Abgabefrist: 13.01.2022 – DB Station&Service AG (Bukr 11) – 60308 FRANKFURT AM MAIN, KREISFREIE – Baustellenüberwachung

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 241-636451
Erfüllungsort:FRANKFURT AM MAIN, KREISFREIE
PLZ Erfüllungsort:60308
Objekt:Frankfurt am Main Hauptbahnhof
Nutscode Erfüllungsort:DE712 - FRANKFURT AM MAIN, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:13.12.2021
Abgabefrist:13.01.2022
Submission:13.01.2022
Bindefrist:01.04.2022
Projektstart:04.04.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71521000 Baustellenüberwachung

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Bebauungsplan | Technische Ausrüstung | 1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen | Bauüberwachung | Bauleitung | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:DB Station&Service AG (Bukr 11)
Straße:Europaplatz 1
PLZ:10557
Nutscode :DE30 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:RAILWAY_SERVICESKazmierczak, Cima
Email;Cima.Kazmierczak@deutschebahn.com
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:FEI-M - Beschaffung Infrastruktur Region Mitte
Straße:Hahnstr. 49
PLZ:60528
Nutscode:
Ort:Frankfurt
Kontakt:
Email:FEI-M - Beschaffung Infrastruktur Region MitteCima.Kazmierczak@deutschebahn.com
Telefon:+49 6926545448

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter/api/external/deeplink/subproject/78e29d49-7d16-42d2-a04f-8ce5c7a9f3f9

Vergabenummer:
2021/S 241-636451

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Frankfurt am Main Hbf – Bauüberwachung Baukonstruktionen (KGR 300) und Technische Anlagen (KGR 410-430)

1.2 CPV Code Hauptteil
71521000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Frankfurt am Main Hbf – Bauüberwachung Baukonstruktionen (KGR 300) und Technische Anlagen (KGR 410-430)

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71521000

2.3 Erfüllungsort
Frankfurt am Main Hauptbahnhof
Los Nutscode
DE712

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Frankfurt am Main Hbf – Bauüberwachung Baukonstruktionen (KGR 300) und Technische Anlagen (KGR 410-430)
– BÜB KIB
– FBÜ KIB
– FBÜ TGA (KGR410-430)

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-12-31

2.9 Angaben zu Optionen
BÜB KIB, FBÜ KIB, FBÜ TGA (KGR410-430) – Bauzeitverlängerung 2025

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
-Erklärung, dass das Unternehmen in Bezug auf Ausschlussgründe im Sinne von §§ 123 f. GWB oder Eignungskriterien im Sinne von § 122 GWB keine Täuschung begangen und auch keine Auskünfte zurückgehalten hat und dass das Unternehmen stets in der Lage war, geforderte Nachweise in Bezug auf die §§ 122 bis 124 GWB zu übermitteln.
-Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist.
Form der geforderten Erklärungen/Nachweise:
Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.
Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.
Vorstehende Erklärungen/Nachweise können bei erfolgreicher Teilnahme an einem unter III.2.2 benannten Präqualifikationsverfahren der Deutschen Bahn AG durch Vorlage der Präqualifikationsurkunde erbracht werden, sofern sich keine wesentlichen Änderungen ergeben haben.
Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe Punkt VI.3 .
-Erklärungen zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen, insbesondere der Pflicht zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zur Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung (Renten-, Kranken-, Pflege-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung), sowie Verpflichtungen z.B. gem. den in § 21 Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AentG), § 98c Aufenthaltsgesetz, § 19 Mindestlohngesetz oder § 21 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz genannten Vorschriften.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
-Erklärung über Verfehlungen, die die Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt (§ 124 Abs. 1 Nr. 3 GWB).
Form der geforderten Erklärungen
Alle geforderten Erklärungen sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.
Auflistung nach o.g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht. Vorstehende Erklärungen können bei erfolgreicher Teilnahme an einem unter III.2.2 benannten Präqualifikationsverfahren der Deutschen Bahn AG durch Vorlage der Präqualifikationsurkunde erbracht werden, sofern sich keine wesentlichen Änderungen ergeben haben.
Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe VI.3 .

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1. Eignungsnachweise des Büros
1.1 Erklärung über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen, gem. Anlage 1.1 Pkt. 1. des Antrages auf Teilnahme (sofern eine Bieter-/ oder Ingenieurgemeinschaft angestrebt wird)
2. Eignungsnachweise des Personals
Der Nachweis ist vom Bewerber in Tabellenform (Anlage 1) mit folgendem Inhalt vorzulegen: Projekt/Objekt, Auftraggeber (Name und Tel.-Nr. des Ansprechpartners), GWU, Leistungszeitraum, Leistungsinhalte.
2.1 Bauüberwachung
1. Nachweis über einen Ingenieursabschluss oder vergleichbarer Abschluss im Bereich Bau/ Architektur, durch Vorlage einer Kopie des Hochschulabschlusses
2. Nachweis über mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in der Bauüberwachung von Verkehrsstationsprojekten. Dabei ist im Einzelnen als Referenz nachzuweisen:
Erfahrung mit Bahnhofskomplexen > 20.000 m2, GWU > ca. 15 -20 Mio € – Mindestens 1 Projekt in den letzten 5 Jahren.
3. Schulungsnachweise
3.1 iTWO DB Lizenz&Schulung
Nachweis über den Erwerb der iTWO DB Lizenz durch Vorlage der Kopie der Rechnung/Bestellung
Sollten die Lizenz noch nicht mit Veröffentlichung des Teilnahmeantrags vorliegen, wird eine Eigenerklärung von AN, die Lizenz innerhalb von 3 Monaten nach Auftragserteilung eigenständig zu erwerben, alternativ zur Kopie der Rechnung/Bestellung anerkannt.
Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an den Schulungen iTWO DB Kostenplanung, iTWO DB Abrechnung, iTWO DB Steuerung durch Vorlage der Zertifikate.
Sollten die erforderlichen Schulungen noch nicht mit Veröffentlichung des Teilnahmeantrags absolviert worden sein, wird eine Eigenerklärung von AN, das Seminar innerhalb von 3 Monaten nach Auftragserteilung eigenständig zu besuchen, alternativ zur Teilnahmebescheinigung anerkannt.
Die personellen Kapazitäten für die Projektrealisierung in iTWO DB sind durch den AN nachzuweisen.
4. Sonstige Nachweise
4.1 Nachweis über das Vorhandensein eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 2000:9001 oder vergleichbar
4.2 Erklärung über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Für folgende Leistungen muss das für die Ausführung vorgesehene
Unternehmen in einem Präqualifikationsverfahren bei der Deutschen Bahn AG präqualifiziert sein. Form und Zeitpunkt der Vorlage der Nachweise sowie Angaben zu den Teilnahmebedingungen und zum Präqualifikationsverfahren sind III.1.1) bis III.1.4) sowie den Allgemeinen PQ-Anforderungen für Arch.-/Ing.leistungen zu entnehmen:
Bauüberwachung:
–Bauüberwacher Bahn Oberbau/Konstruktiver Ingenieurbau