Abgabefrist: 10.05.2022 – Stadt Gelsenkirchen – 45879 GELSENKIRCHEN, KREISFREIE STAD – Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 070-182094
Erfüllungsort:GELSENKIRCHEN, KREISFREIE STAD
PLZ Erfüllungsort:45879
Objekt:Sporthallen Bochumer Str. 190 45886 Gelsenkirchen
Nutscode Erfüllungsort:DEA32 - GELSENKIRCHEN, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:08.04.2022
Abgabefrist:10.05.2022
Submission:10.05.2022
Bindefrist:01.07.2022
Projektstart:04.07.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45111000 Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung

Schlagwörter:

Baustelleneinrichtung | Elemente | Fliesen | Putz | Vorsatzschale | Abbrucharbeiten | Abdichtungsarbeiten | Bauzaun | Entsorgung | Sanitärcontainer | Container | Ausbau | Anbau | Sanierung | Rückbau | Schule | Sporthalle | Rohrleitungen | Kirche |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Gelsenkirchen
Straße:Wildenbruchplatz 7 (Eingang Augustastraße)
PLZ:45888
Nutscode :DEA32 - GELSENKIRCHEN, KREISFREIE STADT
Ort:Gelsenkirchen
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Referat 10 - Personal und Organisation, 10/4.2 - Zentrale Vergabestelle
Email;zentrale.vergabestelle@gelsenkirchen.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0Y6SYDQL/documents

Vergabenummer:
2022/S 070-182094

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Abbruch- und Rückbauarbeiten (2. Bauabschnitt) – Gesamtschule Ückendorf, hier: Sanierung der Sporthallen, Bochumer Straße 190, 45886 Gelsenkirchen

1.2 CPV Code Hauptteil
45111000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Abbruch- und Rückbauarbeiten

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Sporthallen Bochumer Str. 190 45886 Gelsenkirchen
Los Nutscode
DEA32

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Das Gebäude teilt sich in vier Hallen und Nebenbereichen auf. Die Halle A ist eine Dreifach-Sporthalle (27x45x7m), die als Versammlungsstätte geplant wird. Halle B (12x12x4m) wird als Gymnastikhalle genutzt und Halle C & D sind Eineinhalbfachhallen (18x36x5m). In den Nebenbereichen befinden sich pro Hallenteil, ein Geräte-, ein Sanitäts-, ein Putzmittel-/ Lagerraum sowie ein Umkleideblock. Der Umkleideblock teilt sich jeweils in einen Damen- und einen Herrenbereich sowie Lagerräume.
Die Abbruch- Rückbauarbeiten (2.BA) finden in den Hallen C & D sowie Nebenräumen statt.
– Demontage Wasserleitungen ca. 500 m
– Abbruch und Entsorgung der Abhangdecken ca. 750 m2, Sockelleisten ca. 550 m, Fliesen ca.750 m2, Türanlagen ca. 50 Stck, Prismenanbauleuchten ca. 150 Stck, Urinale, Waschbecken, WC-Anlagen ca. 150 Stck.
– Ausserbetriebnahme Trinkwasseranlage, Heizungsanlage, Demontage Lüftungsgerät
– Abbruch Dachrandverkleidung asbesthaltig, Demontage von Heizplatten ca. 500 Stck.
– Abbruch Festverglasung Alu/Glas, Oberlicht Alu/Glas/Paneele
– Geräteraumtore inkl. Führungsschienen ausbauen und entsorgen
– Vorsatzschale, GKB-Plattenwände, Höhe bis 3,75 m
– Baustellen-Sanitärcontainer, abschließbar liefern und vorhalten
– Bauzaun liefern und vorhalten ca. 300 m
– Bodenfläche mit Hartfaserplatten und Folie staub- und wasserdicht schützen ca. 750 m2
-Notabdichtung Fassade ca. 500 m2
-Abbruch Bodenplatte mit Handschachtung für Grundleitungsanschluss ca. 20m2
-Teilabbruch Sporthallendecke ca. 60m2

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-09-02

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Als vorläufiger Nachweis ist mit dem Angebot zunächst nur die Eigenerklärung des Bieters / der Bieterin auf dem in den Vergabeunterlagen beigefügten Formblatt 124 abzugeben. Die entsprechenden Bescheinigungen der zuständigen Stellen (Einzelnachweise) sind nur von den in die engere Wahl kommenden Bietern / Bieterinnen auf Verlangen der Vergabestelle einzureichen. Der Nachweis kann auch durch die Eintragung in das Präqualifikationsverzeichnis (PQ-Liste) geführt werden, sofern diese Bescheinigungen Bestandteil der PQ-Liste sind.
Einzureichende Unterlagen:
– Nachweis über die Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft (T2-VOB/RV) (auf Anforderung der Vergabestelle mittels Dritterklärung vorzulegen): Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen.
– Nachweis über die Registereintragungen (T2-VOB/RV) (auf Anforderung der Vergabestelle mittels Dritterklärung vorzulegen): Vorlage Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug, der Eintragung in die Handwerksrolle (Handwerkskarte) bzw. bei der Industrie- und Handelskammer – sofern eine Verpflichtung zur Eintragung in die genannten Register besteht.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Als vorläufiger Nachweis ist mit dem Angebot zunächst nur die Eigenerklärung des Bieters / der Bieterin auf dem in den Vergabeunterlagen beigefügten Formblatt 124 abzugeben. Die entsprechenden Bescheinigungen der zuständigen Stellen (Einzelnachweise) sind nur von den in die engere Wahl kommenden Bietern / Bieterinnen auf Verlangen der Vergabestelle einzureichen. Der Nachweis kann auch durch die Eintragung in das Präqualifikationsverzeichnis (PQ-Liste) geführt werden, sofern diese Bescheinigungen Bestandteil der PQ-Liste sind.
Einzureichende Unterlagen:
– Angabe der Umsätze der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (netto) (T2-VOB) (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Angabe der Umsätze des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (netto) im Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung).
– Nachweis zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen (T2-VOB/RV) (auf Anforderung der Vergabestelle mittels Dritterklärung vorzulegen): Nachweis, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, soweit eine Pflicht zur Beitragszahlung besteht, ordnungsgemäß erfüllt wurde, durch Vorlage der:
– Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung in Steuersachen
– Freistellungsbescheinigung nach § 48b Einkommensteuergesetz
– Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse (falls das Unternehmen beitragspflichtig ist).
– Nur falls zutreffend – Vorlage des Insolvenzplans (T2-VOB/RV) (auf Anforderung der Vergabestelle mittels Dritterklärung vorzulegen): Nur falls ein Insolvenzverfahren beantragt oder eröffnet wurde, ist ein rechtskräftig bestätigter Insolvenzplan vorzulegen.
– Versicherungsnachweis – Mindestdeckungssummen (T2-VOB/RV) (auf Anforderung der Vergabestelle mittels Dritterklärung vorzulegen): Nachweis einer Haftpflichtversicherung mit Mindestdeckungssummen von 5.000.000 EUR für Personenschäden und 1.000.000 EUR für Sach- und Vermögensschäden, jeweils pro Schadensfall und Schadensjahr.
In dem Fall, dass keine Versicherung in der geforderten Höhe vorliegt, ist eine Bestätigung einer Versicherung vorzulegen, die die Absicht bestätigt, im Auftragsfall eine Versicherung in der geforderten Höhe abzuschließen. Vor Ausführungsbeginn ist der Versicherungsabschluss mit den geforderten Mindestdeckungssummen nachzuweisen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Als vorläufiger Nachweis ist mit dem Angebot zunächst nur die Eigenerklärung des Bieters / der Bieterin auf dem in den Vergabeunterlagen beigefügten Formblatt 124 abzugeben. Die entsprechenden Bescheinigungen der zuständigen Stellen (Einzelnachweise) sind nur von den in die engere Wahl kommenden Bietern / Bieterinnen auf Verlangen der Vergabestelle einzureichen. Der Nachweis kann auch durch die Eintragung in das Präqualifikationsverzeichnis (PQ-Liste) geführt werden, sofern diese Bescheinigungen Bestandteil der PQ-Liste sind.
Einzureichende Unterlagen:
– Angabe der Arbeitskräfte (T2-VOB) (auf Anforderung der Vergabestelle mittels Eigenerklärung vorzulegen): Angabe der Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal.
– Fach- und Sachkundenachweis/e TRGS (T2-VOB/UVgO/VgV/RV) (auf Anforderung der Vergabestelle mittels Dritterklärung vorzulegen): Fach- bzw. Sachkundenachweis gemäß:
– TRGS 519
– TRGS 521
– TRGS 524
Die Fach- bzw. Sachkunde nach TRGS 519, TRGS 521 und TRGS 524 muss durch Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen im eigenen Betrieb nachgewiesen werden.
– Nachweis von 3 Referenzen (T2-VOB/RV) (auf Anforderung der Vergabestelle mittels Eigenerklärung vorzulegen): 3 Referenznachweise über die Ausführung von Leistungen in den letzten fünf Kalenderjahren, bzw. dem in der Auftragsbekanntmachung angegebenen Zeitraum, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, mit den im Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) geforderten Angaben.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Einzureichende Unterlagen:
– Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde (T2-VOB/RV) (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Angabe im Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung), dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber/Bewerberin oder Bieter/Bieterin in Frage stellt.