Abgabefrist: 20.05.2022 – Stadt Flensburg, Fachbereich Stadtentwicklung und Klimaschutz, 617 Denkmalschutz und Stadtbildpflege – 24937 FLENSBURG, KREISFREIE STADT – Beratung im Bereich Brand- und Explosionsschutz und -überwachung

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 080-215561
Erfüllungsort:FLENSBURG, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:24937
Objekt:Angelburger Str. 15 24937 Flensburg
Nutscode Erfüllungsort:DEF01 - FLENSBURG, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:25.04.2022
Abgabefrist:20.05.2022
Submission:20.05.2022
Bindefrist:02.09.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71317100 Beratung im Bereich Brand- und Explosionsschutz und -überwachung

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Denkmalschutz | Massiv | Brandschutz | Finanzierung | Beratung | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 9-Betreuung und Doku | 1-Grundlagenermittlung | Sanierung | Restaurierung | im laufenden Betrieb | Fördermittel | Kauf | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Flensburg, Fachbereich Stadtentwicklung und Klimaschutz, 617 Denkmalschutz und Stadtbildpflege
Straße:Am Pferdewasser 14
PLZ:24937
Nutscode :DEF01 - FLENSBURG, KREISFREIE STADT
Ort:Flensburg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Frau Kim Illinger
Email;morisse.arne@flensburg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Stadt Flensburg - Rechtsabteilung/Vergabestelle
Straße:Rathausplatz 1
PLZ:24931
Nutscode:
Ort:Flensburg
Kontakt:
Email:Stadt Flensburg - Rechtsabteilung/Vergabestellemorisse.arne@flensburg.de
Telefon:+49 46185-1214

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YHBRQK6/documents

Vergabenummer:
2022/S 080-215561

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Angelburger Str. 15, Brandschutzplanung

1.2 CPV Code Hauptteil
71317100

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Leistungen für Brandschutz, Leistungsphasen 1 bis 9 gem. AHO-Schriftenreihe Heft Nr. 17 2015 für folgendes Projekt:
Die Stadt Flensburg hat das knapp 500 m² große Grundstück Angelburger Str. Anfang 2022 erworben und sieht die Modernisierung und Instandsetzung nach den Regularien der Städtebauförderung vor. Aufgrund des Gebäudezustands ist mit unrentierlichen Kosten einer Modernisierung in erheblichem Umfang zu rechnen. Die Förderungsmöglichkeit aus Städtebauförderung besteht, da der Gebäudekomplex in den Vorbereitenden Untersuchungen zum Sanierungsgebiet Westliche Altstadt als Anlage mit hohem Modernisierungsbedarf eingestuft wurde.
Die Angelburger Str. 15 folgt dem baulichen Schema der Kaufmannshöfe. Der Auftrag umfasst das Vorderhaus mit vorderem Massivgebäude und zwei nach Norden anschließende, konstruktiv getrennte Ständerbauten sowie zwei an den dreigliedrigen Vorderbau anschließende, in der Höhe abgestaffelte Seitenflügel.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Angelburger Str. 15 24937 Flensburg
Los Nutscode
DEF01

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Leistungen für Brandschutz, Leistungsphasen 1 bis 9 gem. AHO-Schriftenreihe Heft Nr. 17 2015 für folgendes Projekt:
Die Stadt Flensburg hat das knapp 500 m² große Grundstück Angelburger Str. Anfang 2022 erworben und sieht die Modernisierung und Instandsetzung nach den Regularien der Städtebauförderung vor. Aufgrund des Gebäudezustands ist mit unrentierlichen Kosten einer Modernisierung in erheblichem Umfang zu rechnen. Die Förderungsmöglichkeit aus Städtebauförderung besteht, da der Gebäudekomplex in den Vorbereitenden Untersuchungen zum Sanierungsgebiet Westliche Altstadt als Anlage mit hohem Modernisierungsbedarf eingestuft wurde.
Die Angelburger Str. 15 folgt dem baulichen Schema der Kaufmannshöfe. Der Auftrag umfasst das Vorderhaus mit vorderem Massivgebäude und zwei nach Norden anschließende, konstruktiv getrennte Ständerbauten sowie zwei an den dreigliedrigen Vorderbau anschließende, in der Höhe abgestaffelte Seitenflügel. Aufgrund längeren Gebäudeleerstands und Vernachlässigung ist der Kaufmannshof ist einem sehr schlechten Zustand. Durch den fortlaufenden Verfall der Bausubstanz
12.04.2022
mussten die nicht standsicheren Gebäude zwischenzeitlich mit statischen Baubehelfen gesichert werden.
Das Haus besitzt in seiner Gesamtheit eine außerordentlich hohe denkmalpflegerische Bedeutung für die Stadt Flensburg und steht unter Denkmalschutz. Der vordere Teil des Vorderhauses stammt vermutlich aus einer Zeit vor 1551 und unterstreicht damit die besondere bauhistorische Bedeutung des Kaufmannshofes. Es handelt sich um das zweitälteste datierte Bürgerhaus der südlichen Altstadt und das älteste Fachwerkshaus des Quartiers. Der Hofcharakter ist gut erhalten. Zu vergeben sind Leistungen für Brandschutz in den Leistungsphasen 1-9 gem. AHO-Schriftenreihe Heft Nr. 17 2015 als Stufenvertrag für die Modernisierung und Instandsetzung der Angelburger Straße 15 nach den Regularien des Städtebauförderrechts. Um im Rahmen der schleswig-holsteinischen Städtebauförderung Finanzierungsmittel für die Herrichtung der Angelburger Straße 15 einwerben zu können, sind in Leistungsphasen 1-3 (1. Stufe) zunächst die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen und Antragsunterlagen zu erarbeiten. Eine Modernisierungs- und Instandsetzungsuntersuchung prüft die grundsätzliche Machbarkeit und Förderfähigkeit des Projekts und bildet die Grundlage des qualifizierten Fördermittelantrages für die Modernisierungsmaßnahme zur Einreichung beim Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein. Die Erarbeitung der Leistungsphasen 4-7 (2. Stufe) und 8-9 (3. Stufe) erfolgt nach positiver Mitteleinsatzentscheidung des Landes. Ein Anspruch des Auftragsnehmers der 1. Stufe auf Übertragung weiterer Stufen besteht nicht.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Alle Bewerber, die einen Teilnahmeantrag fristgerecht eingereicht haben und die formellen Mindestkriterien/-anforderungen erfüllen, sind für die Wertung der Auswahlkriterien zugelassen. Der Auftraggeber bildet eine Rangliste auf Grundlage der angegebenen Punkteverteilung für die unter Ziffer III.1.2 und III.1.3 vorgesehenen Eignungskriterien. Bewerber*innen mit den höchsten Punktzahlen werden zur Angebotsabgabe aufgefordert (min.3, max. 5 Bewerber*innen) Bei gleich qualifizierten Bewerber*innen entscheidet das Los.

2.9 Angaben zu Optionen
Die Leistung wird als Stufenvertrag vergeben. Der volle Leistungsumfang kommt nur zum tragen, wenn ein positiver Zuwendungsbescheid durch Zuschussgeber erfolgt.

3. Teilnahmebedingungen

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1. Eigenerklärung der Bieter*innen über die Anzahl der beschäftigten Fachplaner*innen für die Erbringung von Leistungen in den letzten 3 Jahren gemäß § 46 (3) VgV.
Bewertung: Bei einer durchschnittlichen Anzahl von 5 Fachplaner*innen wird die volle Punktzahl erreicht. Eine geringere Anzahl führt zu entsprechend weniger Punkten.
Max. zu erreichende Punkte 45.
2. Eigenerklärung der Bieter*innen über die Berufserfahrung der für das Projekt vorgesehenen Projektleitung.
Bewertung: Bei einer Berufserfahrung von 15 Jahren wird die volle Punktzahl erreicht. Eine Berufserfahrung von mindestens 7 Jahren führt zur Hälfte der möglichen Punkte.
Max. zu erreichende Punkte 30.
3. Eigenerklärung der Bieter*innen über max. drei in den letzten 10 Jahren erbrachte vergleichbare Leistungen. Vergleichbare Leistungen sind Denkmalsanierungen und weisen einen ähnlichen Komplexitätsgrad oder ein ähnliches Bauvolumen (Fläche, Kosten) auf.
Bewertung: Bei drei Referenzprojekten für die Lph. 1 bis 9 mit Gesamtkosten von jeweils mindestens 3 Mio.EUR wird die volle Punktzahl erreicht. Bei weniger Referenzen entsprechend weniger.
Max. zu erreichende Punkte 180.

modelcars24
modelcars24