbefugtem Betreten geschützt. Außerdem wird der Zugang zu den Umkleiden, bedingt durch die innere räumliche Optimierung, leicht verschoben.
Gewerk bezogen:
Der gesamte Sportboden der Halle wird erneuert. Es werden ca. 2440m2 komplett neu aufgebaut. Das heißt inklusive der Bearbeitung des Bestandsbodens, hier müssen diverse Risse und Unebenheiten ausgeglichen werden, dann kommt ein konventioneller Sporthallenboden inklusive Unterbodenaufbau (Schwingboden) mit circa 2050m2 und derselbe Boden in starrer Ausführung in den Geräteräumen mit circa 390m2. Die Spielfeldmarkierungen belaufen sich auf circa 4400 laufende Meter. Die Leistungen umfassen den kompletten Aufbau inklusive vorbereitender Maßnahmen und späterer Ersteinpflegung der 2440m2 Sporthallenboden.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45212225

2.3 Erfüllungsort
Gesamtschule Schlebusch Ophovener Straße 4 51375 Leverkusen
Los Nutscode
DEA24

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Der gesamte Sportboden der Halle wird erneuert. Es werden ca. 2440m2 komplett neu aufgebaut. Das heißt inklusive der Bearbeitung des Bestandsbodens, hier müssen diverse Risse und Unebenheiten ausgeglichen werden, dann kommt ein konventioneller Sporthallenboden inklusive Unterbodenaufbau (Schwingboden) mit circa 2050m2 und derselbe Boden in starrer Ausführung in den Geräteräumen mit circa 390m2. Die Spielfeldmarkierungen belaufen sich auf circa 4400 laufende Meter. Die Leistungen umfassen den kompletten Aufbau inklusive vorbereitender Maßnahmen und späterer Ersteinpflegung der 2440m2 Sporthallenboden.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-01-31

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Einzureichende Unterlagen:
– Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerksrolle des Firmen- oder Wohnsitzes (auf Anforderung der Vergabestelle vorzulegen): Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerks-rolle des Firmen- oder Wohnsitzes beziehungsweise ein anderer Nachweis über die erlaubte Berufsausübung nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens, in dem das Unternehmen ansässig ist.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Einzureichende Unterlagen:
– Erklärung zur Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen): Erklärung eines Versicherungsunternehmens, dass mit dem Bewerber im Auftragsfall eine Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung über die in den Mindestanforderungen genannten Deckungssummen abgeschlossen wird oder eine solche Versicherung bereits besteht.
– Mindestjahresumsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrages (maximal für die letzten drei Jahre) (auf Anforderung der Vergabestelle mittels Eigenerklärung vorzulegen): Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen. Ein gegebenenfalls geforderter Mindestjahresumsatz netto ist den Mindestanforderungen zu entnehmen.
– Nachweis zur Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung (auf Anforderung der Vergabestelle mittels Dritterklärung vorzulegen): Nachweis des Bestehens einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung mit den unter den Mindeststandards geforderten Deckungssummen