Abgabefrist: 21.04.2022 – Fraport AG – 60308 FRANKFURT AM MAIN, KREISFREIE – Bauarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 056-147753
Erfüllungsort:FRANKFURT AM MAIN, KREISFREIE
PLZ Erfüllungsort:60308
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE712 - FRANKFURT AM MAIN, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:21.03.2022
Abgabefrist:21.04.2022
Submission:21.04.2022
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45000000 Bauarbeiten

Schlagwörter:

6-Förderanlagen | Stahlbau | Dokumentation | Neubau | Umbau | Fördermittel |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Fraport AG
Straße:Gebäude 149, Raum 5145
PLZ:60547
Nutscode :DE712 - FRANKFURT AM MAIN, KREISFREIE STADT
Ort:Frankfurt
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:AIRPORT_RELATED_ACTIVITIESAbteilung ZEB-VM
Email;ausschreibung@fraport.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabe.rib.de

Vergabenummer:
2022/S 056-147753

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
EU-P 0177-22BV1 Gepäckförderanlage, B-002765 Vorgezogene Maßnahmen Siko Nord

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Im Zuge der Verlagerung der Sicherheitskontrolle im Terminal 1 sind umfangreiche Änderungen in der Gepäckförderanlage zur Anbindung der Check-in Schalter an die Sortieranlagen erforderlich.
Im Rahmen der vorgezogenen Maßnahmen sollen Änderungen in der Abförderung von den Check-in Schaltern der 700er Gruppe und der Halle C vorgenommen werden um die Betriebssicherheit zu erhöhen. Die Maßnahmen umfassen den Umbau und Neubau von Förderstrecken in der Behälterförderanlage und auch eine teilweise Ablösung von alter Steuerungstechnik. Es sind mechanische, elektrische und automatisierungstechnische Umbauten und Neuinstallationen auszuführen.
Weitere Angaben unter II.2.4
Ausführungsbeginn: ca. 4. Quartal 2022
Ausführungsende: ca. 2. Quartal 2023

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE712

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Wie unter II.1.4 beschrieben, ist vorhandene Fördertechnik mechanisch, elektrisch und automatisierungstechnisch zu erweitern bzw. zu modifizieren.
Die Beschaffung umfasst folgende Lieferungen und Leistungen:
1. Demontage-Arbeiten: Demontage von elektrischen Komponenten wie Kabeln und Leitungen, Kabelverlegesystemen, Peripheriegeräten, Schaltschränken sowie von mechanischen Komponenten der Behälterfördertechnik
2. Anpassarbeiten an bestehenden Anlagen zur Kollisionsbeseitigung. Das beinhaltet das Versetzen von Kabeltrassen, Bediengeräten, Unterverteilern, Schaltschränken, Fördertechnik und Stahlbau
3. Lieferung und Montage von neuen Mechanik-Komponenten: Behälterfördertechnik, Antriebe sowie Übertritten
4. Lieferung, Montage und Anschluß von neuen elektrotechnischen und automatisierungstechnischen Komponenten: Schaltschränke und Schaltschrankmaterial einschließlich Niederspannungsverteiler, SPSen, Unterverteiler, Bediengeräte, Kabel und Leitungen, Peripheriegeräte (Sensorik, Aktorik) und Feldbusse
5. Herstellen und Inbetriebnehmen von mechanischen, elektrotechnischen und steuerungstechnischen Schnittstellen zu der vorhandenen Gepäckförderanlage
6. SPS-Software Erstellung unter Nutzung beigestellter SPS-Software-Bibliothek zur Realisierung der erforderlichen Förderfunktionen, elektrischen und steuerungstechnische Inbetriebnahme der Anlagen und Integration mit übergeordneten Leitsystemen
7. Elektrische Anpassung der vorhandenen Not-Halt-Zentral-Steuerung
8. Durchführung von Schulungen für Instandhalter, Lieferung von Anlagendokumentation und Änderungen an bestehender Dokumentation

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Die Vergabestelle macht von der Möglichkeit des § 45 SektVO, die Anzahl der geeigneten
Bewerber / Bewerbergemeinschaften zu begrenzen, keinen Gebrauch. Alle Bewerber / Bewerbergemeinschaften die sich form- und fristgerecht bewerben, werden zur
Angebotsabgabe aufgefordert.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Allgemeine Informationen zu den Ziffern III.1.1) bis III.1.3):?
Die nach den Ziffern III.1.1) bis III.1.3) geforderten Unterlagen (Eigenerklärungen, Angaben, Bescheinigungen und sonstige Nachweise) zum Nachweis des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen gemäß den §§ 123 und 124 GWB (Ziffer III.1.1)), der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit (Ziffer III.1.2)) und der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit (Ziffer III.1.3)) sind in dem Dokument Teilnahmeantrag, welches unter der Adresse www.vergabe.rib.de elektronisch zur Verfügung gestellt wird, aufgeführt.?
?Die informatorischen Vergabeunterlagen werden ebenfalls unter der Adresse www.vergabe.rib.de elektronisch zur Verfügung gestellt. Änderungen und Ergänzungen bleiben vorbehalten (vgl. VI.3.).? ?
Zur Abgabe der nach den Ziffern III.1.1) bis III.1.3) geforderten Eigenerklärungen sollen die Formblätter, welche im „Teilnahmeantrag enthalten sind, verwendet werden.?
?Das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß den §§ 123 und 124 GWB ist gemäß den Ausführungen des Dokumentes Teilnahmeantrag zu belegen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit ist gemäß den Ausführungen des
Dokumentes Teilnahmeantrag zur Bekanntmachung zu belegen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Die technische und berufliche Leistungsfähigkeit ist gemäß den Ausführungen des
Dokumentes Teilnahmeantrag zur Bekanntmachung zu belegen.