Abgabefrist: 16.08.2021 – Stadt Boizenburg/Elbe – 19065 LUDWIGSLUST-PARCHIM – Fensterreinigung

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 136-361401
Erfüllungsort:LUDWIGSLUST-PARCHIM
PLZ Erfüllungsort:19065
Objekt:19258 Boizenburg/Elbe
Nutscode Erfüllungsort:DE80O - LUDWIGSLUST-PARCHIM
Veröffentlichung:16.07.2021
Abgabefrist:16.08.2021
Submission:16.08.2021
Bindefrist:31.10.2021
Projektstart:01.01.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:90911300 Fensterreinigung

Schlagwörter:

Elemente | Kauf | Wohneinheiten | Schule | Institut | Rathaus | Sporthalle | Theater/Museum

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Boizenburg/Elbe
Straße:Kirchplatz 1
PLZ:0
Nutscode :DE80O - LUDWIGSLUST-PARCHIM
Ort:Boizenburg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Fachbereich Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
Email;Joerdis.Kolodzy@boizenburg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.subreport.de/E96693266

Vergabenummer:
2021/S 136-361401

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Ausschreibung Gebäudereinigung

1.2 CPV Code Hauptteil
90911200

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Ausschreibung der Unterhalts-, Grund- und Glasreinigung für Schulen, Sporthallen und öffentliche Gebäude der Stadt Boizenburg/Elbe.

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Glasreinigung in allen Gebäuden aus Los 1 und 2

Losnr.: 3
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
90911300

2.3 Erfüllungsort
19258 Boizenburg/Elbe
Los Nutscode
DE80O

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Glas- und Rahmenreinigung in den Gebäuden:
— Rathaus Boizenburg,
— Museum Boizenburg,
— Bürgerhaus,
— Stadtinformation,
— Stadtbücherei,
— Stadthaus,
— Jugendfreizeithaus Luna,
— Naturerlebnisbad Schwartow,
— Regionalschule Rudolf-Tarnow,
— Grundschule An den Eichen mit Sporthalle.
Reinigungsfläche gesamt: ca. 2 595 m Nach Fertigstellung des Umbaus der Grundschule Ludwig Reinhard mit Sporthalle und Veranstaltungszentrum wird die Glas- und Rahmenreinigung auf diese Gebäude erweitert.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2025-06-30
Der Vertrag verlängert sich danach max. 2x um jeweils ein Jahr, wenn er nicht mit einer Frist von 6 Monaten gekündigt wurde.

Der Vertrag verlängert sich danach max. 2x um jeweils ein Jahr, wenn er nicht mit einer Frist von 6 Monaten gekündigt wurde.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Mit dem Angebot ist eine Eigenerklärung gemäß § 48 VgV des Bieters darüber abzugeben, dass der Bieter als ordentliches Mitglied in der Handwerksrolle (oder einer vergleichbaren Institution) eingetragen ist.
Als Ersatz für die Eigenerklärung gemäß § 48 VgV akzeptiert der Auftraggeber als vorläufigen Beleg der Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen die Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung nach § 50 VgV.
Zum Nachweis der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung sowie zur ggf. notwendigen Eintragung in ein Berufsregister behält sich der Auftraggeber vor, folgenden Nachweis zu verlangen:
— Bescheinigung über die Eintragung in der Handwerksrolle oder einer vergleichbaren Institution.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Mit dem Angebot ist eine Eigenerklärung gemäß § 48 VgV des Bieters darüber abzugeben, dass der Bieter – seine Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat,
— die jeweils gültigen Tariflöhne, welche für allgemeinverbindlich erklärt wurden, seinen Mitarbeitern bezahlt,
— in einer evtl. tariflosen Zeit den jeweils zuletzt gültigen Tariflohn weiterbezahlt, bis eine neue Tarifvereinbarung getroffen wurde.
Außerdem ist mit dem Angebot eine Eigenerklärung des Bieters über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 123 und § 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) sowie eine Verpflichtungserklärung des Bieters nach § 9 VgG M-V einzureichen.
Als Ersatz für die Eigenerklärung gemäß § 48 VgV akzeptiert der Auftraggeber als vorläufigen Beleg der Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen die Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung nach § 50 VgV.
Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit behält sich der Auftraggeber vor, folgende Nachweise zu verlangen:
— aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister,
— Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung in Steuersachen (soweit das Finanzamt derartige Bescheinigungen ausstellt) nicht älter als ein Jahr.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Mit dem Angebot ist eine Eigenerklärung gemäß § 48 VgV des Bieters darüber abzugeben, dass – der Betrieb des Bieters in technischer, kaufmännischer, personeller und finanzieller Hinsicht so ausgestattet ist, dass er eine fach- und fristgerechte Ausführung der zu erbringenden Leistung garantieren kann,
— im Betrieb des Bieters die technischen Kenntnisse vorhanden sind, die für die Vorbereitung und Ausführung der geforderten Leistungen erforderlich sind,
— der Bieter eine sorgfältige und einwandfreie Ausführung der ausgeschriebenen Leistungen entsprechend den rechtlichen und technischen Normen (einschließlich Gewährleistungen) gewährleisten kann,
— der Bieter im Verfahren keine unzutreffende Erklärung in Bezug auf seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abgegeben hat.
Als Ersatz für die Eigenerklärung gemäß § 48 VgV akzeptiert der Auftraggeber als vorläufigen Beleg der Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen die Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung nach § 50 VgV.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Reinigungsvertrag des Auftraggebers mit Ausführungsbestimmungen für die Unterhalts- und Grundreinigung bzw. für Glas- und Rahmenreinigung (den Vergabeunterlagen zu entnehmen)