Abgabefrist: 13.06.2022 – Deutsche Bundesbank, Beschaffungszentrum – 39014 MAGDEBURG, KREISFREIE STADT – Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 084-226009
Erfüllungsort:MAGDEBURG, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:39014
Objekt:Deutsche Bundesbank, Filiale Magdeburg Breiter Weg 214 39104 Magdeburg
Nutscode Erfüllungsort:DEE03 - MAGDEBURG, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:29.04.2022
Abgabefrist:13.06.2022
Submission:13.06.2022
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Technische Ausrüstung | 1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen | 2-Wärmeversorgungsanlagen | 3-Lufttechnische Anlagen | 1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen | 2-Wärmeversorgungsanlagen | 3-Lufttechnische Anlagen | 1-Abwasser-, Wasser- und GasanlagenBrandschutz | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 2-VorplanungUmbau | nachhaltig | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Deutsche Bundesbank, Beschaffungszentrum
Straße:Taunusanlage 5
PLZ:60329
Nutscode :DE712 - FRANKFURT AM MAIN, KREISFREIE STADT
Ort:Frankfurt am Main
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;ute.trageser@bundesbank.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y63RQ6W/documents

Vergabenummer:
2022/S 084-226009

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Deutsche Bundesbank, Modernisierung Filiale Magdeburg (MOMA), Planungsleistungen TGA, Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen und Raumlufttechnische Anlagen (Lph. 2-8)

1.2 CPV Code Hauptteil
71300000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens gem. § 17 VgV mit einem vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb sollen Planungsleistungen der Technische Ausrüstung Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen und Raumlufttechnische Anlagen im Rahmen der Maßnahme Projekt MOMA – Modernisierung Filiale Magdeburg der Deutschen Bundesbank in der Filiale Magdeburg vergeben werden. Die Deutsche Bundesbank beabsichtigt die Vergabe der Leistungsphasen 2 – 8 HOAI. Hierbei behält sie sich die phasenweise Vergabe vor, abhängig von der weiteren Genehmigung der Realisierung des Projekts. Mit Vertragsabschluss ist die Vergabe der Leistungsphase zwei zur Erstellung der bundesbankinternen Planungsentscheidung vorgesehen. Ein Rechtsanspruch auf Weiterbeauftragung besteht nicht.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Deutsche Bundesbank, Filiale Magdeburg Breiter Weg 214 39104 Magdeburg
Los Nutscode
DEE03

2.4 Beschreibung der Beschaffung

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
A) Umsatz in EUR (netto) p.a. des Bewerbers, der mit vergleichbaren Projekten in den letzten 3 Jahren erzielt wurde (Gewichtung: 15)
B) Durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter des Bewerbers bei vergleichbaren Projekten in den letzten 3 Jahren (Gewichtung 10)
C) Vergleichbares Referenzprojekt P1 des Bewerbers aus den letzten 5 Jahren sowie das Ergebnis der Abfrage benannter Ansprechpartner dieses Projektes (Gewichtung 30)
D) Vergleichbares Referenzprojekt P2 des Bewerbers aus den letzten 5 Jahren sowie das Ergebnis der Abfrage benannter Ansprechpartner dieses Projektes (Gewichtung 30)
E) Technische Ausstattung (Gewichtung 15)
Die einzelnen Kriterien werden mit einer Bewertung zwischen 0 und 5 Punkten versehen und gewichtet. Die Punkte ergeben sich aus der Multiplikation von Gewichtung und Bewertung. Die maximale Punktzahl beträgt 500. Bei Punktegleichstand mehrerer Bewerber entscheidet das Los.
Die Vergabestelle ist bestrebt, den Wettbewerb zu stärken und behält sich daher vor, den Teilnahmewettbewerb bei Unterschreitung einer Mindestzahl von drei geeigneten Bewerbern einzustellen.

2.10 Zusätzliche Angaben
Alle für das Verhandlungsverfahren gemäß § 17 Abs. 4 VgV ausgewählten Teilnehmer erhalten eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes mit allen erforderlichen Unterlagen für die Angebotserstellung.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
1) Erklärung zur Eignung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB vorliegen oder Selbstreinigungsmaßnahmen nach § 125 GWB erfolgt sind (Vordruck Eigenerklärung zur Eignung als Anlage B3 zur Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb enthalten).
2) Nachweis der Berechtigung der Berufsbezeichnung Beratender Ingenieur / Ingenieur gemäß § 75 Abs. 2 VgV
3) Auszug aus dem Berufsregister (Handelsregister oder Handwerksrolle, soweit die Eintragung nach den gesetzlichen Vorschriften des Landes, aus dem der Bewerber stammt, vorgesehen ist)
4) Eigenerklärung zu Eintragungen im Gewerbezentralregister über den Bewerber (bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gemäß Anhang XI der Richtlinie2014/24/EU
ODER
falls vorhanden Auszug aus dem Gewerbezentralregister (GZRA) – ggf. auch Kopie – nach § 150 Abs. 1 Gewerbeordnung über den Bewerber – nicht älter als 6 Monate, gerechnet ab dem Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge
Bei Bewerbergemeinschaften sind die unter Ziffer III.1.1 geforderten Erklärungen und Nachweise von jedem einzelnen Mitglied der Bewerbergemeinschaft vorzulegen. Sämtliche unter Ziffer III.1.1) geforderten Erklärungen und Nachweise sind Mindestbedingungen der Eignung. Der Auftraggeber behält sich vor, zur ergänzenden Aufklärung über die Eignung des Bewerbers/der Mitglieder der Bewerbergemeinschaft und zur Bestätigung von Eigenerklärungen weitere Unterlagen zu fordern. Hierzu zählt auch die Auskunft aus dem Gewerbezentralregister auf Antrag des Betroffenen (§ 150 GewO).

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1) Bescheinigung über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung mit Angaben zur Deckungssumme. Bei Bewerbergemeinschaften sind die geforderten Bescheinigungen von jedem einzelnen Mitglied der Bewerbergemeinschaft vorzulegen.
2) Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers (bzw. in Summe bei einer Bewerbergemeinschaft) insgesamt in EUR (netto), der in den letzten 3 Jahren erzielt wurde.
3) Eigenerklärung über den jährlichen Umsatz, der durch den Bewerber (bzw. in Summe bei einer Bewerbergemeinschaft) mit vergleichbaren Projekten in den letzten 3 Jahren erzielt wurde in EUR (netto)
Definition der Vergleichbarkeit:
[Hinweis: Es müssen nicht alle Punkte erfüllt sein.]
– Planungsleistungen der Technischen Gebäudeausrüstung Honorarzone II+III Leistungsphasen 2-8 HOAI
– Realisierung von Bauprojekten im Bestand und bei laufendem Betrieb in den Anlagengruppen 1-3
– Realisierung von Bauprojekten mit einer Bruttobausumme von mindestens 1 Mio. Euro in den KG 410-430
– Modernisierung und/oder Umbau mit Anforderungen an den Brandschutz
– Modernisierung, Umbau unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien nach BNB-Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen
– Bauprojekt mit öffentlichen Auftraggeber als Bauherr
– technische Anforderungen aus der Aufgabenbeschreibung
Der Auftraggeber behält sich vor, zur ergänzenden Aufklärung über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit des Bewerbers und zur Bestätigung von Eigenerklärungen weitere Unterlagen zu fordern oder Informationen (z. B. Creditreform-Auskunft) einzuholen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
1.) Allgemeine Vertragsbestimmungen (AVB) der Deutschen Bundesbank zu den Verträgen für freiberuflich Tätige; Honorarvereinbarung basierend auf der Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (HOAI) in der Fassung 2021, in Kraft seit 01.01.2021. Es ist eine stufenweise Beauftragung vorgesehen.
2.) Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung mit einem Versicherungsschutz wie in Ziff. III.1.2.) aufgeführt.
3.) Gesamtschuldnerische Haftung der an der Bietergemeinschaft Beteiligten. Ein Mitglied der Bietergemeinschaft ist als bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrags zu benennen.
4.) Verfahrens- und Vertragssprache ist deutsch.
5) Der Auftragnehmer verpflichtet sich, keine Mitarbeiter einzusetzen, bei denen Zweifel an der Zuverlässigkeit bestehen. Der Auftragnehmer stimmt einer Zuverlässigkeitsüberprüfung durch den Auftraggeber für sich, seine Arbeitnehmer bzw. Nachunternehmer zu.

modelcars24
modelcars24