Abgabefrist: 18.10.2021 – Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – 10115 BERLIN – Beratung im Bauwesen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 183-476315
Erfüllungsort:BERLIN
PLZ Erfüllungsort:10115
Objekt:Berlin
Nutscode Erfüllungsort:DE300 - BERLIN
Veröffentlichung:21.09.2021
Abgabefrist:18.10.2021
Submission:18.10.2021
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71530000 Beratung im Bauwesen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Generalplanung | Beratung | Neubau | Anbau | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Straße:Fasanenstraße 87
PLZ:10623
Nutscode :DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Verdingungsstelle Berlin
Email;verdingung@bundesimmobilien.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413732

Vergabenummer:
2021/S 183-476315

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Erweiterungsneubau des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) auf dem Postblockareal-Nord, Berlin-Mitte Leistungen der Besucherstromanalyse (VOEK 246-21)

1.2 CPV Code Hauptteil
71530000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die AG beabsichtigt den Erweiterungsneubau des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) inkl.Bundesfinanzakademie (BFA) auf dem Postblockareal-Nord, Berlin-Mitte. Das Bauvorhaben soll für das Nord-Grundstück des Postbockareals in Berlin-Mitte entlang der Wilhelmstraße zwischen Zimmer- und Leipziger Straße geplant werden.Gegenstand des vorliegenden Vergabeverfahrens ist – anknüpfend an die bisherigen Planungsergebnisse – die Vergabe von Leistungen der Besucherstromanalyse neben dem parallel zu beauftragenden Generalplaner.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Berlin
Los Nutscode
DE300

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die AG beabsichtigt, auf der Liegenschaft „Postblockareal Nord“ an der Wilhelmstraße/Leipziger Straße im Berliner Stadtbezirk Mitte für das Bundesministerium der Finanzen ein neues Bürogebäude zur Unterbringung der Leitung des Ministeriums, verschiedener Abteilungen der Verwaltung, der Bundesfinanzakademie BFA, eines Konferenzzentrums und einer Groß-Kantine zu errichten. Die Generalplanungsleistungen für das Projekt werden im Anschluss an einen europaweit bekanntgemachten RPW-Realisierungswettbewerb (EU-Auftragsbekanntmachung 2021/S 066-172085 vom 06.04.2021) an einen anderen AN vergeben.
Gegenstand des vorliegenden Vergabeverfahrens ist – anknüpfend an die bisherigen Planungsergebnisse – die Vergabe von Leistungen der Besucherstromanalyse, konkret deren Leistungsphasen (LPH) 1 und 2. Der hiesige AN soll Leistungen der Besucherstromanalyse erbringen und sich dabei laufend mit der AG und den anderen Projektbeteiligten abstimmen. Von besonderer Bedeutung sind die Erfassung der nutzungsbedingt zu erwartenden Besucherströme und die Ausarbeitung eines entsprechenden Betriebskonzeptes sowie die Schaffung der Voraussetzungen für eine Überprüfung und eventuelle Optimierung der Verteilung der
Besucherströme nach der Inbetriebnahme auf Basis einer gesonderten Beauftragung zu gegebener Zeit, dies alles unter Vermeidung von Konflikten und Wahrung der Kosten-, Termin- sowie Schnittstellensicherheit. Die Vergabestrategie für die Umsetzung der Maßnahme ist zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses noch offen.
Vorbehaltlich einer abschließenden Wirtschaftlichkeitsuntersuchung strebt die AG nach entsprechender Ausschreibung und Beauftragung eine weitere Planung, die Realisierung und den späteren Betrieb des Projektes im Rahmen einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft an (ÖPP-Modell). Alternativ kommen, ebenfalls
nach entsprechender Ausschreibung und Beauftragung durch die AG, eine Generalunternehmervergabe, ggf. aufgeteilt auf bis zu 6 Pakete/Teil- oder Fachlose, oder eine Einzelgewerkevergabe in Betracht. Weitere Einzelheiten sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Bei mehr als 5 geeigneten Bewerbern im vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb (1. Verfahrensstufe) erfolgt die Auswahl der Teilnehmer für die spätere Angebots- und Verhandlungsphase (2. Verfahrensstufe) auf der Grundlage eignungsbasierter Auswahlkriterien (§ 51 VgV), konkret auf Basis der Vergabeunterlage Wertungsmatrix Teilnahmewettbewerb (Anlage 4 der Bewerbungsbedingungen):
Sollten danach mehr als 5 Teilnahmeanträge geeigneter Bewerber/Bewerbergemeinschaften infrage kommen, werden die Bewerber/Bewerbergemeinschaften zur Angebotsabgabe (Erstangebot) in der Rangfolge aufgefordert, die im Rahmen des eignungsbasierten Auswahlmodus auf Grundlage der Bewertungskriterien „Umsatz“ (20%), „Fachkunde“ (70%) und „Mitarbeiterzahlen“ (10 %) die meisten der zu vergebenden Punkte (max. 1000) erhalten. Die Summe der erreichten Punkte bestimmt demnach die Reihenfolge der Teilnehmer. Führt dies nicht zu einem eindeutigen Ergebnis, wird sich der Losentscheid vorbehalten.“

2.10 Zusätzliche Angaben
Die AG behält sich im Falle eines Zuschlages vor, bei den für die Auftragsdurchführung zum Einsatz kommenden Projektteammitgliedern des erfolgreichen Bieters/AN eine Sicherheitsüberprüfung nach Maßgabe des Sicherheitsüberprüfungsgesetzes (SÜG) durchzuführen, welche von sämtlichen Projektteammitgliedern erfolgreich absolviert werden muss. Der Bewerber willigt insoweit bereits mit Abgabe seines Teilnahmeantrages in die Durchführung einer solchen Sicherheitsüberprüfung durch die AG im Zuschlagsfall ein.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413732&criteriaId=16501

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413732&criteriaId=16502

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413732&criteriaId=16500