Vergabe: 18.02.2022 – Autobahn GmbH des Bundes, NL Ost – 01109 Dresden – Dienstleistungen im Bauwesen

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 040-103816
Erfüllungsort:DRESDEN
PLZ Erfüllungsort:01067
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DED2 - DRESDEN
Auftragsvergabe:18.02.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71500000 Dienstleistungen im Bauwesen
Anzahl Angebote:4
Auftragswert:0.01 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Asphalt | Bauleitung | Verkehrssicherung | Institut | Verwaltungsgebäude | Gebäude + Innenräume | Einrichtung | Bauüberwachung | SiGeKo | Sanierung | Rückbau |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Autobahn GmbH des Bundes, NL Ost
Straße:Magdeburger Straße 51
PLZ:06112
Nutscode:DEE02 - HALLE (SAALE), KREISFR.STADT
Ort:Halle
Land:DE
Kontakt:Abteilung B4 Zentrale Vergabestelle
Email:vergabe.ost@autobahn.de
Telefon:+49 35121298793

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Prof. Dr.-Ing. H. Bechert + Partner Ingenieurbüro für Bauwesen
Straße:Alexander-Herzen-Str. 9
PLZ:01109
Nutscode:DED2 - DRESDEN
Ort:Dresden
Kontakt:
Email:mail@ibb-dd.de
Telefon:+49 35188567-0

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
A4, FBE AD Dresden-West – AS Dresden-Neustadt BOL/BÜ/SiGeko

1.2 CPV Code Hauptteil
71500000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
A4, FBE AD Dresden-West – AS Dresden-Neustadt
Los 1 – BOL/BÜ/Objektbetreuung (gem. §§ 45 ff. HOAI)
Los 2 – Sicherheits- und Gesundheitskoordination gemäß BaustellV

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Los 1

Losnr.: 1
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71500000

2.3 Erfüllungsort
A4 – FBE AD Dresden-West – AS Dresden-Neustadt
Los Nutscode
DED2

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Los 1: A4, FBE AD Dresden-West – AS Dresden-Neustadt
– BOL/BÜ/Objektbetreuung (gem. §§ 45 ff. HOAI)
– Objektplanung Verkehrsanlagen, Leistungsphasen 8 (BOL) und 9 (Objektbetreuung) gem. §§ 45 ff. HOAI
– Örtliche Bauüberwachung (BÜ) – gem. §§ 45 ff. HOAI für folgende Maßnahme:
Bei der vorliegenden Baumaßnahme handelt es sich um um die Sanierungsmaßnahme der BAB A4 Aachen – Görlitz, Abschnitt AD Dresden-West – AS Dresden-Neustadt, RF Görlitz, im Zuständigkeitsbereich der Autobahnmeisterei Dresden-Hellerau. Die Länge des Abschnittes beträgt ca. 2,920 Kilometer.
Die vorhandene Betonfahrbahn (26 cm Betondeckschicht und 10 cm Asphalttragschicht) ist gegen eine neue Asphaltfahrbahn (Tragschicht, Binderschicht, Deckschicht) auszutauschen. Die vorhandenen Entwässerungs-anlagen inkl. Bordeinfassungen sind zu erneuern. Weiterhin erfolgt die Erneuerung der Fahrzeugrückhaltesys-teme am rechten Fahrbahnrand. Aufgrund der Eingriffe in die Bankette ist beidseitig eine Erneuerung notwen-dig. Die Fahrbahn erhält eine Folienmarkierung. Im Zuge der Baumaßnahme ist die Asphaltdeckschicht des Bauwerks A-BW 17 zu erneuern.
Die AS Dresden-Altstadt (Südseite) ist während der Bauphase 1.2 voll gesperrt. In dieser Zeit erfolgt die Sanie-rung des Standstreifens und des Laststreifens der BAB A4.
Die Maßnahmen zur Verkehrsführung erfolgen gemäß den Regelplänen D III/1 nach dem Prinzip 2n+2n und D II/5 nach dem Prinzip 4+2. Für diese ist eine provisorische Fahrbahnverbreiterung von 0,50 m der RF Görlitz notwendig.
Folgender Bauablauf ist vorgesehen:
Bauphase 0.1: Öffnen der Mittelstreifenüberfahrten
Bauphase 0.2: provisorische Fahrbahnverbreiterung
Bauphase 1.1: Fahrbahnerneuerung Überholspuren
Bauphase 1.2: Fahrbahnerneuerung Last – und Standstreifen
Bauphase 2.1: Rückbau provisorische Fahrbahn
Bauphase 2.2 Schließen der Mittelstreifenüberfahrten
Folgende Einzelmaßnahmen sind Bestandteil der Maßnahme (Errichtung in mehreren Bauabschnitten):
­ Einrichtung einer Verkehrsführung
– Herstellen einer provisorischen Fahrbahnverbreiterung
– Rückbau passiver Schutzeinrichtungen
– Rückbau Entwässerungsanlagen
– Rückbau Betonfahrbahn einschließlich Bankette
– Profilierung Tragschicht ohne Bindemittel
– Einbau Tragschicht, Binderschicht, Deckschicht
– Herstellung Fugen, Bankette, Komplettierung
– Herstellung Entwässerungsanlagen
– Herstellung Fahrzeugrückhaltesysteme
– Herstellung einer dauerhaften Markierung
– Rückbau provisorische Fahrbahnverbreiterung
– Rückbau Verkehrsführung
Losaufteilung der Bauleistungen:
Die Vergabe der Bauleistungen erfolgt getrennt in folgenden Baulosen:
– Verkehrssicherung (Baulos 1)
– Erd- und Oberbau (Baulos 2)
– Markierung (Baulos 3)
– Fahrzeugrückhaltesysteme (Baulos 4)
Es sind daher voraussichtlich insgesamt vier unterschiedliche Auftragnehmer zzgl. der Kontrollprüfungen zu koordinieren und zu überwachen.
Kontrollprüfungen:
Die durchzuführenden Kontrollprüfungen des separat beauftragten Labors sind zu koordinieren, zu überwachen sowie die Rechnungen zu prüfen.
Betriebsform:
Baulos 1 (Verkehrssicherung), Baulos 2 (Erd- und Oberbau), Baulos 3 (Markierung), Baulos 4 (FRS)
Die Maßnahme wird in der Betriebsform 4 (Arbeiten rund um die Uhr, 24 Stunden) umgesetzt.
Bauzeit:
04.04.2022 bis 30.10.2022

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-10-30

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Eigenerklärung über die Erlaubnis zur Berufsausübung, je nach
den Rechtsvorschriften des Staates, in dem der Bieter
niedergelassen ist. Geeignet ist die Eintragung im
Handelsregister oder einem vergleichbaren Register seines
Staates, oder soweit er dazu nicht verpflichtet ist, die Erlaubnis
zur Berufsausübung durch Eintragung bei der Ingenieurkammer
oder einer vergleichbaren Organisation.
B06_1 Eigenerklärung-Eignung (Los 1)
B11_1 Eigenerklärung-Eignung (Los 2)

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
– Nachweis, dass im Auftragsfall eine
Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme
abgeschlossen wird.
– Erklärung über den Umsatz im Tätigkeitsbereich des Auftrags
in den letzten drei Geschäftsjahren.
Nachweise mittels Angabe im Vordrucken und/oder als Anlage des Bieters
B06_1 Eigenerklärung-Eignung, und B06_2 Unterlage Eignungs-Zuschlagskriterien (Los 1).
B11_1 Eigenerklärung-Eignung, und B11_2 Unterlage Eignungs-Zuschlagskriterien (Los 2).

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
– Unternehmensbezogene Referenzen (Los 1 und 2):
Ausführung von Leistungen in den
letzten fünf Jahren, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind.
– Angabe der Anzahl der Beschäftigten der letzten 3 Jahre (Los 1 und 2),
– Erklärung über ein bestehendes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 oder vergleichbares QM-System (Los 1 und 2)
– Angabe und Nachweis der Qualifikation der vorgesehenen Führungskräfte und des technischen Personals (Los 1 und 2)
– Angabe der technischen Ausstattung (Los 1 und 2)
Nachweise mittels Angabe im Vordruck sowie Anlage von geforderten Nachweisen
B06_2 Unterlage Eignungs-Zuschlagskriterien (Los 1)
B11_2 Unterlage Eignungs-Zuschlagskriterien (Los 2)
– Angabe der Leistungen anderer Unternehmen (Los 1 und 2)
Falls zutreffend: Nachweis mittels Angabe im Vordruck:
B04_Leistung_Unterauftragnehmer und ggf.
B05_Verzeichnis anderer Unternehmen (Eignungsleihe) sowie
ggf. entsprechende Erklärungen des Nachunternehmers zur
Erfüllung der Mindestanforderungen an die Eignung.