Abgabefrist: 24.03.2022 – Krankenhaus GmbH für Gesundheit und Soziales – 72535 ALB-DONAU-KREIS – Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 040-102865
Erfüllungsort:ALB-DONAU-KREIS
PLZ Erfüllungsort:72535
Objekt:Krankenhaus GmbH für Gesundheit und Soziales Hopfenhausstrasse 2 89584 Ehingen
Nutscode Erfüllungsort:DE145 - ALB-DONAU-KREIS
Veröffentlichung:25.02.2022
Abgabefrist:24.03.2022
Submission:24.03.2022
Bindefrist:19.05.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Projektmanagement | besondere Leistungen | 2-VorplanungNeubau | Ausbau | Anbau | Sanierung | Rückbau | im laufenden Betrieb | Fördermittel | Verwaltungsgebäude | Krankenhaus |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Krankenhaus GmbH für Gesundheit und Soziales
Straße:Hopfenhausstrasse 2
PLZ:89584
Nutscode :DE145 - ALB-DONAU-KREIS
Ort:Ehingen
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Krankenhaus GmbH
Email;m.maichel@adk-gmbh.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Winkelman Consulting
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:München
Kontakt:
Email:Winkelman Consultinginfo@winkelman-consulting.eu
Telefon:+49 8967804007

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YB2RJWG/documents

Vergabenummer:
2022/S 040-102865

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
ADK_PRJSTRG_bewerbungsphase

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand der Ausschreibung ist die Vergabe von freiberuflichen Leistungen Projektsteuerung nach § 2 AHO Heft 9, Stand März 2020 für die Projektstufen 2 bis 5 für den Neubau des Alb-Donau Klinikums; Leistungsstart der Projektsteuerung ist die Übernahme ab Ende Leistungsphase 2 HOAI der Planungsleistungen sowie die Umsetzung der dann abschließend festgelegten Zielplanung.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 2200000.00

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000

2.3 Erfüllungsort
Krankenhaus GmbH für Gesundheit und Soziales Hopfenhausstrasse 2 89584 Ehingen
Los Nutscode
DE145

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Krankenhaus GmbH Alb-Donau-Kreis (ADK) plant den Neubau des Alb-Donau Klinikums Ehingen am bestehenden Standort Hopfenhausstrasse 2, 89584 Ehingen.
Zur Strukturverbesserung, zukunftssicheren Ausrichtung, Stärkung des Standortes sowie zur Behebung der Schwachstellen im vorhandenen Gebäudebestand soll mit der Durchführung der Gesamtbaumaßnahme die Erneuerung aller Funktionsstellen am Standort Ehingen vorgenommen und Teilbereiche der ADK-Kliniken dort konzentriert werden.
Grundlage ist die Zielplanung der Klinik Ehingen, wobei mittlerweile vorgesehen ist, den Krankenhausneubau in einem Bauabschnitt umzusetzen. Ergänzend sind diverse vorbereitende Maßnahmen erforderlich, unter anderem: Abbruch des bestehenden Parkhauses und Ersatzbau an anderer Stelle, Verbindungsbauwerke Bestandsanbau, Erweiterung Rechenzentrum mit Technikzentrale (Energie-/ Elektrozentrale) sowie u.a. ein Zentrallager und Verteilerküche.
Die Baustelle findet bei angrenzend laufendem Krankenhausbetrieb statt.
Die Maßnahme hat nach Funktions-/Raumprogramm eine Soll Nutzfläche von rd. 14.350 m². Die umzusetzende Bettenkapazität beinhaltet 260 Pflegebetten.
Die Planungsbearbeitung befindet sich derzeit in der Finalisierung der Zielplanung und am Beginn der LPH 2 Vorplanung.

2.6 Geschätzter Wert
EUR>2200000.00

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Alle Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften, die nicht ausgeschlossen worden sind und die Mindestanforderungen an die Eignung erfüllen (siehe III.1.1. – III.1.3 dieser Bekanntmachung) werden zur Begrenzung der Anzahl der Bewerber nach Eignungskriterien bewertet.
Dabei werden Wertungspunkte für die Vergleichbarkeit von Referenzen vergeben. Aufgrund der erreichten Wertungspunkte wird eine Rangfolge gebildet. Der Auftraggeber wird mindestens 3 bis maximal 5 geeignete Bewerber – unabhängig davon ob es sich hierbei um einen Bewerber oder eine Bewerbergemeinschaft (jeweils mit bzw. ohne Nachunternehmer) handelt – auffordern, ein Erstangebot abzugeben.
Erfüllen mehrere Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl auch nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zugrunde gelegten Eignungskriterien zu hoch, wird die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los getroffen (§ 75 Abs.6 VgV).
Neben der Erfüllung der unter III.1.3 benannten Mindestanforderungen gilt nachstehender Wertungsmaßstab:
Es werden maximal 4 Referenzen berücksichtigt. Dabei werden Punkte vergeben für:
– Referenzprojekte > 70,0 Mio. EUR brutto (KGR 200-700) (d.h. ab 80 Mio. EUR 1 Pkt., ab 90 Mio. EUR 2 Pkt. etc. >> max. 3 Pkt. ab 100 Mio.EUR), dabei gelten auch Maßnahmen, die in mehreren aufeinander folgenden BA abgewickelt wurden
– Öffentlich gefördertes Projekt nach KHG oder vergleichbarer Krankenhausbauförderung des Landes / des Bundes bzw. eines EU Mitgliedstaates inkl. Mitwirkung Förderantrag (1 Pkt.), Begleitung und Optimierung im Förderverfahren (1 Pkt.) sowie Mitwirkung bei der Erstellung der Verwendungsnachweise (1 Pkt.) >> max. 3 Pkt.
– Projektaufgabe kombiniert mit Vorwegmaßnahmen (1 Pkt.), Erweiterungsmaßnahmen (1 Pkt.), im laufenden Betrieb (1 Pkt.) >> max. 3 Pkt.
– Anzahl der umzusetzenden Pflegebetten (je 50 Betten 1 Pkt. >> max. 3 Pkt. ab 150
Pro nachgewiesener Projektanforderung pro Referenz werden o.g. Punkte vergeben.Insgesamt können somit maximal 4 x 3 x 4 = 48 Punkte erzielt werden.
Es ist pro Referenz mit konkreten projektbezogenen Erläuterungen darzustellen, inwieweit die o.g. Anforderungen erfüllt werden. Der Auftraggeber behält sich vor, die getätigten Aussagen durch Hinterfragen bei den benannten Referenzgebern bestätigen zu lassen.

2.9 Angaben zu Optionen
Gegenstand des Auftrags sind Leistungen (Grundleistungen und Besondere Leistungen) der Projektsteuerung gem. § 2 AHO Heft 9 (Stand März 2020), dabei zunächst die Leistungen der Projektstufe 2 inkl. der erforderlichen Einarbeitung.
Die Leistungen der weiteren Leistungsstufen sowie die dazugehörigen Besonderen Leistungen werden später abgerufen, und zwar ggf. zeitversetzt entweder vollständig oder beschränkt auf bestimmte Leistungsstufen bzw. einzelne Leistungen der Leistungsstufen.
Mit den Leistungen der Projektstufe 2 inkl. Einarbeitung ist unmittelbar nach Zuschlagserteilung zu beginnen.

2.10 Zusätzliche Angaben
Von der Veröffentlichung im Bewerbungsverfahrenen ausgenommen sind diejenigen Bereiche der Vergabeunterlagen, die unter anderem aufgrund von detaillierten Angaben zur Kostenprognose für das Projekt und zur aufgeschlüsselten Terminplanung von wesentlicher Bedeutung und daher besonders schützenswert sind. Diese Unterlagen werden zur Sicherstellung des erforderlichen Maßes an Vertraulichkeit gemäß § 41 Abs. 3 VgV erst nach Zugang einer in Textform unterzeichneten Vertraulichkeitserklärung (Abgabe mit Teilnahmeantrag) und nur für diejenigen Bieter zur Kenntnis gegeben, die zur Abgabe eines Angebots und der Teilnahme an Verhandlungen eingeladen werden.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Folgende Nachweise sind vom Bewerber bzw. der Bewerbergemeinschaft mit Abgabe des Teilnahmeantrags vorzulegen:
– Anlage N_1 / Berufs- bzw. Handelsregisterauszug bzw. Nachweis für die berufliche Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung. Hierbei wird zugelassen, wer nach dem für die öffentliche Auftragsvergabe geltenden Landesrecht berechtigt ist, die entsprechende Berufsbezeichnung zu tragen oder in der Bundesrepublik Deutschland entsprechend tätig zu werden (§ 75 Abs. 1 und 2 VgV). Für Bewerber mit Sitz in Deutschland gilt die Vorlage eines Nachweises für eine verantwortliche Person über die Eintragung in ein Berufsregister als Ingenieur der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen
– Bewerber mit Sitz im Ausland müssen mit dem Teilnahmeantrag die Erlaubnis der Berufsausübung im Staat ihrer Niederlassung nachweisen, soweit hierfür eine im Anhang XI der Richtlinie 2014/24/EU aufgeführte Registereintragung einschlägig ist;
– Bei Bewerbergemeinschaften gelten o.g. Anforderungen für sämtliche Mitglieder der Bewerbergemeinschaft
– Bei Vorlage eines Handelsregisterauszugs darf der Nachweis, zum Zeitpunkt des Ablaufs der Teilnahmefrist nicht älter als 6 Monate sein.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Folgende Angaben und Eigenerklärungen sind vom Bewerber bzw. der Bewerbergemeinschaft mit dem Teilnahmeantrag einzureichen:
E_6 / Erklärung über den Gesamtjahresumsatz (netto) sowie über den Jahresumsatz (netto) in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags innerhalb der letzten 3 Geschäftsjahre (2019 – 2021). Dabei sind folgende Mindestjahresumsätze nachzuweisen:
– 800 000 EUR (netto) pro Jahr in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags, d.h. mit Projektsteuerungsleistungen nach AHO, Heft_9
E_7 / Berufshaftpflichtversicherung mit Erklärung über folgende Deckungssummen,
— für Personenschäden bis zu 3 000 000 EUR,
— für sonstige Schäden bis zu 5 000 000 EUR.
bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens. Die Berufshaftpflichtversicherung muss während der gesamten Vertragszeit unterhalten und nachgewiesen werden einschließlich des Nachweises, dass die Haftpflichtversicherung auch Kosten wegen fehlerhafter Kosten- und Terminsteuerung umfasst. Es ist zu gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz in Höhe der genannten Deckungssummen besteht. In jedem Fall ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung pro Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der Deckungssumme beträgt einschließlich Bestätigung der Versicherung, dass die Haftpflichtversicherung auch Kosten wegen fehlerhafter Kosten- und Terminsteuerung umfasst. Hinweis: Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erforderlich, dass beide Schadenskategorien im Auftragsfall nebeneinandermit den geforderten Deckungssummen abgesichert sind. Die geforderte Sicherheit kann auch durch eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erfüllt werden, mit der dieses den Abschluss der geforderten Haftpflichtleistungen und Deckungsnachweise im Auftragsfall zusichert.
Bei Bewerbergemeinschaften ist dies von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft nachzuweisen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
siehe Auftrags- und Vergabeunterlagen