Vergabe: 31.05.2022 – NVBW – Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH – 44139 Dortmund – Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 108-305893
Erfüllungsort:STUTTGART, STADTKREIS
PLZ Erfüllungsort:70173
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE111 - STUTTGART, STADTKREIS
Auftragsvergabe:44712
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Anzahl Angebote:1
Auftragswert:8000000.00 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Technische Ausrüstung | Beratung | Verwaltungsgebäude | Justiz | Gebäude + Innenräume |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:NVBW - Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH
Straße:Wilhelmsplatz 11
PLZ:70182
Nutscode:DE111 - STUTTGART, STADTKR.
Ort:Stuttgart
Land:DE
Kontakt:Vergabestelle
Email:vergabestelle@nvbw.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Planersocietät Dr.-Ing. Frehn, Steinberg & Partner Stadt- und Verkehrsplaner
Straße:Gutenbergstraße 34
PLZ:44139
Nutscode:DEA52 - DORTMUND, KREISFREIE STADT
Ort:Dortmund
Kontakt:
Email:info@planersocietaet.de
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Ausschr. Ortsmitten-Checks

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
2.1 Ausgeschriebene Leistung
Ziel der Ausschreibung ist es, landesweit den Zustand von Ortsmitten an Hauptverkehrs-straßen (Ortsdurchfahrten) zu erheben (Qualitätserfassung) und Impulse zu setzen, die zusammen mit anderen Bausteinen des Landes zur Schaffung von 500 lebendigen und verkehrsberuhigten Ortsmitten und Stadtteilzentren beitragen. Die Qualitätserfassung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer Straßenraumgestaltung an Ortsdurchfahrten, die unterschiedlichen Funktionen des öffentlichen Raumes angemessen berücksichtigt und eine Verbesserung der Qualität für den Fuß- und Radverkehr sowie der Aufenthaltsqualität sicherstellt. Im Fokus liegt dabei insbesondere der Fußverkehr und die Frage, welche Anforderungen erfüllt sein müssen, damit Fußverkehrsflächen in Ortsmitten und Stadtteil-zentren zum Ausgangspunkt für lokale Fußverkehrsnetze werden können.
Mit dieser Ausschreibung wird ein externer Dienstleister gesucht, der einerseits für die Entwicklung und Durchführung einer landesweiten Qualitätserfassung von Ortsmitten verantwortlich ist. Dies beinhaltet auch die Information und Beratung zum Themenfeld in vielfältiger Weise. Andererseits ist er für die projektbegleitende Kommunikation in Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit verantwortlich.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 8000000.00

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000

2.3 Erfüllungsort
NVBW – Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH Wilhelmsplatz 11 70182 Stuttgart Die Vertragslaufzeit beginnt mit der Auftragserteilung zum ersten Durchgang, voraussichtlich am 15.04.2022. Der Rahmenvertrag endet nach 48 Monaten. Auf Basis dieses Rahmenvertrages wird jeder Durchgang einzeln beauftragt. Idealerweise dauert ein Durchgang ca. 12 Monate. Der genaue Endpunkt des ersten Durchgangs richtet sich vor allem nach dem Zeitplan der Verfahrensentwicklung und der Anwendung des Verfahrens auf kommunaler Ebene.
Der AG schreibt die Durchführung der Qualitätserfassung Ortsmitten für den Zeitraum von mindestens einem und maximal vier Durchgängen aus. Dabei können die Anzahl der zu erfassenden Ortsmitten sowie die Zusammenstellung der Arbeitspakete und deren beauftragte Menge von Durchgang zu Durchgang variieren.
Ort der Leistungserbringung ist Baden-Württemberg. Gerichtsstand ist Stuttgart.
Los Nutscode
DE111

2.4 Beschreibung der Beschaffung
siehe oben

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.9 Angaben zu Optionen
siehe Leistungsbeschreibung

2.10 Zusätzliche Angaben
2.4 Vergütung
Die Vergütung erfolgt zu dem vereinbarten Entgelt nach Rechnungsstellung. Die Rechnungsstellung kann nur mit entsprechendem Leistungsnachweis erfolgen. Die Rechnung kann nach abgeschlossenen Arbeitspaketen sowie bei Jahresende erfolgen. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist auszuweisen.
Es wird ein Rahmenvertrag geschlossen, der im ersten Durchgang nach Möglichkeit mindestens 50 Ortsmitten umfasst. Der Auftraggeber hat für die Projektumsetzung ein Budget von max. 500.000 EUR netto für den ersten Durchgang.
Das zur Verfügung stehende Budget für die weiteren Durchgänge ist abhängig von verfügbaren Haushaltsmitteln. Ausgehend von dem Ziel, ab dem zweiten Durchgang 200 Ortsmitten pro Jahr zu prüfen, könnte ab dem zweiten Durchgang ein Budget von 2,5 Mio. EUR netto pro Durchgang zur Verfügung stehen. Bei entsprechend geringerer Mittelverfügbarkeit kann das Budget und die Anzahl zu prüfender Ortsmitten deutlich geringer ausfallen.
Ergänzende Leistungen können nur nach expliziter vorheriger Beauftragung/Freigabe durch den Auftraggeber auf Stunden- bzw. Tagessatzbasis abgerechnet werden.
2.5 Vertragsbedingungen
Der Vertrag kommt mit dem Zuschlag zustande. Vertragsbestandteile werden kumulativ:
– die Ausschreibungsbedingungen aus diesen Verdingungsunterlagen,
– ggfls. nachgelagerte Bieterinformationen
– die Leistungsbeschreibung aus dem Angebot des Bieters und
– die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B),
– die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der NVBW (Stand 2020).
Es gelten ausschließlich unsere AGB vom Dezember 2020, die diesem Schreiben beiliegen.
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Bieter werden nicht akzeptiert und führen zum Ausschluss. Im Zweifel gehen die Anforderungen aus der Ausschreibung den Ausführungen im Angebot vor, sofern nichts gesondert vereinbart wird.
Es gelten die Besondere Vertragsbedingungen zur Erfüllung der Tariftreue- und Mindestentgeltverpflichtungen nach dem Tariftreue- und Mindestlohngesetz für öffentliche Aufträge in Baden-Württemberg (Landestariftreue- und Mindestlohngesetz – LTMG) (siehe beiliegend).

3. Teilnahmebedingungen