Abgabefrist: 11.07.2022 – Land Berlin, vertreten durch Tegel Projekt GmbH – 10115 BERLIN – Planungsleistungen im Bauwesen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 114-321691
Erfüllungsort:BERLIN
PLZ Erfüllungsort:10115
Objekt:Berlin
Nutscode Erfüllungsort:DE300 - BERLIN
Veröffentlichung:15.06.2022
Abgabefrist:11.07.2022
Submission:11.07.2022
Bindefrist:
Projektstart:04.10.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71320000 Planungsleistungen im Bauwesen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Bebauungsplan | Einrichtung | Brandschutz | Dokumentation | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 1-Grundlagenermittlung | Fördermittel | Verwaltungsgebäude | Hafen |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Land Berlin, vertreten durch Tegel Projekt GmbH
Straße:Flughafen Tegel 1
PLZ:13405
Nutscode :DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabestelle@igecon.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/155763

Vergabenummer:
2022/S 114-321691

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Berlin TXL, UTR – Brandschutzplanung für das Gebäude V

1.2 CPV Code Hauptteil
71317100

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Ausgeschrieben werden Leistungen zur Brandschutzplanung des Gebäudes B auf dem ehemaligen Gelände des Flughafen Tegel.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71320000

2.3 Erfüllungsort
Berlin
Los Nutscode
DE300

2.4 Beschreibung der Beschaffung

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2028-07-31

2.8 Kriterien
Kriterium 1 – Gewichtung 20% – Berufliche Leistungsfähigkeit – Brandschutzplaner*innen
Kriterium 2 – Gewichtung 80% – Unternehmensreferenzen Brandschutzplanung
Weitere Details zu den objektiven Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern sind aus Platzgründen der ausführlichen Bewerbungsunterlagen zu entnehmen.

2.9 Angaben zu Optionen
Teile der LPH 1-3 sowie:
LPH4: Genehmigungsplanung (optional)
LPH5: Ausführungsplanung (optional)
LPH6: Vorbereitung der Vergabe (optional)
LPH7: Mitwirkung bei der Vergabe (optional)
LPH8: Objektüberwachung/ Technische Oberleitung und Dokumentation (optional)
LPH9: Objektbetreuung (optional)

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

1. Formale Eigenerklärung (Formblatt Wirt-124) folgenden Inhalts (auf Verlangen sind geeignete Nachweise
vorzulegen):
a) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 123 GWB
vorliegen,
b) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 124 Abs. 1 Nr. 1-9
GWB vorliege,
c) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 21 des
Arbeitnehmer-Entsendegesetzes vorliegen,
d) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 98 c des
Aufenthaltsgesetzes vorliegen,
e) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 19 des
Mindestlohngesetzes vorliegen,
f) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 21 des
Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes vorliegen,
g) Ich / Wir erklären, dass die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft oder einer vergleichbaren Einrichtung
bei ausländischen Bewerbern, sofern im jeweiligen Ausland eine derartige gesetzliche Verpflichtung hier für
besteht, vorliegt.
2. Nachweis der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung (siehe Eignungsformblatt),
3. Erklärung Vertraulichkeit (Anlage Eignungsformblatt),
4. Erklärung Datenschutz (Anlage Eignungsformblatt),
5. Erklärung zur Antikorruptionsrichtlinie (Anlage Eignungsformblatt),
6. Eigenerklärung Sanktionsliste Russland (Anlage Eignungsformblatt),
7. Erklärung Besondere Vertragsbedingungen und Eigenerklärung zur Tariftreue, Mindestentgelt,
Sozialversicherung (Formblatt Wirt-214),
8. Erklärung Frauenförderung (Formblatt Wirt-2141),
9. Erklärung Schutzklausel (Formblatt Wirt-2142),
10. Erklärung Verhinderung von Benachteiligungen (Formblatt Wirt-2143),
11. Erklärung Kontrolle und Sanktionen (Formblatt Wirt-2144),
12. Erklärung Bewerbergemeinschaft (sofern relevant) (Formblatt Wirt-238),
13. Verpflichtungserklärungen anderer Unternehmer (sofern relevant) (Formblatt Wirt-236),
14. Erklärung Unterauftragnehmer / Eignungsleihe (sofern relevant) (Formblatt-235),
15. Sonstiges: Ausländische Bewerber haben vergleichbare, für den Sitz des Unternehmens geltende
Nachweise vorzulegen.
Der Bewerber bzw. die Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft (einschließlich eventueller Drittunternehmer)
Dürfen weder einen Eintrag im Gewerbezentralregister noch in den Sanktionslisten der EG-
Antiterrorismusverordnung (EG) Nr. 2580/2001 und 881/2002 haben. Des Weiteren dürfen die Bewerber bzw. Mitglieder der Bewerbergemeinschaft nicht durch das Land Berlin wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen sein.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

1. Erklärung über den spezifischen Umsatz für entsprechende Dienstleistungen der Brandschutzplanung im Durchschnitt der letzten drei Geschäftsjahre (Eintragung im Eignungsformblatt).
Hinweis: Ein Bestand des Unternehmens seit 3 Jahren ist nicht Voraussetzung. Für Unternehmen, die
weniger als 3 Jahre bestehen, sind die Erklärungen jeweils nur bezogen auf die bislang abgeschlossenen
Geschäftsjahre abzugeben,
2. Eigenerklärung Berufshaftpflichtversicherung.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

1. Eigenerklärung zur Anzahl der fest angestellten Ingenieur*innen für die Brandschutzplanung inkl.
Geschäftsführung entsprechender Qualifikation mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung, bezogen auf
Vollzeitstellen, im Durchschnitt der letzten drei Geschäftsjahre