Abgabefrist: 02.06.2022 – Stadt Castrop-Rauxel – 44575 RECKLINGHAUSEN – Bauarbeiten für Kindergärten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 087-236732
Erfüllungsort:RECKLINGHAUSEN
PLZ Erfüllungsort:44575
Objekt:ehem. Friedrich-Harkort-Schule Wittener Straße 322b 44577 Castrop-Rauxel Das hier in Rede stehende Grundstück für die Errichtung der Kindertagesstätte ist Teil des Schulkomplexes der ehemaligen Friedrich-Harkort-Schule. Einzelheiten inkl. einem Lageplan können den vergabeunterlagen entnommen werden.
Nutscode Erfüllungsort:DEA36 - RECKLINGHAUSEN
Veröffentlichung:04.05.2022
Abgabefrist:02.06.2022
Submission:02.06.2022
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:45214100 Bauarbeiten für Kindergärten

Schlagwörter:

Einrichtung | Tiefbauarbeiten | Schule | Kita |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Castrop-Rauxel
Straße:Europaplatz 1
PLZ:44575
Nutscode :DEA36 - RECKLINGHAUSEN
Ort:Castrop-Rauxel
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabestelle@castrop-rauxel.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDGD4YA/documents

Vergabenummer:
2022/S 087-236732

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Errichtung und Betrieb -Kita Harkortschule-

1.2 CPV Code Hauptteil
85312100

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Ausgeschrieben ist die Errichtung sowie die Trägerschaft einer viergruppigen Kindertagesstätte im Stadtteil Merklinde in Castrop-Rauxel.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 9500000.00

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45214100

2.3 Erfüllungsort
ehem. Friedrich-Harkort-Schule Wittener Straße 322b 44577 Castrop-Rauxel Das hier in Rede stehende Grundstück für die Errichtung der Kindertagesstätte ist Teil des Schulkomplexes der ehemaligen Friedrich-Harkort-Schule. Einzelheiten inkl. einem Lageplan können den vergabeunterlagen entnommen werden.
Los Nutscode
DEA36

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Es ist beabsichtigt, zu Beginn des Kindergartenjahres 2024/25 eine neue Kindertageseinrichtung in Castrop-Rauxel im Stadtteil Merklinde/ Bövinghausen am Standort der ehemaligen Harkortschule mit ca. 70 Plätzen zu schaffen.
Räumlich wird die Einrichtung so beschaffen sein, dass zwei Gruppen in Gruppenform II und zwei Gruppen in Gruppenform III betrieben werden können. In der Gruppenform II sollen pro Gruppe bis zu zehn Kinder im Alter von unter drei Jahren betreut werden. In der Gruppenform III sollen pro Gruppe bis zu 25 Kinder im Alter von drei Jahren und älter betreut werden.
Sowohl die Errichtung, mit allen Planungen und Vorarbeiten, als auch der anschließende Betrieb der Einrichtung soll dazu an einen Bewerber vergeben werden.
Das Grundstück wird per Erbpacht an den Investor für die Dauer von 60 Jahren übergeben.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.6 Geschätzter Wert
EUR>9500000.00

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Der Vertrag verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn er nicht mindestens sechs Monate vor Ablauf von einer Partei gekündigt wird. Die maximale Gesamtlaufzeit beträgt 4 Jahre

Nach 22 Jahren erfolgt eine Verhandlung über die Optionen zum Laufzeitende:
– weiterer Betrieb der Einrichtung durch den Anbieter
– Übernahme der Immobilie durch die Stadt Castrop-Rauxel eigene Zwecke oder Vergabe an einen anderen Anbieter) zum Verkehrswert
– weder die Immobilie wird übernommen, noch der Dienstleistungsvertrag mit dem Anbieter wird verlängert.

2.8 Kriterien
Verbleiben nach Anwendung evtl. geltender Ausschlussgründe mehr geeignete Bewerber, als aufgefordert werden sollen, gelten folgende Auswahlkriterien:
1) Referenzen über den Betrieb von Kindertagesstätten in den letzten 5 Jahren (Gewicht 80%), Unterkriterien:
1.1) Erfüllung der folgenden Anforderungen an die allgemeine Vergleichbarkeit – Grundkriterium – (Gewicht 25%):
a) Gegenstand der Referenz (Vorhaben) war der Betrieb einer Kindertageseinrichtung als Träger/in.
b) Die Kindertageseinrichtung verfügt über mindestens 3 Gruppen.
c) In der Kindertagesstätte werden auch Kinder im Alter unter 2 Jahren betreut.
d) Die Tätigkeit als Träger/in der Kindertageseinrichtung wurde über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren ausgeübt und dauert entweder noch an oder wurde nicht vor dem 01.07.2017 beendet.
1.2) zusätzlich zum Grundkriterium: die Kindertageseinrichtung verfügt über mindestens 4 Gruppen (Gewicht 15%);
1.3) zusätzlich zum Grundkriterium: die Kindertageseinrichtung ist ein Familienzentrum (Gewicht 20%);
1.4) zusätzlich zum Grundkriterium: in der Einrichtung wird mindestens ein Kind mit bewilligtem Integrationsantrag betreut (Gewicht 10%);
1.5) zusätzlich zum Grundkriterium: es bestehen vertragliche Kooperationen der Kindertageseinrichtung mit anderen Akteuren im jeweiligen Ort bzw. Stadtteil (Gewicht 10%).
2) Personelle Leistungsfähigkeit (Gewicht 15%) mit den Unterkriterien:
2.1) durchschnittliche Anzahl fest angestellter Fach- und Ergänzungskräfte in den Jahren 2019 bis 2021 (Gewicht 6%);
2.2) aktuelle Anzahl fest angestellter Fach- und Ergänzungskräfte (Gewicht 9%).
3) Finanzielle Leistungsfähigkeit (Gewicht 5%) mit den Unterkriterien:
3.1) durchschnittlicher Jahresgesamtumsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (Gewicht 3%);
3.2) Jahresgesamtumsatz im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr (Gewicht 2%).

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
1. Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe gem. § 75 SGB VIII;
2. aktuell gültige Betriebserlaubnis gemäß § 45 SGB VIII für den Betrieb einer (anderen) Kita.
Zur Nachweisführung genügt jeweils die Vorlage entsprechender Nachweise in Kopie; der Auftraggeber behält sich vor, in Zweifelsfällen die Vorlage des Originals zu verlangen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterium für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit sind die Jahresgesamtumsätze in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.
Zur Nachweisführung genügen entsprechende Eigenerklärungen im Bewerbungsformular.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien für die technische und berufliche Leistungsfähigkeit sind:
1. Referenzen über den Betrieb von Kindertagesstätten in den letzten 5 Jahren, die folgende Voraussetzungen erfüllen:
a) Gegenstand der Referenz (Vorhaben) war der Betrieb einer Kindertageseinrichtung als Träger/in.
b) Die Kindertageseinrichtung verfügt über mindestens 3 Gruppen.
c) In der Kindertagesstätte werden auch Kinder im Alter unter 2 Jahren betreut.
d) Die Tätigkeit als Träger/in der Kindertageseinrichtung wurde über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren ausgeübt und dauert entweder noch an oder wurde nicht vor dem 01.07.2017 beendet.
2. Anzahl fest angestellter Fach- und Ergänzungskräfte, und zwar durchschnittlich für die Jahre 2019, 2020 und 2021 sowie aktuell.
Zur Nachweisführung genügen entsprechende Eigenerklärungen im Bewerbungsformular.

modelcars24
modelcars24