Abgabefrist: 12.08.2021 – Nordwasser GmbH – 17168 LANDKREIS ROSTOCK – Reinigung von Faulbecken

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 136-361438
Erfüllungsort:LANDKREIS ROSTOCK
PLZ Erfüllungsort:17168
Objekt:Regenrückhaltebecken Gänseblümchenweg 18184 Kösterbeck
Nutscode Erfüllungsort:DE80K - LANDKREIS ROSTOCK
Veröffentlichung:16.07.2021
Abgabefrist:12.08.2021
Submission:12.08.2021
Bindefrist:13.09.2021
Projektstart:20.09.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:90450000 Reinigung von Faulbecken

Schlagwörter:

Entsorgung | Beratung | Rückbau |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Nordwasser GmbH
Straße:Carl-Hopp-Str. 1
PLZ:18069
Nutscode :DE803 - ROSTOCK, KREISFREIE STADT
Ort:Rostock
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;einkauf@nordwasser.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.subreport.de/E87521783

Vergabenummer:
2021/S 136-361438

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Entschlammung und Entsorgung von einem Teich und Regenrückhaltebecken

1.2 CPV Code Hauptteil
90513600

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Entschlammung eines Teiches sowie drei Regenrückhaltebecken inkl. Entsorgung.

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Regenrückhaltebecken — Gänseblümchenweg

Losnr.: 3
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
90450000

2.3 Erfüllungsort
Regenrückhaltebecken
Gänseblümchenweg
18184 Kösterbeck
Los Nutscode
DE80K

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Schlammwassergemisch mit Amphibienboot und Langarmbagger seitlich lagern ca. 400 t abgetrockneten Schlamm entsorgen inkl. Transport.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2021-12-31

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
[1] Auskünfte gemäß §§ 123 und 124 GWB,
— dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt,
— dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde,
— ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde,
— ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet,
— dass die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes vorliegt,
— dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.
Die vorgenannten Auskünfte haben die Bieter in Form einer Eigenerklärung abzugeben.
Die Eigenerklärung darf zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 3 Monate sein.
Gleichwertig zu einer entsprechenden Eigenerklärung ist die ULV-Eintragung bei der Auftragsberatungsstelle Mecklenburg-Vorpommern oder anderer Bundesländer.
Der Auftraggeber behält sich vor, von den Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die jeweils genannten Nachweise und Bescheinigungen nachzufordern.
[2] Weitere Auskünfte:
— dass die Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkasse vorliegt,
— dass ein QM / UM-System (gem. DIN ISO 9001/14001 oder vergleichbar), bzw. ein internes QM / UM-Handbuch mit entsprechenden Anforderungen im Unternehmen eingeführt ist,
— dass die Erlaubnis gem. § 53 / 54 KrWG zum Transportieren von Klärschlamm vorliegt,
— dass das Unternehmen ein zertifizierter Fachbetrieb nach § 56 KrWG ist.
Die vorgenannten Auskünfte haben die Bieter in Form einer Eigenerklärung abzugeben.
Die Eigenerklärung darf zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 3 Monate sein.
Der Auftraggeber behält sich vor, von den Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die jeweils genannten Nachweise und Bescheinigungen nachzufordern.
[3] Ggf. Bietergemeinschaftserklärung gemäß den Anforderungen in Ziffer VI.3).

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
[4] Eigenerklärung über den Gesamtumsatz (netto) jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (2018, 2019, 2020).

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
[5] Eigenerklärung über die Anzahl der Mitarbeiter des Bieters jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (2018, 2019, 2020) aufgeschlüsselt in Berufsgruppen.
[6] Angabe vergleichbarer Leistungen der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (2018, 2019, 2020) jeweils unter Benennung der Maßnahme. Benennung des Auftraggebers und Ansprechpartners mit Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefon, Fax, E-Mail-Adresse).
Vergleichbar sind nur Aufträge, die einen vergleichbaren Auftragsinhalt und –umfang haben.
[7] Angaben über die für die Ausführung der Leistung zur Verfügung stehende Ausstattung.
Angabe, welche Teile des Auftrages das Unternehmen unter Umständen als Unterauftrag zu vergeben beabsichtigt.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Mit der Bewerbung hat die Bewerberin die beabsichtigte Technologie zur Entschlammung, Entwässerung und den beabsichtigten Entsorgungsweg zu benennen und zu beschreiben.