Vergabe: 16.08.2021 – Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Abteilung Tiefbau – 13587 Berlin – Spundbohlen

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2021/S 163-428112
Erfüllungsort:BERLIN
PLZ Erfüllungsort:10115
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE300 - BERLIN
Auftragsvergabe:44424
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Arbeiten
CPV Kategorie:V-44212400 Spundbohlen
Anzahl Angebote:4
Auftragswert:1288396.22 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Stahlbau | Entsorgung | Hafen | Gewässer | Elemente | Geländer | Umwelt | Rückbau | Fördermittel |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Abteilung Tiefbau
Straße:Brunnenstraße 110d - 111
PLZ:13355
Nutscode:DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DE
Kontakt:
Email:submissionsstelle.tiefbau@senuvk.berlin.de
Telefon:+49 30902547117/7118

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Züblin Spezialtiefbau GmbH
Straße:Mertensstraße 132-138
PLZ:13587
Nutscode:DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Pa 01 Nordhafenvorbecken Teil Fischwanderhilfe u. NW-Uferwand

1.2 CPV Code Hauptteil
45240000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
— Entschlammung des Nordhafenvorbeckens,
— Einbau von Steinbuhnen mit vorgesetzten Holzpfahlreihen im Nordhafenvorbecken,
— Errichtung eine Fischwanderhilfe (FWH) als Raugerinnebeckenpass am Absturz der Panke ins Nordhafenvorbecken,
— Instandsetzung des nordwestlichen Abschnittes der rechten Uferwand im Nordhafenvorbecken,
— Einbau von strukturgebenden Elementen im Bereich der Gewässerstrecke oberhalb des Absturzes bis zum Düker an der Chausseestraße.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
44212400

2.3 Erfüllungsort
Berlin in den Bezirken Mitte und Pankow
Los Nutscode
DE300

2.4 Beschreibung der Beschaffung
— Maßnahmen zur Kampfmittelräumung: 2 200 m Räumung mit Spülmagnet und 1 040 m Sondierbohrung,
— Gewässerentschlammung / Nassbaggerarbeiten: Entnahme von ca. 1 700 m Ablagerungen (Schlamm / Sand), Entnahmetiefe bis 2 m unter Mittelwasser,
— Entsorgung des entwässerten Baggergutes ASN 170506,
— Abtransport des entwässerten Baggergutes ASN 170505,
— Bau von Stahlspundwänden, mit Einbau vom Wasser aus (ca. 210 t Stahlspundbohlen liefern und einbringen),
— Bau von Holzpfahlreihen, mit Einbau vom Wasser aus (ca. 300 St. Holzpfähle liefern und einbringen),
— Sohl- und Böschungssicherungsarbeiten (jeweils liefern und einbauen):
—— 380 t Mischkies 0 / 56,
—— 1 050 t Wasserbausteine CP45/125,
—— 220 t Wasserbausteine HMB 1000 / 300 als Riegelsteine,
—— 850 t Wasserbausteine LMB 10 / 60 einbauen,
—— 45 St. Steinnetze inkl. Füllung mit CP45 / 125 liefern und verlegen.
— Stahlbau und Ausrüstung:
—— 40 m vorhandenes Geländer umsetzen und anpassen,
—— 60 m Überlaufrinne liefern und herstellen.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Eigenerklärung, dass die gesetzlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistungen, insbesondere die Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung erfüllt werden.
Details siehe Auftragsunterlagen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Angabe zum Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (Jahresumsatz sowie Jahresumsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrages),
— Angabe über Ausschlussgründe gemäß § 6 e EU-VOB / A, dass keine Ausschlussgründe gemäß § 6 e EU-VOB / A vorliegen, die die Zuverlässigkeit in Frage stellen,
— Angabe das in den letzten 2 Jahren das Unternehmen nicht aufgrund eines Verstoßes gegen Vorschriften, der zu einem Eintrag im Gewerbezentralregister geführt hat, mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2 500 EUR belegt worden ist,
— Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung, durch Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse und eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes,
— Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation.
Details siehe Auftragsunterlagen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
— Vorlage geeigneter Referenzen über die Ausführung von Bauleistungen in den letzten 5 Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,
— Angaben zur Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen und gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
— Einbringen der Spundbohlen mit erschütterungsarmen Verfahren, im Bereich der Sellerbrücke mit erschütterungsfreien Verfahren,
— Ausführung der Bauleistungen im Nordhafenvorbecken nur vom Wasser aus,
— In I. 4 Nr. 19 und 20 VwVBU (Verwaltungsvorschrift Beschaffung und Umwelt) werden Umweltanforderungen an Baumaschinen festgelegt, die für die Erbringung der Bauleistung zu beachten sind. Baumaschinen müssen entweder ab Werk die angegebene Abgasstufe erreichen oder mit einem Partikelminderungssystem nachgerüstet sein,
— Berliner Ausschreibungs- u. Vergabegesetz (BerlAVG) vom 22.4.2020 (GVBl. für Berlin vom 30. April 2020, S. 276): § 8 ILO-Kernarbeitsnormen, § 9 Mindeststundenentgelt / Tariftreue, § 11 Besondere Ausführungsbedingungen, § 12 Umweltverträglichkeit.
§ 13 Frauenförderung, § 14 Verhinderung von Benachteiligungen, § 15 Vertragsbedingungen.