Abgabefrist: 12.04.2022 – Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover – 30159 REGION HANNOVER – Ziegeldachdeckarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 051-131666
Erfüllungsort:REGION HANNOVER
PLZ Erfüllungsort:30159
Objekt:Institut für Radioökologie und Strahlenschutz Herrenhäuser Straße 2 30419 Hannover
Nutscode Erfüllungsort:DE929 - REGION HANNOVER
Veröffentlichung:14.03.2022
Abgabefrist:12.04.2022
Submission:12.04.2022
Bindefrist:02.06.2022
Projektstart:02.06.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45261211 Ziegeldachdeckarbeiten

Schlagwörter:

Ziegel | Tiefbauarbeiten | Abdichtungsarbeiten | Dachabdichtungsarbeiten | Sanierung | Institut | Verwaltungsgebäude | Endlager |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Straße:Welfengarten 1
PLZ:30167
Nutscode :DE929 - REGION HANNOVER
Ort:Hannover
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabe.gm@zuv.uni-hannover.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXS0Y5XYYSU/documents

Vergabenummer:
2022/S 051-131666

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Geb. 4113 Sanierung IRS – VE306 Dachabdichtungsarbeiten

1.2 CPV Code Hauptteil
45261410

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Die Leibniz Universität Hannover (LUH) beabsichtigt die
Grundsanierung des Institutsgebäudes 4113 für Radioökologie
und Strahlenschutz (IRS), welches sich u.a. mit intensiver
Forschungsarbeit (Analyse von Radionukliden in der Umwelt,
Endlagerproblematik) beschäftigt und Studierende im Bereich
Radioökologie, Physik und Chemie der Radionuklide und
Strahlenschutz ausbildet.
Ferner wird die Aus- und Weiterbildungsstätte für technische
Strahlungsschutzbeauftragte (u.a. aus den
Anwendungsbereichen Medizin, Forschung, Industrie) jährlich
von ca. 1.200 Teilnehmern besucht.
Die Lage der Baustelle befindet sich auf dem Gelände des
Campus Herrenhausen

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45261211

2.3 Erfüllungsort
Institut für Radioökologie und Strahlenschutz Herrenhäuser Straße 2 30419 Hannover
Los Nutscode
DE929

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Im Rahmen der genannten Maßnahme sind für dieses Verfahren folgende Leistungen zu vergeben:
Dachabdichtungsarbeiten gemäß beigefügtem Leistungsverzeichnis

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-11-21

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Der Nachweis der Eignung kann durch einen Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmern (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formular 124 Eigenerklärung zur Eignung oder eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE), ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise vorzulegen. Bei Einsatz von anderen Unternehmen gemäß Nummer 7 sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise.
Sind die anderen Unternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise.
Falls das Angebot in die engere Wahl kommt, sind die Eigenerklärungen (auch die der benannten anderen Unternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung bzw. in der EEE genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Nachweis der Eignung kann durch einen Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmern (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formular 124 Eigenerklärung zur Eignung (VHB-Bund-Ausgabe 2019) oder eine Einheitliche Europäische Eigeneerklärung (EEE), ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise vorzulegen.
Beabsichtigt der Bieter, sich bei der Erfüllung des Auftrags der Fähigkeit anderer Unternehmen zu bedienen, muss er Art und Umfang der dafür vorgesehenen Leistungsbereiche in seinem Angebot bezeichnen. Zum Nachweis, dass ihm die erforderlichen Fähigkeiten (Mittel, Kapazitäten) der anderen Unternehmen zur Verfügung stehen, hat er auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle zu dem von dieser bestimmten Zeitpunkt diese Unternehmen zu benennen und entsprechende Verpflichtungserklärungen dieser Unternehmen vorzulegen. Ist der Einsatz anderer Unternehmen beabsichtigt, ist auf Verlangen der Vergabestelle von jedem benannten Unternehmen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise und das Formblatt 236 EU (Verpflichtungserklärung) vorzulegen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Der Nachweis der Eignung kann durch einen Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmern (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formular 124 Eigenerklärung zur Eignung (VHB-Bund-Ausgabe 2019) oder eine Einheitliche Europäische Eigeneerklärung (EEE), ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise vorzulegen.
Beabsichtigt der Bieter, sich bei der Erfüllung des Auftrags der Fähigkeit anderer Unternehmen zu bedienen, muss er Art und Umfang der dafür vorgesehenen Leistungsbereiche in seinem Angebot bezeichnen. Zum Nachweis, dass ihm die erforderlichen Fähigkeiten (Mittel, Kapazitäten) der anderen Unternehmen zur Verfügung stehen, hat er auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle zu dem von dieser bestimmten Zeitpunkt diese Unternehmen zu benennen und entsprechende Verpflichtungserklärungen dieser Unternehmen vorzulegen. Ist der Einsatz anderer Unternehmen beabsichtigt, ist auf Verlangen der Vergabestelle von jedem benannten Unternehmen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise und das Formblatt 236 EU (Verpflichtungserklärung) vorzulegen.

modelcars24
modelcars24