Abgabefrist: 20.12.2021 – Stadt Schopfheim – 79400 LÖRRACH – Fliesen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 228-599156
Erfüllungsort:LÖRRACH
PLZ Erfüllungsort:79400
Objekt:Friedrich-Ebert-Schule - Gemeinschaftsschule Schopfheim Roggenbachstraße 11 79650 Schopfheim
Nutscode Erfüllungsort:DE139 - LÖRRACH
Veröffentlichung:24.11.2021
Abgabefrist:20.12.2021
Submission:20.12.2021
Bindefrist:20.02.2022
Projektstart:08.03.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45000000 Bauarbeiten

Schlagwörter:

Fliesen | Sanierung | barrierefrei | Schule | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Schopfheim
Straße:Hauptstraße 31
PLZ:79650
Nutscode :DE139 - LÖRRACH
Ort:Schopfheim
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Herbert Henkel
Email;h.henkel@schopfheim.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YMERM2V/documents

Vergabenummer:
2021/S 228-599156

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Campus Schopfheim – Fliesenarbeiten Schule Bestand

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand der Vergabe:
ca. 120 m² Bodenfliesen
ca. 200 m² Wandfliesen

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45431000

2.3 Erfüllungsort
Friedrich-Ebert-Schule – Gemeinschaftsschule Schopfheim Roggenbachstraße 11 79650 Schopfheim
Los Nutscode
DE139

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Das 115 Jahre alte, denkmalgeschützte Hauptgebäude der Friedrich-Ebert-Schule in Schopfheim wird innerhalb eines Jahres saniert und barrierefrei umgebaut.
Gegenstand der Vergabe sind Fliesenarbeiten in einem bestehenden Gebäude.
Im Weiteren wird auf die Leistungsbeschreibung verwiesen.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-05-10

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Nachweis über Eintragung in Berufs- bzw. Handelsregister (nur soweit für den Bieter Eintragungspflicht besteht; bei Mitteilung über Eintragung in ein PQ-Verzeichnis gilt der Nachweis als erbracht).
Nachweis über die Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft (soweit Pflichtmitgliedschaft besteht; bei Mitteilung über Eintragung in ein PQ-Verzeichnis gilt der Nachweis als erbracht).
Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß § 123 GWB (gemäß Formblatt).
Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß § 124 Abs. 1 GWB (gemäß Formblatt).
Soweit sich ein Bieter auf die Leistungsfähigkeit von qualifizierten Nachunternehmen beruft, sind die vorstehend genannten Erklärungen/Nachweise entsprechend vorzulegen (gemäß Formblatt).
Die Vergabeunterlagen/Formblätter stehen unter der angegebenen URL zum Abruf bereit.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eigenerklärung zu den Gesamtumsätzen Leistungen in den letzten 3 Jahren 2018-2020 (gemäß Formblatt).
Umsatz in den letzten 3 Kalenderjahren (Eigenleistung) pro Kalenderjahr mindestens 45.000 EUR (netto).
Zwingend anzugeben, auch wenn Eintragung im PQ-Verzeichnis vorliegt!
Nachweis über eine bestehende Haftpflichtversicherung mit den folgenden Mindesthöhen:
– 2,5 Mio. EUR für Personenschäden,
– 2,5 Mio. EUR für Sachschäden.
Pro Schadensereignis (in Kopie). Die vorstehend genannten Deckungsbeträge müssen pro Versicherungsjahrmindestens 2 Mal zur Verfügung stehen.
Im Falle einer geringeren Deckungssumme der Berufshaftpflicht sind Erklärungen einer Versicherungsgesellschaft abzugeben, dass im Auftragsfalle die Deckungssumme entsprechend erhöht werden kann.
Bei Bietergemeinschaften ist der Versicherungsnachweis für jedes Mitglied zu führen.
Die Vergabeunterlagen/Formblätter stehen unter der angegebenen URL zum Abruf bereit.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Zwingend anzugeben, auch wenn Eintragung im PQ-Verzeichnis vorliegt:
a) Eigenerklärung über mindestens 2 Referenzen der im Wesentlichen in den letzten 8 Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen gemäß der Leistungsbeschreibung.
Vergleichbar sind Fliesenarbeiten.
Je Referenz ist Gebäudetyp, Ort der Ausführung, Auftraggeber mit Anschrift, Art und Umfang der Bauleistungen, Ausführungsbeginn – und Abschluss sowie Vertragsverhältnis (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner, Nachunternehmer) mitzuteilen. Des Weiteren ist je Referenz der Auftragswert (Euro, netto) der eigenen Leistung mitzuteilen.
b) Eigenerklärung, dass der Bieter über ausreichend ausgebildetes Fachpersonal und die erforderliche technische Ausstattung zur ordnungsgemäßen Ausführung der Leistungen verfügt.
Die Vergabeunterlagen/Formblätter stehen unter der angegebenen URL zum Abruf bereit.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Es wird gemäß § 5 Abs. 1 LTMG Baden-Württemberg darauf hingewiesen, dass die Bieter sowie deren Nachunternehmen und Verleihunternehmen gemäß § 6 Absatz 1 Satz 1 LTMG, soweit diese bereits bei Angebotsabgabe bekannt sind, die erforderlichen Verpflichtungserklärungen gemäß § 3 Absatz 1 bis 3 LTMG (Tariftreueerklärung) oder § 4 Absatz 1 LTMG (Mindestentgelterklärung) abzugeben haben.