Abgabefrist: 18.10.2021 – Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH – 24103 KIEL, KREISFREIE STADT – Elektronisches Sicherheitsschloss

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 184-477547
Erfüllungsort:KIEL, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:24103
Objekt:24103 Kiel
Nutscode Erfüllungsort:DEF02 - KIEL, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:22.09.2021
Abgabefrist:18.10.2021
Submission:18.10.2021
Bindefrist:03.12.2021
Projektstart:03.12.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:48000000 Softwarepaket und Informationssysteme

Schlagwörter:

Elemente | Modulbauweise | Beratung | Ausbau | Miete |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH
Straße:Raiffeisenstraße 1
PLZ:24103
Nutscode :DEF02 - KIEL, KREISFREIE STADT
Ort:Kiel
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Verkehrsplanung
Email;marei.locher@nah.sh
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH
Straße:Raiffeisenstraße 1
PLZ:24103
Nutscode:
Ort:Kiel
Kontakt:
Email:Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbHwiebke.preckwinkel@nah.sh
Telefon:+49 4316601920

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.abruf.bi-medien.de/D444476231

Vergabenummer:
2021/S 184-477547

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Ausbauprogramm Bike+Ride-Anlagen in Schleswig-Holstein

1.2 CPV Code Hauptteil
45311000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Die NAH.SH GmbH führt für das Vorhaben „Ausbauprogramm Bike+Ride-Anlagen in Schleswig-Holstein“ eine öffentliche Ausschreibung durch. Es soll
ein Rahmenvertrag für die Planung, Herstellung, Montage und Betrieb eines Zugangssystems (Inkl. Buchungsplattform) abgeschlossen werden.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
44521120

2.3 Erfüllungsort
24103 Kiel
Los Nutscode
DEF02

2.4 Beschreibung der Beschaffung
An vielen Stationen in Schleswig-Holstein gibt es zu wenige oder unzureichende Fahrradabstellmöglichkeiten. Zur Verbesserung der Situation entwickelte die NAH.SH seit 2015 das B+R-Programm. Wichtiger Bestandteil des Programms ist ein B+R-Modulsystem im NAH.SH-Design und ein landesweit einheitliches Zugangssystem.
Die NAH.SH GmbH plant daher den Abschluss eines Rahmenvertrages zur Planung, Herstellung, Montage und Betrieb eines Zugangssystems. Die B+R-Anlagen sollen über einen modernen, elektronischen Zugang erreichbar sein. Über eine zentrale online Buchungsplattform sollen Nutzer einen Stellplatz mieten und bezahlen.
Einige Kommunen haben bereits Interesse aneinem entsprechendem Zugangssystem gezeigt. Diese
Standorte liegen der vorliegenden Ausschreibung zu Grunde. Während der Laufzeit der hier ausgeschriebenen Rahmenvereinbarung können weitere Kommunen ein Schließsystem aus der Rahmenvereinbarung abrufen. Deren Anzahl ist noch nicht bekannt und
kann noch nicht festgelegt werden.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2026-12-02

Optionale Verlängerung.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Als Eigenerklärung vorzulegen:
– Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft
– Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung
– Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt
– Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet/die Eröffnung beantragt/mangels Masse abgelehnt/ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde oder ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet
– Eintragung im Berufs- oder Handelsregister des Sitzes oder Wohnsitzes des Unternehmens

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Als Eigenerklärung vorzulegen:
– Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, Bauleistungen und andere Leistungen betreffend, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Als Eigenerklärung vorzulegen:
– Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal
– Ausführung von Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind