Abgabefrist: 25.01.2022 – Stadt Schwelm – 45525 ENNEPE-RUHR-KREIS – Estricharbeiten (Fußboden)

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 243-639565
Erfüllungsort:ENNEPE-RUHR-KREIS
PLZ Erfüllungsort:45525
Objekt:Zentralisierung der Stadtverwaltung / Neubau Rathaus Schwelm Neumarkt 1 58332 Schwelm
Nutscode Erfüllungsort:DEA56 - ENNEPE-RUHR-KREIS
Veröffentlichung:15.12.2021
Abgabefrist:25.01.2022
Submission:25.01.2022
Bindefrist:25.03.2022
Projektstart:17.10.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45262321 Estricharbeiten (Fußboden)

Schlagwörter:

Tiefbauarbeiten | Neubau | Tiefgarage | Verwaltungsgebäude | Rathaus |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Schwelm
Straße:Hauptstraße 14
PLZ:58332
Nutscode :DEA56 - ENNEPE-RUHR-KREIS
Ort:Schwelm
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;info@schwelm.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Heinle Wischer Gesellschaft für Generalplanung - Vergabestelle
Straße:Stolkgasse 25-45
PLZ:50667
Nutscode:
Ort:Köln
Kontakt:
Email:Heinle Wischer Gesellschaft für Generalplanung - Vergabestellevergabestelle-koeln@heinlewischerpartner.de
Telefon:+49 221-916590

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YUARDXU/documents

Vergabenummer:
2021/S 243-639565

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Estricharbeiten

1.2 CPV Code Hauptteil
45262320

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Verlegen von Estrich auf Dämmschicht,
Verlegen von Hohlraumboden

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45262321

2.3 Erfüllungsort
Zentralisierung der Stadtverwaltung / Neubau Rathaus Schwelm Neumarkt 1 58332 Schwelm
Los Nutscode
DEA56

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Auf dem ehemaligen Brauerei-Gelände am Neumarkt 1, zwischen Schulstraße und Neumarkt, entsteht ein neues Verwaltungsgebäude für die Stadt Schwelm. In dem Neubau werden Gewerbeflächen (EG), Bürgerbüro (EG) und die Stadtverwaltung (OG) untergebracht.
Das Gebäude wird als 5-geschosssiger Baukörper mit Tiefgarage konzipiert. Im Nordosten und Nordwesten wird ein bündiger Anschluss an die Nachbarbebauung hergestellt. Die Gebäudehöhe ist von Norden nach Süden ansteigend. Die maximale Wandhöhe beträgt 19,40 m. Nach Westen hin wird die Kubatur um eine Geschosshöhe verringert, damit der Anschluss an die niedrigere Bebauung an der Schulstraße hergestellt werden kann. Das geplante Gebäude hat insgesamt eine BGF von ca. 11.600m2.
Die Zentralisierung der Stadtverwaltung ist eine Baumaßnahme der Stadt Schwelm.
Art und Umfang der Leistungen:
– 2500 m2 Zementestrich auf Dämmschicht
– 4800 m2 Hohlraumboden für Nassestrich

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-04-22

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Die Eignung ist durch die Eintragung in die Präqualifikations-Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V. oder durch die Eigenerklärung zur Eignung gemäß Formblatt 124 nachzuweisen. Die Nachweise zur Eigenerklärung zur Eignung sind nach Aufforderung durch die Vergabestelle vorzulegen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch die Eintragung in die Präqualifikations-Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V. oder durch die Eigenerklärung zur Eignung gemäß Formblatt 124 nachzuweisen. Die Nachweise zur Eigenerklärung zur Eignung sind nach Aufforderung durch die Vergabestelle vorzulegen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch die Eintragung in die Präqualifikations-Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V. oder durch die Eigenerklärung zur Eignung gemäß Formblatt 124 nachzuweisen. Die Nachweise zur Eigenerklärung zur Eignung sind nach Aufforderung durch die Vergabestelle vorzulegen.