Abgabefrist: 07.03.2022 – Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal – 42103 WUPPERTAL, KREISFREIE STADT – Wasserinstallationsarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 028-070309
Erfüllungsort:WUPPERTAL, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:42103
Objekt:Wuppertal
Nutscode Erfüllungsort:DEA1A - WUPPERTAL, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:09.02.2022
Abgabefrist:07.03.2022
Submission:07.03.2022
Bindefrist:
Projektstart:08.08.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45332200 Wasserinstallationsarbeiten

Schlagwörter:

Abwasserleitung | Entwässerungsarbeiten | Neubau | Schule | Rohrleitungen |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal
Straße:Lise-Meitner-Straße 15-25
PLZ:42119
Nutscode :DEA1A - WUPPERTAL, KREISFREIE STADT
Ort:Wuppertal
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;sb.zentrale-vergabestelle@stadt.wuppertal.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Zentrale Vergabestelle, 306.1
Straße:Johannes-Rau-Platz 1
PLZ:42275
Nutscode:
Ort:Wuppertal
Kontakt:
Email:Zentrale Vergabestelle, 306.1sb.zentrale-vergabestelle@stadt.wuppertal.de
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/5/tenderId/109970

Vergabenummer:
2022/S 028-070309

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Ersatzneubau Grundschule Haselrain 38, Sanitärinstallationen

1.2 CPV Code Hauptteil
45332400

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Sanitärinstallationen

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45332200

2.3 Erfüllungsort
Wuppertal
Los Nutscode
DEA1A

2.4 Beschreibung der Beschaffung
830 m Edelstahlrohr DN15-40, 650 m PP-Abwasserrohr, 83 Installationsgestelle mit Objekten, 62 Selbstschlussarmaturen, 6 Bodenabläufe, 15 DEH/Kleinspeicher

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-10-31

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, sind auf Anforderung des Auftraggebers innerhalb von 6 Kalendertagen – beginnend mit dem Tag nach der Absendung dieser Anforderung – folgende Nachweise zu erbringen:
• Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerksrolle oder Nachweis auf andere Weise über die erlaubte Berufsausübung.
• Gewerbeanmeldung
Diese Nachweise dürfen zum Ende der Frist zur Einreichung der Angebote nicht älter als 12 Monate sein. Bei Bietergemeinschaften ist für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft ein entsprechender Nachweis beizufügen. Sofern Nachunternehmer beauftragt werden sollen, ist der Nachweis nach Aufforderung auch für diese vorzulegen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, sind auf Anforderung des Auftraggebers
innerhalb von 6 Kalendertagen – beginnend mit dem Tag nach der Absendung dieser Anforderung – folgende Eigenerklärungen und Nachweise (bei Bietergemeinschaften für jedes Mitglied getrennt) zu erbringen:
• Eigenerklärung über den Umsatz des Bieters jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.
• Nachweis einer Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung (Versicherungspolice oder Deckungsbestätigung der Versicherung) mit Angabe der Deckungssummen für Personen- und Sachschäden.
Besteht keine derartige Versicherung: rechtsverbindliche Zusage einer Versicherungsgesellschaft zum Abschluss einer entsprechenden Versicherung im Auftragsfall einzureichen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eigenerklärungen in der Bietererklärung (mit dem Angebot bis zum Ende der Angebotsfrist einzureichen) bei Nachunternehmereinsatz: Erklärung, welche Teile des Auftrags der Bieter ggf. als Unteraufträge vergeben werden sollen.
Von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, sind auf Anforderung des Auftraggebers
innerhalb von 6 Kalendertagen – beginnend mit dem Tag nach der Absendung dieser Anforderung – folgende Eigenerklärungen und Nachweise zu erbringen:
• Eigenerklärung über die Ausführung von Leistungen in den letzten fünf abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, wobei für die wichtigsten Bauleistungen Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis beizufügen sind.
• Eigenerklärung über die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich bei dem Bieter bzw. der Bietergemeinschaft beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischem Leitungspersonal
• Nachweis des Bewerbers / der Bewerbergemeinschaft bzw. des Unterauftragnehmers über eine VDI 6023 Schulung (Kategorie B).

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
• Mehrfachbeteiligungen, d. h. parallele Beteiligung als Einzelbieter und gleichzeitig als Gesellschafter einer Bietergemeinschaft oder die Beteiligung an mehreren Bietergemeinschaften, sind unzulässig und führen zum Ausschluss sämtlicher hiervon betroffenen Angeboten, sofern die betroffenen Bieter nicht nachweisen, dass die Angebote völlig unabhängig voneinander erstellt wurden.
• Mehrfachbeteiligungen von Nachunternehmen sind zulässig, sofern diese keinen maßgeblichen Einfluss auf die Angebotsgestaltung haben.
• Eine Änderung der Person des Bieters oder der Mitglieder der Bietergemeinschaft ist unzulässig. Auf
der Ebene der Nachunternehmer sind Veränderungen nur nach Zustimmung des Auftraggebers zulässig.
Der Auftragnehmer hat dabei jedenfalls die mindestens gleichwertige Fachkunde und Zuverlässigkeit des Nachunternehmers nachzuweisen.

modelcars24
modelcars24