Vergabe: 28.02.2022 – Wirtschaftsbetriebe Duisburg – AöR – 84144 Geisenhausen – Behandlung und Beseitigung ungefährlicher Siedlungs- und anderer Abfälle

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 050-130257
Erfüllungsort:DUISBURG, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:47051
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEA12 - DUISBURG, KREISFREIE STADT
Auftragsvergabe:28.02.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-90513000 Behandlung und Beseitigung ungefährlicher Siedlungs- und anderer Abfälle
Anzahl Angebote:6
Auftragswert:1098500.00 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Entsorgung | Baustelleneinrichtung | Rückbau | Container |
Auftraggeber
Auftraggeber:Wirtschaftsbetriebe Duisburg - AöR
Straße:Schifferstraße 190
PLZ:47059
Nutscode:DEA12 - DUISBURG, KRFR.ST.
Ort:Duisburg
Land:DE
Kontakt:
Email:m.wagner@wb-duisburg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Lorenz Wittmann GmbH
Straße:Vilsbiburger Straße 70-74
PLZ:84144
Nutscode:DE221 - LANDSHUT, KREISFREIE STADT
Ort:Geisenhausen
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
2022-4 Übernahme, Transport, Sortierung und Verwertung von Alttextilien und Altschuhen (AVV 200110 und 200111)

1.2 CPV Code Hauptteil
90513000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Übernahme, Transport, Sortierung und Verwertung von ca. 2.600 t Alttextilien und Altschuhen (AVV 200110 und 200111).
Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg – AöR als öffentlich-rechtliche Entsorgungsträgerin sammelt Alttextilien und Altschuhe (AVV 200110 und 200111), im folgenden Alttextilien genannt, in extra dafür bereitgestellten Depotcontainern im gesamten Stadtgebiet Duisburg. Die in den geschlossenen Behältnissen gesammelten Alttextilien stammen vorwiegend aus Privathaushalten.
Die zuvor genannte Sammlung erfolgt an den Werktagen Montag bis Freitag sowie in absoluten Ausnahmefällen an Samstagen.
Die Alttextilien sollen von der Auftragnehmerin einer ordnungsgemäßen und schadlosen umweltgerechten Verwertung zugeführt werden.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 650000.00

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Übernahme + Verwertung von Alttextilien

2.3 Erfüllungsort
Duisburg Die Übernahme der Alttextilien erfolgt an einer zentralen Stelle (Konrad-Adenauer-Ring 9 – 13, 47167 Duisburg-Neumühl) im Stadtgebiet Duisburg mittels vier von der AN bereitzustellenden Wechselbrücken.
Los Nutscode
DEA12

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die auftragsgegenständliche Leistung umfasst die Übernahme, den Transport, die Sortierung und die Verwertung der von der Auftraggeberin (nachfolgend AG genannt) im Stadtgebiet Duisburg eingesammelten Alttextilien.
Die zu übernehmenden Alttextilien können in unterschiedlicher Qualität anfallen. Es kann sich um getragene, tragbare, verunreinigte, verschlissene und/oder untragbare Alttextilien handeln. D.h., Minderqualitäten sind von der AN zu tolerieren.
Die Übernahme der Alttextilien erfolgt an einer zentralen Stelle (Konrad-Adenauer-Ring 9 – 13, 47167 Duisburg-Neumühl) im Stadtgebiet Duisburg mittels vier von der AN bereitzustellenden Wechselbrücken.
Alternativ kann die Übernahme der Alttextilien an o.g. Örtlichkeit über die Auftragnehmerin (nachfolgend AN genannt) auch mittels zwei Stück gleichzeitig bereitzustellender Trailer erfolgen. Die bereitgestellten Trailer müssen mindestens über das gleiche Fassungsvermögen/Ladevolumen wie die vier Stück Wechselbrücken verfügen. Zudem müssen die bereitgestellten Trailer seitlich zu beladen/befüllen sein.
Die Befüllung der von der AN zur Verfügung gestellten Wechselbrücken/Trailer erfolgt durch die AG. Die von der AN zur Verfügung gestellten Wechselbrücken/Trailer müssen sich in einem technisch einwandfreien Zustand befinden. Hierzu gehört auch, dass eine ladungssichere Befüllung erfolgen kann (z.B. Bracken an den Seitenwänden der Trailer).
Bei der Qualitätskontrolle besteht die Möglichkeit, dass von der AN Personal zur Durchführung der selbigen im Rahmen der Befüllung der Wechselbrücken vor Ort zur Verfügung gestellt werden kann. Durch die Möglichkeit der Durchführung der Qualitätskontrolle durch einen Mitarbeiter der AN auf der Übernahmestelle der AG vor Ort ist garantiert, dass nach Annahme der Ware eine Reklamation im Hinblick auf den Zustand und die Qualität der Alttextilien durch die AN ausgeschlossen ist.
Sollte von der AN auf die Gestellung eines Mitarbeiters zur Qualitätskontrolle vor Ort im Rahmen der Befüllung verzichtet werden, gilt die Qualität der übernommenen Ware als einwandfrei, eine Reklamationen im Hinblick auf den Zustand und die Qualität der Alttextilien durch die AN ist somit ausgeschlossen.
Trockene Stellplätze für die Wechselbrücken bzw. Trailer stehen nicht zur Verfügung. Sofern es für die AN von Bedeutung ist, dass die eingesammelten und verladenen Säcke mit Alttextilien in den Wechselbrücken/Trailern trocken zwischengelagert werden, so ist dieses durch die AN in geeigneter Form mittels der von ihr zu stellenden Wechselbrücken/Trailer sicherzustellen.
Die zu befüllenden Wechselbrücken bzw. Trailer werden bis zur Abholung durch die AN von der AG kostenfrei zwischengelagert.
Hinweis: Im Leistungszeitraum kann sich die Örtlichkeit der vorgenannten Übernahmestelle verändern. Der Ortswechsel geschieht innerhalb des Stadtgebietes Duisburgs. Ein genauer Zeitpunkt des möglichen Ortswechsels kann nicht angegeben werden.
Mengen an Alttextilien:
Aufgrund der bisherigen Erfahrungen fallen monatlich durchschnittlich ca. 220 t an Alttextilien an. Aufgrund dieser Erfahrungen wird für den Leistungszeitraum vom 01. März 2022 bis 28. Februar 2023 (12 Monate) von einer anfallenden Gesamtmenge von ca. 2.600 t Alttextilien zur Verwertung ausgegangen. Die Mengen wurden auf der Grundlage der in den Jahren 2020 und bis einschl. Oktober 2021 eingesammelten Mengen ermittelt.
Mengenabweichungen im Gesamtaufkommen der Alttextilsammlung sind in diesem Zeitraum möglich und von der AN zu tolerieren und bei der Kalkulation der Vergütung zu berücksichtigen.
Die Mengenangaben dienen nur als Kalkulationshilfen und sind keine verbindlichen Mengenangaben, da sie eine für die Zukunft prognostizierte Menge darstellen. Änderungen in den jeweiligen Mengenangaben im Bereich von +/- 20% sind von der Bieterin im Rahmen der Preisbildung einzukalkulieren und führen nicht zu einer Veränderung der jeweiligen angebotenen Konditionen.
Abtransport der Alttextilien:
Die Alttextilien sind von der AN von der Übernahmestelle zu einer Sortier- bzw. Aufbereitungsanlage zu transportieren. Der Transport hat durch die AN oder durch ein von ihr beauftragtes Drittunternehmen zu erfolgen. Der Austausch der Wechselbrücken bzw. Trailer muss kontinuierlich/täglich durch die AN erfolgen. Dieser kontinuierliche/tägliche Austausch muss ohne gesonderten Abruf erfolgen. Ein telefonischer Abruf erfolgt seitens der AG nur in Sonderfällen.
Seitens der AN ist immer eine ausreichende Anzahl an Wechselbrücken (vier Stück) bzw. an Trailern (2 Stück) sowie entsprechenden Fahrzeugen zur Leistungserbringung vorzuhalten.
Anmerkung: Eine größere Anzahl an Wechselbrücken bzw. Trailern kann auf der o.g. Örtlichkeit Konrad-Adenauer-Ring 9 – 13, 47167 Duisburg-Neumühl, aus Platzgründen nicht aufgestellt werden. Aufgrund der anfallenden Mengen an Alttextilien ist somit zwingend ein täglicher Austausch von Wechselbrücken bzw. Trailern erforderlich. Dieser Sachverhalt ist von der AN bei der Leistungserbringung zu berücksichtigen und entsprechend zu kalkulieren.
Die Übernahmestelle ist von Montag – Donnerstag im Zeitraum von 7.30 Uhr – 16.00 Uhr, und an Freitagen von 7.30 Uhr – 15.00 Uhr geöffnet. Außerhalb der vorgenannten Öffnungszeiten – einschließlich kompletter Samstage – ist das Gelände der Übernahmestelle verschlossen und somit nicht ohne vorherige Absprache zugänglich. Der Austausch der Wechselbrücken/Trailer soll innerhalb der vorgenannten Öffnungszeiten erfolgen.
Im Ausnahmefall könnte der Austausch der Wechselbrücken/Trailer von Montag – Freitag auch außerhalb der vorgenannten Öffnungszeiten stattfinden. Hier ist dann eine frühzeitige Absprache hinsichtlich der Zugänglichkeit zum Gelände der Übernahmestelle zwischen der AN und der AG erforderlich.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.10 Zusätzliche Angaben
Sortierung und Verwertung der Alttextilien
Die Sortierung hat durch die AN in einer hierzu genehmigten Sortier- bzw. Aufbereitungsanlage zu erfolgen.
Die AN muss insbesondere sicherstellen, dass bei der Verwertung der Alttextilien die abfallrechtlichen Bestimmungen eingehalten werden. Das heißt insbesondere, dass Sortierreste gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) entsorgt werden und unbrauchbare Kleidung, textile Reste und Abfälle nicht in Container anderer Organisationen oder deren Straßensammlung zugeführt werden.
Die AG möchte eine qualitativ hochwertige Alttextilverwertung betreiben. Dabei ist die Umsetzung der 5-stufigen Abfallhierarchie des Kreislaufwirtschaftsgesetzes und der EU-Richtlinie 2008/98/EG unbedingt zu beachten. Die Abfallvermeidung durch Wiederverwendung (Second-Hand) sollte eine hohe Priorität haben. Außerdem muss eine stoffliche Verwertung der nicht mehr tragfähigen Bekleidung auf dem jeweiligen Stand der Technik sichergestellt sein.

3. Teilnahmebedingungen