Abgabefrist: 22.11.2022 – Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung – 53111 BONN, KREISFREIE STADT – Auftrag von Korrosionsschutzschichten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 207-589570
Erfüllungsort:BONN, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:53111
Objekt:Deutsche Botschaft Washington 4645 Reservoir Road NW Washington D.C. 20007 USA
Nutscode Erfüllungsort:DEA22 - BONN, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:26.10.2022
Abgabefrist:22.11.2022
Submission:22.11.2022
Bindefrist:
Projektstart:15.03.2023
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45442200 Auftrag von Korrosionsschutzschichten

Schlagwörter:

Elemente | Sonnenschutz | Stahlkonstruktion | Malerarbeiten | Brandschutz | Sanierung |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Straße:Deichmanns Aue 31-37
PLZ:53179
Nutscode :DEA22 - BONN, KREISFREIE STADT
Ort:Bonn
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabe-bonn@bbr.bund.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=484352

Vergabenummer:
2022/S 207-589570

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Fassadensanierung Deutsche Botschaft Washington; Beschichtungsarbeiten an Bestandsstahlfassade

1.2 CPV Code Hauptteil
45442200

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Beschichtungsarbeiten an Bestandsstahlfassade

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Deutsche Botschaft Washington
4645 Reservoir Road NW
Washington D.C. 20007
USA
Los Nutscode
DEA22

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Angaben zur Baumaßnahme
– Allgemeine Beschreibung
Die Deutsche Botschaft Washington besteht aus drei Gebäuden: dem eigentlichen
Kanzleigebäude, (Chancery Building), dem separaten RK-Gebäude (Consular Building) sowie dem ehemaligen Residenzgebäude (Chancery Annex).
Von 2011 bis Juli 2014 wurde eine Sanierung der drei Gebäude durchgeführt.
Im Rahmen der Sanierung wurde die außenliegende Stahlstützen-Konstruktion des Kanzleigebäudes mit einem R60 Brandschutzbeschichtungssystem versehen.
Das Brandschutzbeschichtungssystem ist mittlerweile schadhaft und muss komplett erneuert werden. Im gleichen Zug erhalten die Stahlelemente der Kanzleifassade einen neuen Korrosionsschutzanstrich.
Art und Umfang der Leistungen:
– 6.500m² Flächenarbeitsgerüste herstellen
– 6.500m² Gerüstabdeckungen aus Kunststoffgitterfolie herstellen
– 8.500m² Schutzeinhausungen an Gerüsten mittels Holzwerkstoffplatten herstellen
– 2.800m² Schutzwände vor Fensterflächen herstellen
– 260 Stück Sonnenschutzrollosysteme Demontieren, Zwischenlagern und wieder montieren.
– 1.400m² Alt-Beschichtung mittels Induktion von Stützen entfernen und Trockenstrahlen SA 2,5
– 1.800m² Dämmschichtbildendes Brandschutzbeschichtungssystem F60 aufbringen
– 7.500m² Korrosionsschutzausbesserung und Vollerneuerung der Deckbeschichtung
– 1.240m Spalten versiegeln
– 1.100m Kantenschutz herstellen
– 830m² Erstbeschichtungssystem auf Bauteile aus verzinktem Stahl
– 3.000 kg Stahlkonstruktion abbrechen und neu herstellen
Alle Sanierungsmaßnahmen werden bei laufendem Botschaftsbetrieb ausgeführt.
Projektdauer: Vorbereitungsphase geplant: 15.März 2023 – 15.Mai 2023
Ausführungsphase geplant: 16.Mai 2023 – 15.Dezember 2024
Zusatzinformationen: Unterbringungen auf dem Botschaftsgelände werden nicht zur Verfügung gestellt

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-12-15

2.8 Kriterien
Die Auswahl erfolgt nach den Angaben zur Bewertung wie im Formblatt Mindestanforderungen an die Eignung und der Wertungsmatrix Stufe 1 beschrieben. Soweit die Mindestanforderungen erfüllt sind, ist die Rangfolge der erreichten Punkte für die Auswahl maßgebend. (§ 3b EU Abs. 3 Nr. 3 VOB/A).
Die Referenzobjekte der Bewerber, die die Mindestanforderungen erfüllen, werden anhand der beige-fügten Wertungsmatrix Stufe 1 bewertet. Es werden jeweils nur 2 Referenzprojekte pro Bewerber gewertet. So werden die 3 – 5 geeignetsten Bewerber ausgewählt, die im weiteren Verlauf des Verga-beverfahrens zur Angebotsabgabe aufgefordert werden.

2.10 Zusätzliche Angaben
Das Leistungsverzeichnis ist erst in der 2. Stufe des Verfahrens einzureichen. Hierzu erhalten die für das Ver-handlungsverfahren ausgewählten Teilnehmer/ -innen gemäß § 3b EU Abs. 3 Nr. 2 VOB/A eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes mit allen erforderlichen Unterlagen für die Angebotserstellung.

3. Teilnahmebedingungen