Vergabe: 03.05.2021 – studio2architekten – 09120 Chemnitz – Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2021/S 089-230324
Erfüllungsort:CHEMNITZ, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:09111
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DED41 - CHEMNITZ, KREISFREIE STADT
Auftragsvergabe:03.05.2021
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71221000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Anzahl Angebote:10
Auftragswert:228886.90 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Schule | Verwaltungsgebäude | Gebäude + Innenräume | Server2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 9-Betreuung und Doku | besondere Leistungen | 2-VorplanungUmbau | Anbau |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Chemnitz, Rechtsamt, Zentrale Vergabestelle
Straße:Friedensplatz 1
PLZ:09111
Nutscode:DED41 - CHEMNITZ, KREISFREIE STADT
Ort:Chemnitz
Land:DE
Kontakt:
Email:zvs@stadt-chemnitz.de
Telefon:+49 371488-3077

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:studio2architekten
Straße:Altchemnitzer Straße 27
PLZ:09120
Nutscode:DED41 - CHEMNITZ, KREISFREIE STADT
Ort:Chemnitz
Kontakt:
Email:mehlhorn@studio2architekten.de
Telefon:+49 37152039966

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Erweiterung des Johannes-Kepler-Gymnasiums / Los: 1 – Objektplanung Gebäude

1.2 CPV Code Hauptteil
71221000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Objektplanung Gebäude,
Leistungsphasen 2-9 nach § 34 HOAI i. V. m. Anlage 10 Nr. 10.1 (Leistungsphase 2 anteilig).

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Johannes-Kepler-Gymnasium
Humboldplatz 1
09130 Chemnitz
Los Nutscode
DED41

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Mit dem Ziel der Kapazitätserweiterung, ist die Errichtung eines Anbaus an das bestehende Johannes-Kepler-Gymnasium Humboldtplatz 1, 09130 Chemnitz vorgesehen. Tangierende Maßnahmen im bestehenden Gebäudeteil sind ebenfalls Bestandteil des Vorhabens. Die Inbetriebnahme ist zum Beginn des Schuljahres 2024/25 geplant.
In einer durchgeführten Studie wurden verschiedene Varianten zur Anordnung des Erweiterungsbaus untersucht. Die Ergebnisse wurden mit der Stadt Chemnitz abgestimmt und eine Vorzugsvariante festgelegt. Die Vorplanung wurde anteilig erstellt (Planunterlagen als Anlage A beigefügt).
Im Rahmen eines Offenen Verfahrens nach § 15 VgV wird ein Planungsbüro für die Erstellung der Objektplanung Gebäude der Leistungsphasen 2 bis 9 nach § 34 HOAI i. V. m. Anlage 10 Nr. 10.1 (Leistungsphase 2 anteilig) für die Erweiterung des Johannes-Kepler-Gymnasiums und die erforderlichen Maßnahmen im Bestandsgebäude gesucht.
Die Beauftragung erfolgt entsprechend dem beigefügten Architekten-/Ingenieurvertrag (HOAI) mit Anlagen stufenweise, unterteilt nach einzelnen Leistungsphasen.
Mit Abschluss des Offenen Verfahrens werden vertraglich die Leistungsphasen 2 und 3 der Objektplanung Gebäude beauftragt. Die weiteren Leistungsphasen werden optional vergeben.
Bei der Besonderen Leistung Nr. 5.3.2.1 Bereitstellen Projektserver als Internet-basierte Arbeitsplattform für alle Projektbeteiligten handelt es sich um eine optionale Leistung.
Weiterhin werden die Besonderen Leistungen mit Bezug zur Leistungsbeschreibung mit Leistungsprogramm (5.3.2.3 Aufstellen der Leistungsbeschreibungen mit Leistungsprogramm auf der Grundlage der Ausführungsplanung (LPH 6) und 5.3.2.4 Prüfen und Werten der Angebote aus Leistungsbeschreibung mit Leistungsprogramm einschließlich Preisspiegel (LPH 7)) optional beauftragt. Bei Abruf dieser Besonderen Leistungen entfallen Grundleistungen wie in Anlage 03 Besondere Leistungen zum Architekten-/Ingenieurvertrag festgelegt.
Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsphasen, auch nach Erbringung der ersten Leistungsphasen, sowie auf die Beauftragung der optionalen Besonderen Leistungen besteht nicht.
Die geschätzten Bauwerkskosten für die Erweiterung des Gymnasiums und der Maßnahmen im Bestandsgebäude betragen:
— Kostengruppe 200: 30 000 EUR brutto,
— Kostengruppe 300: 2 718 000 EUR brutto,
— Kostengruppe 400: 874 000 EUR brutto,
— Bruttogeschossfläche (BGF) Erweiterungsbau: 1 656 m2,
— Bruttogeschossfläche (BGF) Umbauten im Bestand: 447 m2.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-08-02

2.10 Zusätzliche Angaben
Der Auftraggeber behält sich das Recht vor, keine Unterlagen nachzufordern.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Mit dem Angebot vorzulegen:
Mindestbedingung:
a) Geforderte Qualifikation des/der Bewerbers/-in bzw. bei juristischen Personen des/der benannten verantwortlichen Berufsangehörigen (§ 75 Abs. 3 VgV):
Berufsqualifizierender Hochschulabschluss der Fachrichtungen Architektur, Hochbau oder Bauwesen (Dipl.-Ing. TH/FH/BA bzw. Bachelor/Master) mit Nachweis der Bauvorlageberechtigung gem. § 65 SächsBO oder gleichwertige Qualifikation.
b) Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister gemäß § 44 VgV:
Auszug aus dem Handelsregister nicht älter als 1 Jahr ab dem Zeitpunkt der Bekanntmachung oder Erklärung, dass nicht zur Eintragung verpflichtet mit Begründung (z. B. freiberuflicher Ingenieur). Nachweis der Eintragung in ein Berufsregister oder gleichwertig.
Nachweise liegen bei durch Bescheinigung über den Studienabschluss und Auszug aus dem Handelsregister (nicht älter als 1 Jahr ab dem Zeitpunkt der Bekanntmachung) oder Erklärung, dass nicht zur Eintragung verpflichtet mit Begründung und Eintragung in einem Berufsregister (z. B. einer Ingenieur- bzw. Architektenkammer) oder Sonstige Bescheinigung der erlaubten Berufsausübung.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
a) Honorarumsatz im Bereich Objektplanung Gebäude
Angabe des Honorarumsatzes im Bereich Objektplanung Gebäude nach §§ 33 ff. HOAI 2013 in den letzten 3 Geschäftsjahren
Mindestbedingung: Es ist für die letzten 3 Geschäftsjahre je Jahr ein Mindesthonorarumsatz in Höhe von 150 000 EUR netto im Bereich Objektplanung Gebäude (§§ 33 ff. HOAI) nachzuweisen.
b) Berufshaftpflichtversicherung.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Mindestbedingung: Dem Angebot ist mindestens eine durch den Bieter erbrachte Mindestreferenz beizufügen

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Einhaltung der oben aufgeführten Mindestbedingungen.