Abgabefrist: 12.07.2022 – Stadt Regensburg – 93047 REGENSBURG, KREISFREIE STADT – Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 114-321683
Erfüllungsort:REGENSBURG, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:93047
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE232 - REGENSBURG, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:15.06.2022
Abgabefrist:12.07.2022
Submission:12.07.2022
Bindefrist:24.09.2022
Projektstart:19.09.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71321000 Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | 6-Förderanlagen | Aufzug | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 9-Betreuung und Doku | Neubau | Schule | Verwaltungsgebäude | Kaserne |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Regensburg
Straße:D.-Martin-Luther-Str. 3
PLZ:93047
Nutscode :DE232 - REGENSBURG, KREISFREIE STADT
Ort:Regensburg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabestelle@regensburg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/226983

Vergabenummer:
2022/S 114-321683

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
22 E 046 – Neubau Grundschule Kasernenviertel Elektro- und Aufzugsplanung

1.2 CPV Code Hauptteil
71321000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Flächen der Prinz-Leopold- und der Pionierkaserne im Stadtosten soll in den nächsten Jahren in ein Innovationsquartier für grünes, soziales und innovatives Leben und Arbeiten umgewandelt werden. Im Zuge dieser Entwicklungsmaßnahmen soll auf einer Teilfläche der Pionierkaserne eine neue, vierzügige Grundschule mit zweifach Turnhalle, Ganztagesangebot und einem viergruppigen Hort errichtet werden.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE232

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Flächen der Prinz-Leopold- und der Pionierkaserne im Stadtosten soll in den nächsten Jahren in ein Innovationsquartier für grünes, soziales und innovatives Leben und Arbeiten umgewandelt werden. Im Zuge dieser Entwicklungsmaßnahmen soll auf einer Teilfläche der Pionierkaserne eine neue, vierzügige Grundschule mit zweifach Turnhalle, Ganztagesangebot und einem viergruppigen Hort errichtet werden.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2026-11-30
Anzahl Kandidaten: 4

2.9 Angaben zu Optionen
Stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen 3 bis 9.
Beschreibung der Optionen:
Zunächst werden die Leistungsphasen 1 und 2 beauftragt. Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung der weiteren Stufen besteht nicht.
Die Besonderen Leistungen und die optionalen Besonderen Leistungen für die Planungsleistungen gemäß den Vergabeunterlagen

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Die Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung muss gegeben sein, § 44 VgV.
Für die Erfüllung der Eignungskriterien ist grundsätzlich mit dem Angebot das Formblatt L124 bzw. II.6 Eigenerklärungen zur Eignung (Vergabehandbuch Bayern) oder die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE, § 50 VgV) einzureichen.
Auf Verlangen sind die Nachweise zu den Eigenerklärungen gemäß § 56 Abs. 2 und 4 VgV innerhalb einer angemessenen Frist vorzulegen.
Weitere Eignungsanforderungen siehe unter den Punkten III.1.2), III.1.3), III.2.1) und III.2.3).
*
Für Bietergemeinschaften gelten die §§ 43 und 47 Abs. 4 VgV.
Bietergemeinschaften haben mit dem Angebot eine Erklärung abzugeben, in der alle Mitglieder und ein bevollmächtigter Vertreter (= Ansprechpartner während des gesamten Verfahrens) zu benennen sind und die von allen Mitgliedern rechtsverbindlich zu unterschreiben ist (Formblatt L234 bzw. III.9).
Jedes Mitglied der Bietergemeinschaft muss eine eigene Eigenerklärung zur Eignung (Formblatt L124 bzw. II.6) abgeben.
Es ist unzulässig, als Mitglied einer Bietergemeinschaft und gleichzeitig als einzelner Bieter bzw. als Mitglied mehrerer Bietergemeinschaften ein Angebot abzugeben.
Bietergemeinschaften von Unternehmen, die in potentiellem Wettbewerb miteinander stehen, müssen auf Verlangen eine kartellrechtliche Unbedenklichkeitsbescheinigung abgeben.
Der Auftragnehmer ist verpflichtet Änderungen z. B. bei der Zusammensetzung einer BG sofort anzuzeigen.
*
Bei Nachunternehmerleistungen (§ 36 VgV) ist mit dem Angebot anzugeben, welche Teile des Auftrags unter Umständen als Unteraufträge vergeben werden sollen (Formblatt L235 bzw. III.7).
*
Sofern für die von einem Unterauftragnehmer zu erbringende Teilleistung der Bieter selbst nicht geeignet ist, liegt ein Fall der Eignungsleihe hinsichtlich der technischen oder beruflichen Leistungsfähigkeit vor, § 47 VgV.
In diesem Fall sind die Namen der Unternehmen und die Leistungen/Kapazitäten, die von diesen Unternehmen in Anspruch genommen werden sollen, zu benennen (Formblatt L235 bzw. III.7).
Außerdem sind mit dem Angebot die unterschriebene Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen (Formblatt L236 bzw. III.8) und deren eigene Eigenerklärung zur Eignung (Formblatt L124 bzw. II.6) abzugeben.
Auf Verlangen sind auch hier die entsprechenden Nachweise speziell für die in Anspruch genommene Eignung vorzulegen.