Abgabefrist: 18.01.2022 – Die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Westfalen – 44532 UNNA – Bauarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 242-636746
Erfüllungsort:UNNA
PLZ Erfüllungsort:44532
Objekt:AK Do/UN A1
Nutscode Erfüllungsort:DEA5C - UNNA
Veröffentlichung:14.12.2021
Abgabefrist:18.01.2022
Submission:18.01.2022
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45000000 Bauarbeiten

Schlagwörter:

Baustelleneinrichtung | Einrichtung | Baustraße | Verkehrssicherung | Sanierung | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Westfalen
Straße:Otto-Krafft-Platz 8
PLZ:59065
Nutscode :DEA54 - HAMM, KREISFREIE STADT
Ort:Hamm
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;FU-WEF-NL-HAMVergabeservice@autobahn.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYYVDC1C/documents

Vergabenummer:
2021/S 242-636746

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
A1 Fahrbahnerneuerung Los 1 – Vorarbeiten AK DO/UN (VS+mSWA), Los 2 – Vorarbeiten AK DO/UN (BAB-Verbreiterung), Los 3 – Vorarbeiten AK DO/UN (FRS)

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
BAB-Verbreiterung in RiFa Bremen der A1
BW-Verbreiterung (BW 14,15,16)
Anlegung Rettungsrampen und Baustraßen für 6+0 Verkehrsführung
Kanalbau parallel zur BAB in nördlicher Richtung
Erneuerung der FRS
Verkehrssicherung Phase 1-7

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Vorarbeiten AK DO/UN;BW 14-15

Losnr.: 2
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45000000

2.3 Erfüllungsort
AK Do/UN A1
Los Nutscode
DEA5C

2.4 Beschreibung der Beschaffung
BAB-Verbreiterung in RiFa Bremen der A1
BW-Verbreiterung (BW 14,15,16)
Anlegung Rettungsrampen und Baustraßen für 6+0 Verkehrsführung
Kanalbau parallel zur BAB in nördlicher Richtung

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auf Verlangen folgende Angaben vorzulegen.
1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregisters
Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde, ob sich das Unternehmen in der Liquidation befindet, dass nachweislich keine schweren Verfehlungen begangen wurden, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellen, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.
Näheres siehe Vergabeunterlagen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Nachweis der Eignung durch Angabe:
– des Umsatzes des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen
– zur Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
Näheres siehe Vergabeunterlagen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Nachweis der Eignung durch:
– Angabe der Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal
– die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes.
Näheres siehe Vergabeunterlagen.
Auftragsspezifische Nachweis:
– Nachweis der Qualifikation der geprüften Fachkraft für Fahrbahnmarkierungen gemäß den Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Markierungen auf Straßen
(ZTV M13).
– Nachweis der Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen für die Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen gemäß dem Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von an Arbeitsstellen an Straßen (MVAS 99).
– Nachweis der Qualifikation der zu benennenden Montagefachkraft gemäß den Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Fahrzeugrückhaltesysteme
(ZTV FRS 2013, Fassung 2017).
– Nachweis der Qualifikation der sachkundigen Fachkraft gemäß den Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Ingenieurbauten (ZTV-ING, Januar 2018).
– Nachweis über die Kennzeichnung der Güteüberwachung sowie Benennung der anerkennenden Straßenbaubehörde gemäß TL G DSK-StB
– Nachweis über die Kennzeichnung der Güteüberwachung sowie Benennung der anerkennenden Straßenbaubehörde gemäß TL G OB-StB
– Nachweis über die Kennzeichnung der Güteüberwachung sowie Benennung der anerkennenden Straßenbaubehörde gemäß TL G DSH-V-StB
Bei ausländischen Bietern wird ein gleichwertiger Qualifikationsnachweis verlangt. Die auftragspezifischen Nachweise sind auf Verlangen der Vergabestelle einzureichen.