Abgabefrist: 22.12.2021 – Landeshauptstadt Magdeburg, Der Oberbürgermeister – 39014 MAGDEBURG, KREISFREIE STADT – Bau von Entwässerungskanälen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 228-599105
Erfüllungsort:MAGDEBURG, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:39014
Objekt:Magdeburg
Nutscode Erfüllungsort:DEE03 - MAGDEBURG, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:24.11.2021
Abgabefrist:22.12.2021
Submission:22.12.2021
Bindefrist:13.05.2022
Projektstart:14.05.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45247112 Bau von Entwässerungskanälen

Schlagwörter:

Asphalt | Leittechnik | Tiefbauarbeiten | Entsorgung | Neubau | Rückbau | Ertüchtigung | Hafen | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Landeshauptstadt Magdeburg, Der Oberbürgermeister
Straße:(Sitz) Katzensprung 2
PLZ:39090
Nutscode :DEE03 - MAGDEBURG, KREISFREIE STADT
Ort:Magdeburg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Zentrale Vergabestelle
Email;vergabestelle@ra.magdeburg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=426162

Vergabenummer:
2021/S 228-599105

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Ersatzneubau der Uferwand IV, Hafenbecken II in Magdeburg, Am Hansehafen 3, 39126 Magdeburg – Los 1 – Bauausführung Spundwand; Los 2 – Verlängerung Einleitstelle (30-ZV-0407/21)

1.2 CPV Code Hauptteil
45221250

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Ertüchtigung der öffentlichen Hafeninfrastruktur im Kanalhafen
Ersatzneubau der Uferwand IV, Hafenbecken II in Magdeburg

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45247112

2.3 Erfüllungsort
Magdeburg
Los Nutscode
DEE03

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Wesentliche Leistungen Los 1 + 2 zusammengefasst:
ca. 1.025 t Spundwand liefern
ca. 6.200 m² Spundwand einbringen
ca. 2.710 m Dauerverpressanker liefern
ca. 140 Stk. Dauerverpressanker herstellen
ca. 68 t Gurtung liefern
ca. 330 m Gurtung einbauen
ca. 330 m Spundwandabdeckung herstellen
ca. 5.425 m³ Bodenmaterial liefern und einbauen
ca. 590 m² Asphaltfläche herstellen inkl. tragfähigem Unterbau
ca. 3.905 m³ Nassbaggerarbeiten / Aushub
ca. 7.030 t Entsorgung von Aushubmaterial
ca. 3.905 m² Geotextile Trennlage liefern und einbauen
ca. 6.090 t Wasserbausteine CP 90/250 liefern und einbauen
ca. 3.575 m² Teilverklammerung herstellen
ca. 325 m² Vollverklammerung herstellen
ca. 300 m Kampfmitteluntersuchung (wasserseitig) innerhalb des Hafenbeckens durchführen (Abbohren der Spundwandachse)
ca. 850 m Kampfmitteluntersuchung Verpressanker durchführen (Abbohren der Ankeransatzpunkte)
ca. 450 m Brennschnitt alte Spundwand durchführen
ca. 150 t Rückbau und Entsorgung alter Spundwandabdeckung (Betonkopfbalken und Spundwand)
ca. 12 Stk. Rückbau und Entsorgung bestehender Dalben
2 Stk. Rückbau und Lagerung auf Fläche des AG von temporären Anlegedalben

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-05-31

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
1) Eigenerklärung gemäß Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung – VHB – Bund – Ausgabe 2017 – Stand 2019), im Folgendem: Formblatt 124:
a) Registereintragungen
Das Formblatt 124 ist vom nicht präqualifizierten Bieter/jedem nicht präqualifizierten Mitglied der Bietergemeinschaft und von jedem anderen nicht präqualifizierten Unternehmen, deren Kapazitäten in Anspruch genommen werden (Eignungsleihe), mit dem Angebot einzureichen und auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle im Original oder mit einer qualifizierten elektronischen Signatur von jedem nicht präqualifizierten Unterauftragnehmer.
Hinweis: Das Formblatt 124 ist den Ausschreibungsunterlagen beigefügt.

2) Folgende Einzelnachweise gemäß Formblatt 124 sind auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle vom nicht präqualifizierten Bieter/jedem nicht präqualifizierten Mitglied der Bietergemeinschaft, von jedem nicht
präqualifizierten Unterauftragnehmer und von jedem anderen nicht präqualifizierten Unternehmen, deren Kapazitäten in Anspruch genommen
werden (Eignungsleihe), einzureichen:
a) Berufs- oder Handelsregisterauszug oder eine gleichwertige Bescheinigung einer zuständigen Stelle des Herkunftslandes oder des Niederlassungsstaates des ausländischen Bieters (im Original, sofern gültig nur im Original)
b) Gewerbeanmeldung oder eine gleichwertige Bescheinigung einer zuständigen Stelle des Herkunftslandes (im Original, sofern gültig nur im Original)
c) Eintragung in der Handwerksrolle (Handwerkskarte) bzw. bei der Industrie- und Handelskammer oder anderweitige sonstige Nachweise einer zuständigen Stelle des Herkunftslandes oder des Niederlassungsstaates des ausländischen Bieters (im Original, sofern gültig nur im Original)

Weitere Inhalte des Formblattes 124 (Eigenerklärung zur Eignung – VHB – Bund – Ausgabe 2017 – Stand 2019) die nicht dem Punkt III.1.1.) zugeordnet wurden, sind unter den Abschnitten III.1.2), III.1.3), III.2.2) und VI.3) aufgelistet.

Nähere Informationen zu präqualifizierten und nicht präqualifizierten Unternehmen sind unter Abschnitt VI. 3) dargestellt.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1) Eigenerklärung gemäß Formblatt 124:
a) Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen
b) Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation
Das Formblatt 124 ist vom nicht präqualifizierten Bieter/jedem nicht präqualifizierten Mitglied der Bietergemeinschaft und von jedem anderen nicht präqualifizierten Unternehmen, deren Kapazitäten in Anspruch genommen werden (Eignungsleihe), mit dem Angebot einzureichen und auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle im Original oder mit einer qualifizierten elektronischen Signatur von jedem nicht präqualifizierten Unterauftragnehmer.
Hinweis: Das Formblatt 124 ist den Ausschreibungsunterlagen beigefügt.

2) Folgende Einzelnachweise gemäß Formblatt 124 sind auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle vom nicht präqualifizierten Bieter/jedem nicht präqualifizierten Mitglied der Bietergemeinschaft, von jedem nicht
präqualifizierten Unterauftragnehmer und von jedem anderen nicht präqualifizierten Unternehmen, deren Kapazitäten in Anspruch genommen
werden (Eignungsleihe), einzureichen:
a) Vorlage eines rechtskräftig bestätigten Insolvenzplanes (sofern zutreffend)

3) Zur fachlichen Angebotsauswertung sind auf gesondertes Verlangen vom Bieter/jedem Mitglied der Bietergemeinschaft und von jedem anderen Unternehmen, deren Kapazitäten in Anspruch genommen werden (Eignungsleihe), einzureichen:
a) Nachweis über eine bestehende Betriebshaftpflichtversicherung nicht älter als 6 Monate (Deckungssumme: Personenschäden mindestens 3.000.000,00 Euro, Sachschäden mindestens 3.000.000,00 Euro)

4) Auf gesondertes Verlangen sind nachfolgende Unterlagen einzureichen:
a) Formblatt 421 (Vertragserfüllungsbürgschaft – VHB – Bund – Ausgabe 2017), sofern zutreffend
b) Formblatt 422 (Mängelansprüchebürgschaft – VHB – Bund – Ausgabe 2017), sofern zutreffend