Abgabefrist: 20.04.2022 – Stadt Pirmasens – Zentrale Vergabestelle – 66953 PIRMASENS, KREISFREIE STADT – Bodenbelags- und Wandverkleidungsarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 057-148154
Erfüllungsort:PIRMASENS, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:66953
Objekt:Landgraf-Ludwig-Realschule Alleestr. 22-24 66953 Pirmasens
Nutscode Erfüllungsort:DEB37 - PIRMASENS, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:22.03.2022
Abgabefrist:20.04.2022
Submission:20.04.2022
Bindefrist:17.06.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45430000 Bodenbelags- und Wandverkleidungsarbeiten

Schlagwörter:

Trockenbau | Vorsatzschale | Neubau | Umbau | Sanierung | Schule |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Pirmasens - Zentrale Vergabestelle
Straße:Alleestr. 20
PLZ:66953
Nutscode :DEB37 - PIRMASENS, KREISFREIE STADT
Ort:Pirmasens
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Rechnungsprüfungsamt - Zentrale Vergabestelle
Email;zentralevergabestelle@pirmasens.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.rlp.vergabekommunal.de/Satellite/notice/CXS0YDEYYF3/documents

Vergabenummer:
2022/S 057-148154

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
72 Generalsanierung Landgraf-Ludwig-Realschule – Los 12.1 Trockenbauarbeiten Turnhalle

1.2 CPV Code Hauptteil
45324000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Trockenbauarbeiten Turnhalle
Die Wandflächen oberhalb der Prallwandkonstruktion werden mit ballwurfsicheren Vor-wänden verkleidet, zur Angleichung an die Prallwandkonstruktion und zur Abdeckung von Installationen und Geräten.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45430000

2.3 Erfüllungsort
Landgraf-Ludwig-Realschule Alleestr. 22-24 66953 Pirmasens
Los Nutscode
DEB37

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Vorsatzschale 65 mm, 2xGKF 12,5 mm, ballwurfsicher, Flächen ab 10 m2 75,00 m2
Vorsatzschale 2xGKF 12,5 mm, ballwurfsicher, Flächen 3 – 10 m2 42,00 m2
Vorsatzschale 2xGKF 12,5 mm, ballwurfsicher, vor Stützen, Flächen bis 3 m2 75,00 m2
Kantenausbildung Vorsatzschale 150,00 m
Fugenanschlüsse, elastisch 190,00 m
Unterkonstruktion für Vorsatzschale, Fläche bis 4 m2 6,50 m2
Vorwand, freitragend, 125 mm, 2xGKF 12,5 mm, ballwurfsicher 55,00 m2
Wandkonsole, horizontal als Auflager Vorsatzschale 48,00 m
Wandkonsole, horizontal als Auflager Vorwand 250/125 mm 15,00 m
Schraubverankerung für Konsolmontage M8, 110 mm 750 Stck
Schraubverankerung für Konsolmontage, M10, 130 mm 30 Stck
Vorsatzschale / Wände mit GKFI-Platten, Zulage 250,00 m2
Rückverankerung GK-Vorwand, oberer Abschluss 18,00 m
Schalterdosenausschnitt 18 Stck
Zulage Runde Ausschnitte mit einem Durchmesser >70 bis 150 mm, 5 Stck
Zulage Runde Ausschnitte bis 70 mm im Durchmesser 80 Stck
Rechteckige Ausschnitte 5 Stck

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
– Nachweis über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerksrolle ihres Sitzes oder Wohnsitzes
– Gewerbeanmeldung
– Qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft
– Aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister bei Angeboten über 30.000,00 EUR (wird von der Zentralen Vergabestelle eingeholt)
– Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt
Die Gültigkeitsdauer der o.g. Nachweise beläuft sich auf 13 Monate ab Ausstellung. Ausgenommen hiervon sind Nachweise, deren Gültigkeitsdauer bereits durch die erteilende Stelle vorgegeben wurde.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
– Das Landesgesetz zur Gewährleistung von Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Auftragsvergaben (Landestariftreuegesetz, LTTG) verpflichtet öffentliche Auftraggeber öffentliche Aufträge ab einem geschätzten Netto-Auftragswert von 20.000,00 EUR nur an solche Unternehmen zu vergeben, die bei Angebotsabgabe schriftlich eine Tariftreueerklärung bzw. eine Mindestentgelterklärung vorlegen. Bieter mit Sitz im Inland sowie deren Nachunternehmer und Verleiher von Arbeitskräften, mit Sitz im Inland, haben eine Verpflichtungserklärung abzugeben, einen Mindestlohn zu zahlen.
– Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes
– Freistellungsbescheinigung des Finanzamtes gem. § 48 b EStG
– Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkassen (gesetzliche Sozialversicherung)
– Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkassen (SOKA), soweit der Betrieb beitragspflichtig ist
– Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen
– Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbar gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde
– Ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet
Die Gültigkeitsdauer der o.g. Nachweise beläuft sich auf 13 Monate ab Ausstellung. Ausgenommen hiervon sind Nachweise, deren Gültigkeitsdauer bereits durch die erteilende Stelle vorgegeben wurde.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
– Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu fünf abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, wobei für die wichtigsten Bauleistungen Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis beizufügen sind; es sind mindestens drei Referenznachweise mit mindestens folgenden Angaben vorzulegen: Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme; Ausführungszeitraum; stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe der ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung) Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller Besonderheiten der Ausführung; Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau, Umbau, Denkmal); Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner, Nachunternehmer); ggf. Angabe der Gewerke, die mit eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden; Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung
– Angaben über die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischem Leitungspersonal
– Angabe, welche Teile des Auftrags der Unternehmer unter Umständen als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt