Abgabefrist: 30.05.2022 – WISTA.Plan GmbH, Entwicklungsträger als Treuhänder des Landes Berlin – 10115 BERLIN – Landschaftsgestaltung

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 085-230285
Erfüllungsort:BERLIN
PLZ Erfüllungsort:10115
Objekt:Berlin
Nutscode Erfüllungsort:DE30 - BERLIN
Veröffentlichung:02.05.2022
Abgabefrist:30.05.2022
Submission:30.05.2022
Bindefrist:30.09.2022
Projektstart:01.10.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71420000 Landschaftsgestaltung

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Projektmanagement | Beratung | im laufenden Betrieb | Fördermittel | ökologisch | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:WISTA.Plan GmbH, Entwicklungsträger als Treuhänder des Landes Berlin
Straße:Rudower Chaussee 19
PLZ:12489
Nutscode :DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Frau Nitsch
Email;vergabe@wista-plan.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/149692

Vergabenummer:
2022/S 085-230285

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Beratungs- und Koordinierungsleistungen Landschaftsökologie einschließlich übergeordneter Ein-griffs- und Ausgleichskonzeption und Aufgaben im Bereich der Freiraumplanung.

1.2 CPV Code Hauptteil
71400000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Koordinations- und Beratungsleistungen für den Themenkomplex Landschaftsökologie für die ge-samte städtebauliche Entwicklungsmaßnahme und einzelnen Bebauungspläne bzw. Einzelprojekte; u.a.: Erstellung und Fortschreibung der Gesamtausgleichsbilanzierung und des Konzepts der Kom-pensationsmaßnahmen für den ca. 50 ha großen Entwicklungsbereich der städtebaulichen Maß-nahme „Ehemaliger Güterbahnhof Köpenick“. Koordinierung aller Maßnahmen zur Umsetzung der Ausgleichserfordernisse, Betreuung der Schnittstellen zur Bauleitplanung, Beratung zur Entwick-lung des städtebaulichen Rahmenplans im Zusammenhang des Werkstattverfahrens, thematische Schnittstellenkoordination sowie Koordinierung der Akteure, Beratung sowie fachliche und organi-satorische Unterstützung der Auftraggeberin.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71420000

2.3 Erfüllungsort
Berlin
Los Nutscode
DE30

2.4 Beschreibung der Beschaffung

2.6 Geschätzter Wert
EUR>1187000

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2027-09-30
Anzahl Kandidaten: 4

2.9 Angaben zu Optionen
Beratung zur Umsetzung landschaftsökologischer Ziele unter Berücksichtigung freiraumplaneri-scher Anforderungen im Zuge des Werkstattverfahrens (z.B. Beratung zu freiraumplanerischen Entwürfen oder Konzeptideen Dritter im Hinblick auf landschaftsökologische Themen, das Maß-nahmenkonzept und die Maßnahmenumsetzung einschließlich Kostenschätzungen).
.
Durchführung von Präsenzveranstaltungen und/oder Moderation von Veranstaltungen (z.B. Ab-stimmung mit Behörden, Arbeits- und Projektbesprechungen mit der Auftraggeberin).
.
Weiterführende Beratungsleistungsleistungen bezüglich landschaftsökologischer Themen (z.B. Kostenschätzungen, Fördermittelanträge, Genehmigungen, Planungen, Wettbewerben, Gutach-ten u.ä.).

3. Teilnahmebedingungen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Bewerber müssen die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit zur Auf-tragsausführung besitzen und nachweisen. Die nachgewiesene Leistungsfähigkeit der Bewerber darf nach der Einschätzung der Auftraggeberin keine Zweifel zulassen, dass sie über die erforderli-chen Kapazitäten/Ressourcen und Mittel verfügen, um ihre laufenden finanziellen Verpflichtungen unter Einschluss derjenigen aus dem hier zu vergebenden Auftrag (inkl. Vor- und Anlaufkosten) zu erfüllen.
.
Die Bewerber haben mit dem Teilnahmeantrag als vorläufigen Nachweis ihrer Eignung Eigenerklä-rungen zum Umsatz des Unternehmens mit vergleichbaren Leistungen (Begutachtungs-, Planungs- und/oder Projektmanagementleistungen im Bereich der Landschaftsökologie oder der Land-schafts- Umwelt-, Freiraumplanung) und zu einer Betriebshaftpflichtversicherung zu machen. Die Auftraggeberin behält sich vor, geeignete Nachweise zur Bestätigung der Eigenerklärungen (z. B. Jahresabschlüsse, Versicherungsnachweise) zu verlangen.
.
Beachte Ziffer III.1.1) zum Vorlagezeitpunkt mit dem Teilnahmeantrag. Weitere Einzelheiten erge-ben sich aus Ziffer VI.3).

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Es gelten Besondere Vertragsbedingungen u.a. zum Mindeststundenentgelt, zur Frauenförderung, zur Verhinderung von Benachteiligungen sowie über Kontrollen und Sanktionen gemäß Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz (BerlAVG).

modelcars24
modelcars24