Vergabe: 16.05.2022 – Landratsamt Heilbronn Abfallwirtschaftsbetrieb – 74397 Pfaffenhofen – Beseitigung und Behandlung von Siedlungsabfällen

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 114-322323
Erfüllungsort:HEILBRONN, LANDKREIS
PLZ Erfüllungsort:71543
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE118 - HEILBRONN, LANDKREIS
Auftragsvergabe:16.05.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-90510000 Beseitigung und Behandlung von Siedlungsabfällen
Anzahl Angebote:999
Auftragswert:0.01 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Entsorgung | Rückbau |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Landratsamt Heilbronn Abfallwirtschaftsbetrieb
Straße:Lerchenstraße 40
PLZ:74072
Nutscode:DE118 - HEILBRONN, LANDKR.
Ort:Heilbronn
Land:DE
Kontakt:Abfallwirtschaftsbetrieb, Herr Keppele
Email:harry.keppele@landratsamt-heilbronn.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:AKG Achauer Kompostierungs GmbH & Co. KG
Straße:Stettenklinge 1
PLZ:74397
Nutscode:DE21J - PFAFFENHOFEN A. D. ILM
Ort:Pfaffenhofen
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
EU-weite Ausschreibung der Bioabfallverwertung (Teilmengen) für den Landkreis Heilbronn

1.2 CPV Code Hauptteil
90500000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die ausgeschriebene Gesamtleistung wird in vier Losen ausgeschrieben:
– Los 1: Übernahme und Verwertung von Bioabfall (Mengenspanne von 3.500 bis 4.500 Mg/a);
– Los 2: Übernahme und Verwertung von Bioabfall (Mengenspanne von 3.500 bis 4.500 Mg/a);
– Los 3: Übernahme und Verwertung von Bioabfall (Mengenspanne von 3.500 bis 4.500 Mg/a);
– Los 4: Übernahme und Verwertung von Bioabfall (Mengenspanne von 3.500 bis 4.500 Mg/a).
Die jeweilige Übernahmestelle muss sich im Kreisgebiet oder in der Stadt Heilbronn oder in einer Entfernung von maximal zehn km (einfache Fahrtstrecke ab Kreisgrenze) um das Kreisgebiet befinden. Zusätzlich ist auch ein Standort entlang der Bundesautobahn A 6 (westliche Fahrtrichtung) bis max. Ausfahrt Sinsheim (33) zulässig, soweit der Standort von der nächstgelegenen Ausfahrt in max. sieben km Entfernung (einfache Fahrtstrecke) liegt.
Hinweis: Bei den Losen 1 und 2 sowie bei den Losen 3 und 4 handelt es sich jeweils gleiche Leistungen. Insofern erfolgt die Auswertung der Angebote dieser Losgruppen jeweils in einer gemeinsamen Wertungsmatrix.

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Übernahme und Verwertung von Bioabfall (Mengenspanne von 3.500 bis 4.500 Mg/a)

Losnr.: 4
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
90510000

2.3 Erfüllungsort
Landkreis Heilbronn
Los Nutscode
DE118

2.4 Beschreibung der Beschaffung
– Übernahme des Bioabfalls an einer Umschlaganlage oder Verwertungsanlage des Bieters;
– Gegebenenfalls Transport des Bioabfalls zur vom Auftragnehmer verbindlich zu benennenden Verwertungsanlage (sofern die Annahme-/Übernahmestelle eine Umschlaganlage ist);
– Behandlung bzw. Verwertung der übernommenen Bioabfälle;
– Vermarktung des Produktes (z. B. Kompost, Gärreste);
– Entsorgung der bei der Behandlung/Verwertung anfallenden Reststoffe (= Störstoffe/ Siebreste).

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.10 Zusätzliche Angaben
Die zu vergebenden Leistungen werden ab dem 01.01.2024 für einen Zeitraum von drei Jahren (bis zum 31.12.2026) ausgeschrieben. Der Vertrag verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr (bis max. zum 31.12.2029), sofern der Vertrag nicht zwölf Monate vor dem jeweiligen Vertragsende durch einen der Vertragspartner gekündigt wird (Verlängerungsmöglichkeit).

3. Teilnahmebedingungen