Abgabefrist: 24.05.2022 – Stadt Ludwigsfelde – 14913 TELTOW-FLÄMING – Straßenbeleuchtungseinrichtungen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 080-215597
Erfüllungsort:TELTOW-FLÄMING
PLZ Erfüllungsort:14913
Objekt:Stadt Ludwigsfelde 14974 Ludwigsfelde
Nutscode Erfüllungsort:DE40H - TELTOW-FLÄMING
Veröffentlichung:25.04.2022
Abgabefrist:24.05.2022
Submission:24.05.2022
Bindefrist:
Projektstart:01.01.2023
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:34928510 Straßenbeleuchtungsmasten

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Einrichtung | Wartung | Dokumentation | Neubau | Sanierung |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Ludwigsfelde
Straße:Rathausstraße 3
PLZ:14974
Nutscode :DE40H - TELTOW-FLÄMING
Ort:Ludwigsfelde
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Dr. Thomas Stammnitz
Email;verkehrsinfrastruktur@ludwigsfelde.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YDBR3SS/documents

Vergabenummer:
2022/S 080-215597

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Betriebsführung Straßenbeleuchtung

1.2 CPV Code Hauptteil
50232100

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand des Auftrags ist die Betriebsführung der Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet von Ludwigsfelde, bestehend u.a. aus Betrieb, Instandhaltung, Erneuerung und Dokumentation.
Die Leistungen umfassen unter anderem:
– Betrieb und Instandhaltung (Störungsbeseitigung, Inspektion, Wartung etc.)
– Erneuerung (Ersetzen von Lichtmasten und Leuchtenträgern)
– Bestandsdokumentation und Berichtswesen

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
34928500

2.3 Erfüllungsort
Stadt Ludwigsfelde 14974 Ludwigsfelde
Los Nutscode
DE40H

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Gegenstand des vorliegenden Vergabeverfahrens ist die Betriebsführung der Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet von Ludwigsfelde, bestehend u.a. aus Betrieb, Instandhaltung, Erneuerung und Dokumentation. In der Stadt Ludwigsfelde bestehen derzeit 4.553 Lichtpunkte. Die vorgenannten Leuchtpunkte stehen im Eigentum der Stadt Ludwigsfelde; sie sind vollständig vom Straßenbeleuchtungsvertrag umfasst.
Der Betrieb umfasst sämtliche Maßnahmen zur Herbeiführung des Beleuchtungserfolges, insbesondere
– die Bestellung eines Anlageverantwortlichen gemäß DIN VDE 0105-100
– das Störungsmanagement
– die Arbeitsvorbereitung für sämtliche Betriebs- und Instandhaltungsarbeiten
– die Dokumentation des gesamten Anlagenbestandes sowie des Betriebs und der Instandhaltung der Straßenbeleuchtungsanlage
– Informationspflichten/Reporting
Die Instandhaltung umfasst die Inspektion, Wartung und Instandsetzung, inklusive der Störungsbeseitigung sowie das Beseitigen von Unfall- und Vandalismusschäden und Schäden aufgrund von höherer Gewalt. Die Erneuerung beinhaltet alle Maßnahmen zum Ersatz der bestehenden Straßenbeleuchtungsanlage einschließlich Planungsleistungen für Erneuerungsmaßnahmen.
Leistungsbestandteil sind nicht Neubaumaßnahmen und Stromlieferungen.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2032-12-31

Der Straßenbeleuchtungsvertrag verlängert sich um fünf weitere Jahre, sofern er nicht 12 Monate vor Ablauf des Leistungszeitraums durch die Auftraggeberin oder den Auftragnehmer schriftlich gekündigt wird. Der Straßenbeleuchtungsvertrag endet spätestens am 31.12.2037, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

2.8 Kriterien
Es werden von allen geeigneten Bewerbern maximal 5 Unternehmen zur Angebotsabgabe aufgefordert. Sofern im Teilnahmewettbewerb mehr als fünf Bewerber ihre Eignung nachgewiesen haben, erfolgt die Auswahl der Unternehmen, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, anhand der aus den Referenzprojekten ersichtlichen Erfahrungen der Bewerber mit Bezug zum Ausschreibungsgegenstand. Dabei werden Referenzprojekte positiv berücksichtigt, die der ausgeschriebenen Leistung möglichst nahekommen.
Die Bewertung und Gewichtung der Angaben im Formular Referenzprojekte (Anlage zum Teilnahmeantrag) lautet wie folgt:
1) Vergleichbarkeit der Projektlaufzeit – 40 %
Projektlaufzeit 180 Monate oder mehr – 5 Punkte;
Projektlaufzeit 144-179 Monate – 4 Punkte;
Projektlaufzeit 120-143 Monate – 3 Punkte;
Projektlaufzeit 96-119 Monate – 2 Punkte;
Projektlaufzeit 60-95 Monate – 1 Punkt;
Projektlaufzeit 59 Monate oder weniger – 0 Punkte.
2) Vergleichbarkeit der Zahl der betreuten Lichtpunkte – 60 %;
Zahl der betreuten Lichtpunkte 4.500 oder mehr – 5 Punkte;
Zahl der betreuten Lichtpunkte zwischen 4.001 und 4.449 – 4 Punkte;
Zahl der betreuten Lichtpunkte zwischen 3.501 und 4.000 – 3 Punkte;
Zahl der betreuten Lichtpunkte zwischen 3.001 und 3.500 – 2 Punkte;
Zahl der betreuten Lichtpunkte zwischen 2.501 und 3.000 Lichtpunkte – 1 Punkt;
Zahl der betreuten Lichtpunkte 2500 (Mindestanforderung) 0 Punkte.
In jedem der vorgenannten Kriterien sind maximal 5 Punkte erreichbar. Die Gesamtpunktzahl im Teilnahmewettbewerb ergibt sich aus der Summe der mit der jeweiligen Gewichtung multiplizierten Punkte. Bei mehreren eingereichten Referenzen wird zu den vorstehenden Kriterien 1) und 2) das arithmetische Mittel aus den jeweiligen Referenzangaben gebildet.
Die 5 Unternehmen mit der höchsten Gesamtpunktzahl im Teilnahmewettbewerb werden zur Angebotsabgabe aufgefordert.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Der Bewerber muss Mitglied in einer Berufsgenossenschaft sein.
Nachweis: Eigenerklärung des Bewerbers in der Bewerbungsunterlage

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Bewerber muss eine Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme in Höhe von mind. 10 Mio. EUR für Personenschäden und mind. 2 Mio. EUR für Sach- und Vermögensschäden vorhalten.
Nachweis: Eigenerklärung des Bewerbers in der Bewerbungsunterlage

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
a)
Anzahl der in den Kalenderjahren 2018/2019/2020 jahresdurchschnittlich und aktuell im Gesamtunternehmen Beschäftigten; Anzahl der in den Kalenderjahren 2018/2019/2020 jahresdurchschnittlich und aktuell im Bereich des Betriebs, der Instandhaltung und Erneuerung von Straßenbeleuchtung Beschäftigten; Gesamtumsätze in Euro (ohne MwSt.) für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre; Umsatz des Unternehmens mit Betrieb und Instandhaltung von Straßenbeleuchtungsanlagen sowie Erneuerungsleistungen in EU (ohne MwSt.) für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.
Nachweis zu a): Eigenerklärung des Bewerbers in Bewerbungsunterlage
b)
Referenzen über die Tätigkeit im Bereich Straßenbeleuchtung in den letzten 3 Jahren.
Der Bewerber muss mindestens eine Referenz angeben, die den Anforderungen an die allgemeine Vergleichbarkeit entspricht. Es gelten die folgenden Anforderungen an die allgemeine Vergleichbarkeit:
Die Referenz umfasst kumulativ
– die Leistungsbestandteile Betrieb, Instandhaltung, Erneuerung, Bestandsdokumentation und Berichtswesen
– mindestens 2.500 Leuchtstellen
– eine Vertragslaufzeit von mindestens 48 Monaten
Nachweis: zu b): Referenzliste entsprechend Muster in den Bewerbungsunterlagen

modelcars24
modelcars24