Vergabe: 08.01.2021 – 56070 Koblenz – Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen – Errichtung eines Ersatzbaus bei der Mittelrheinklinik Bad Salzig, Lufttechnische Anlagen, Gebäudeautomation – 1

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2021/S 008-013176
Erfüllungsort:Rhein-Hunsrück-Kreis
PLZ Erfüllungsort:
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEB1D - RHEIN-HUNSRÜCK-KREIS
Auftragsvergabe:08.01.2021
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Arbeiten
CPV Kategorie:V-45331200 Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen
Anzahl Angebote:8
Auftragswert:1309839.89 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Stahlblech | Technische Ausrüstung | 3-Lufttechnische Anlagen | 8-Automation | Krankenhaus | Gewässer | Einrichtung | Automationsstation | Gebäudeautomation | Brandschutzklappen |
Auftraggeber
Auftraggeber:Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
Straße:Eichendorffstr. 4-6
PLZ:67346
Nutscode:DEB38 - SPEYER, KRFR.ST.
Ort:Speyer, Kreisfreie Stadt
Land:DE - DEUTSCHLAND
Kontakt:Vergabestelle Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Speyer
Email:vergabestelle@drv-rlp.de
Telefon:Vergabestelle Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Speyer

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Heuser Heizung Lüftung GmbH
Straße:
PLZ:56070
Nutscode:DEB11 - KOBLENZ, KRFR.ST.
Ort:Koblenz
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug der Original Auftragsbekanntmachung

URL Auftraggeber: http://www.drv-rlp.de

URL Auftragnehmer:

2020/S 168-406241
Auftragsbekanntmachung
Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)
Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
Postanschrift: Eichendorffstr. 4-6
Ort: Speyer
NUTS-Code:
DEB38 Speyer, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 67346
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Speyer
E-Mail:
vergabestelle@drv-rlp.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/RheinlandPfalz
I.3)
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
https://www.subreport.de/E47816713
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)
Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)
Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen
Abschnitt II: Gegenstand
II.1)
Umfang der Beschaffung
II.1.1)
Bezeichnung des Auftrags:

Errichtung eines Ersatzbaus bei der Mittelrheinklinik Bad Salzig, Lufttechnische Anlagen, Gebäudeautomation

II.1.2)
CPV-Code Hauptteil
45331200 Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen
II.1.3)
Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)
Kurze Beschreibung:

Lüftungsgeräte L01 und L02:

— 1 St. Zu- und Abluftgerät, Dachgerät 16.000 m
3
/h mit WRG, Heizen, Kühlen;

— 1 St. Zu- und Abluftgerät, Dachgerät 7.000 m
3
/h mit WRG, Heizen, Kühlen.

Luftverteilung und Einbauten:

— ca. 1 740 m
2
rechteckige Luftkanäle aus Stahlblech z. T. mit Dämmung;

— ca. 1 880 m rund Luftleitungen aus Stahlblech z. T. mit Dämmung;

— ca. 445 St. mech. Volumenstromregler bzw. -begrenzer;

— ca. 30 St. variable Volumenstromregler bzw. Kanaldruckregler.

Luftauslässe:

— ca. 60 St. Deckenluftauslässe oder Lüftungsgitter;

— ca. 274 Lüftungsventile.

Brandschutz:

— Brandschutzklappe mit Stellantrieb 429 St.

Teilklimaanlagen:

— 5 St. Monosplitklimaanlagen ca. 5-7 kW zur Raumkühlung.

Automationsstation mit Schaltschrank:

— Automationsstation für ca. 300 Datenpunkte;

— ISP 20 für Steuer- und Regelung der RLT-Anlagen L01 und L02.

Und Überwachung (Meldungen) Sanitär und Elektroanlagen — Brandschutzklappensteuerungssystem für 429 BSK Erweiterung eine Automationsanlage im Bestand (ISP 01) Für Steuer- und Regelung der Heizungsverteilung mit 3 Heizgruppen, 2 Wärmetauscher der Übergabestationen Heizung, die Trinkwarmwasserbereitung mit 2 Frischwasserstationen, Einbindung der neuen BHKW-Anlage.

Anzahl der Datenpunkte ca. 45 St.

Kabel und Leitungen für Gebäudeautomation — Verkabelung der Feldgeräte: ca. 9 700 m.

GLT-Aufschaltung:

— Aufschaltung aller Management- und Bedienfunktionen der neuen TGA-Anlagen auf die GLT mit ca. 2 900 Datenpunkte — Programmupdate und Erneuerung des Leitrechners.

II.1.5)
Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)
Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)
Beschreibung
II.2.3)
Erfüllungsort
NUTS-Code:
DEB1D Rhein-Hunsrück-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Mittelrhein-Klinik Bad Salzig

Salzbornstraße 14

56154 Boppard

II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung:

Lüftungsgeräte L01 und L02:

— 1 St. Zu- und Abluftgerät, Dachgerät 16 000 m
3
/h mit WRG, Heizen, Kühlen;

— 1 St. Zu- und Abluftgerät, Dachgerät 7 000 m
3
/h mit WRG, Heizen, Kühlen.

Luftverteilung und Einbauten:

— ca. 1 740 m
2
rechteckige Luftkanäle aus Stahlblech z. T. mit Dämmung;

— ca. 1 880 m rund Luftleitungen aus Stahlblech z. T. mit Dämmung;

— ca. 445 St. mech. Volumenstromregler bzw. -begrenzer;

— ca. 30 St. variable Volumenstromregler bzw. Kanaldruckregler.

Luftauslässe:

— ca. 60 St. Deckenluftauslässe oder Lüftungsgitter

— ca. 274 Lüftungsventile

Brandschutz:

— Brandschutzklappe mit Stellantrieb 429 St.

Teilklimaanlagen:

— 5 St. Monosplitklimaanlagen ca. 5-7 kW zur Raumkühlung.

Automationsstation mit Schaltschrank:

— Automationsstation für ca. 300 Datenpunkte;

— ISP 20 für Steuer- und Regelung der RLT-Anlagen L01 und L02.

Und Überwachung (Meldungen) Sanitär und Elektroanlagen — Brandschutzklappensteuerungssystem für 429 BSK Erweiterung eine Automationsanlage im Bestand (ISP 01) Für Steuer- und Regelung der Heizungsverteilung mit 3 Heizgruppen, 2 Wärmetauscher der Übergabestationen Heizung, die Trinkwarmwasserbereitung mit 2 Frischwasserstationen, Einbindung der neuen BHKW-Anlage.

Anzahl der Datenpunkte ca. 45 St.

Kabel und Leitungen für Gebäudeautomation — Verkabelung der Feldgeräte: ca. 9 700 m.

GLT-Aufschaltung:

— Aufschaltung aller Management- und Bedienfunktionen der neuen TGA-Anlagen auf die GLT mit ca. 2 900 Datenpunkte — Programmupdate und Erneuerung des Leitrechners.

II.2.5)
Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)
Geschätzter Wert
II.2.7)
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)
Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)
Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)
Zusätzliche Angaben
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1)
Teilnahmebedingungen
III.1.1)
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

— Gewerbeanmeldung;

— Handelsregisterauszug;

— Eintragung in der Handwerksrolle oder bei der Industrie- und Handelskammer.

III.1.2)
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Anzahl der jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, gegliedert nach Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal; Kriterium: Ausreichend Personalkapazität für die Abwicklung des Auftrags im Terminrahmen.

— Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters in Bezug auf den Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren oder entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und Verlustrechnungen, soweit Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Bezogen auf die Finanz- und Sozialabfragen fordern wir weitere Unterlagen:

— Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse soweit der Betrieb beitragspflichtig ist;

— Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes;

— Qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen;

— Freistellungsbescheinigung nach § 48b EStG.

III.1.3)
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Referenzbescheinigungen für 3 Referenzen, vergleichbar mit dem zu vergebenden Auftrag (Volumen und Technik).

III.2)
Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Soweit die Auftragssumme mindestens 250 000 EUR ohne Umsatzsteuer beträgt, ist Sicherheit für die Vertragserfüllung in Höhe von 5 Prozent der Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge) zu leisten.

Die Sicherheit für Mängelansprüche beträgt 3 Prozent der Summe der Abschlagszahlungen zum Zeitpunkt der Abnahme (vorläufige Abrechnungssumme).

Die Sicherheitsleistungen können auch durch Bürgschaften geleistet werden.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)
Beschreibung
IV.1.1)
Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)
Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)
Verwaltungsangaben
IV.2.2)
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 01/10/2020
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)
Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2021
IV.2.7)
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 01/10/2020
Ortszeit: 11:00
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)
Zusätzliche Angaben:

„Auskünfte und Objektbesichtigungen: Auskünfte über die Vergabeunterlagen sind in Schrift- oder Textform spätestens 8 Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist an die Vergabestelle zu richten.

Objektbesichtigungen sind ebenfalls nur bis spätestens 8 Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist möglich.“

VI.4)
Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung
Postanschrift: Stiftsstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
VI.4.3)
Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

„Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)“

VI.5)