Abgabefrist: 21.12.2021 – Stadt Köln – 30/Amt für Recht, Vergabe und Versicherungen – 50667 KÖLN, KREISFREIE STADT – Gebäudereinigung

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 227-597875
Erfüllungsort:KÖLN, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:50667
Objekt:Gebäudereinigung in 25 Objekten Köln 1 Grundschule Freiligrathstraße 60 2 Grundschule Mommsenstraße 5-11 3 Feuerwache Gleueler Straße 223-225 4 Kindertagesstätte Drachenfelsstaße 20
Nutscode Erfüllungsort:DEA23 - KÖLN, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:23.11.2021
Abgabefrist:21.12.2021
Submission:21.12.2021
Bindefrist:21.03.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:90911200 Gebäudereinigung

Schlagwörter:

Bebauungsplan | Elemente | Einrichtung | Wohneinheiten | Wohnheime | Schule | Verwaltungsgebäude | Feuerwache/Rettungswache | Kita | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Köln - 30/Amt für Recht, Vergabe und Versicherungen
Straße:Willy-Brandt-Platz 2
PLZ:50679
Nutscode :DEA23 - KÖLN, KREISFREIE STADT
Ort:Köln
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:302/21 - Submissionsdienst
Email;stefan.schueller@stadt-koeln.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabe.stadt-koeln.de/VMPSatellite/notice/CXQ0YYRYCE6/documents

Vergabenummer:
2021/S 227-597875

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Gebäudereinigung in 25 Objekten (Unterhalts-, Grund- und Feuchtreinigung) – Paket 6 a

1.2 CPV Code Hauptteil
90911200

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Durchführung der Unterhaltsreinigung (Intervallreinigung, Tätigkeitsorientierte Reinigung) in Verwaltungsgebäuden, Schulen, Friedhöfen, Kindertagesstätten, in einer Stadtbibliothek und in einem Wohnheim sowie der Grundreinigungen in Schulen und Kindertagesstätten und der Feuchtreinigung am letzten Ferientag der Sommerferien in Schulen nach gesonderter Beauftragung gemäß Leistungsverzeichnis in den in II.2) näher bezeichneten 25 Objekten, aufgeteilt in 6 Lose, wobei maximal 3 Lose an einen Bieter vergeben werden.
Hat ein Bieter bereits den Zuschlag für drei Lose erhalten, bleiben seine Angebote für die übrigen Lose unberücksichtigt. Sofern bei einem Los preislich gleiche Angebote vorliegen sollten, wird der Zuschlag im Rahmen eines Losverfahrens erteilt. Die Vertragslaufzeit beträgt 60 Monate

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Gebäudereinigung in 25 Objekten

Losnr.: 1
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200

2.3 Erfüllungsort
Gebäudereinigung in 25 Objekten Köln 1 Grundschule Freiligrathstraße 60
2 Grundschule Mommsenstraße 5-11
3 Feuerwache Gleueler Straße 223-225
4 Kindertagesstätte Drachenfelsstaße 20
Los Nutscode
DEA23

2.4 Beschreibung der Beschaffung
1 Grundschule Freiligrathstraße 60
2 Grundschule Mommsenstraße 5-11
3 Feuerwache Gleueler Straße 223-225
4 Kindertagesstätte Drachenfelsstaße 20
Beginn: 05/2022 / Ende: 04/2027

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.10 Zusätzliche Angaben
Rechtzeitig gestellte Fragen werden nach § 12 a EU Absatz 3 VOB/A beziehungsweise § 20 Absatz 3 Nummer 1 VgV bis sechs Tage vor Ablauf der Angebotsfrist beantwortet.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
– Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung,
– Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister für die ausgeschriebene Leistung,
– Nichtvorliegen einer Freiheitsstrafe in den letzten drei Jahren von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder Geldbuße von mehr als 2.500 Euro
– gemäß § 21 Arbeitnehmerentsendegesetz oder
– gemäß § 19 Mindestlohngesetz oder
– gemäß § 21 Abs. 1 Satz 1 und 2 Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz,
– Erfüllung der gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung,
– es wurde kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet, keine Eröffnung beantragt und kein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt,
– das Unternehmen befindet sich nicht in Liquidation,
– es liegen keine weiteren Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB vor.
Oben aufgeführte Eigenerklärungen werden mit dem Angebotsvordruck abgegeben.
Darüber hinaus bestehen folgende Auflagen:
Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens, in dem er ansässig ist, aus dem hervorgeht, dass das Unternehmen zur Erbringung der betreffenden Dienstleistung berechtigt ist. Der Nachweis in Kopie darf zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe nicht älter als zwölf Monate sein.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens pro Jahr und über den Umsatz mit den Dienstleistungen, die Gegenstand der Ausschreibung sind, jeweils bezogen auf die letzten drei Jahre, gemäß Anlage 1, Ziffer 5.1

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Der Bieter hat Referenzen über vergleichbare Objekte vorzulegen, in denen er die Reinigungsleistungen mindestens sechs Monate zusammenhängend innerhalb des Zeitraumes von drei Jahren bis zum Tag der Veröffentlichung dieser Vergabe dauerhaft durchführt bzw. durchgeführt hat und die jeweiligen Auftraggeber die Qualität der Reinigungsleistungen mit mindestens zufriedenstellend (Beurteilung befriedigend) bewerten. Als vergleichbare Objekte können Verwaltungsgebäude, Schulen, Kindertagesstätten, Büchereien, Bürgerzentren und Museen oder ähnliche Objekte benannt werden (gemäß Anlage 1, Ziffer 5.2 und Ziffer 5.3).
-Bei Überschreitung des empfohlenen Leistungswertes bzw. Unterschreitung der empfohlenen täglichen Reinigungsstunden sind mindestens drei Referenzen über vergleichbare Objekte vorzulegen (gemäß Anlage 1, Ziffer 7), in denen die Reinigungsleistungen mindestens sechs Monate zusammenhängend innerhalb des Zeitraumes von drei Jahren bis zum Tag der Veröffentlichung dieser Vergabe dauerhaft durchgeführt werden bzw. durchgeführt wurden, und in denen die Auftraggeber die Qualität der Reinigungsleistungen mit mindestens zufriedenstellend bewerten. Zu den vergleichbaren Objekten zählen bei den Verwaltungsgebäuden auch Museen, Stadtbüchereien und Volkhochschulen und bei den Schulen alle Schulformen. Bei den Kindertagesstätten müssen sich die Referenzobjekte ausschließlich auf Kindertagesstätten oder vergleichbare Einrichtungen beziehen, in denen Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren betreut werden.
– Aufschlüsselung des Stundenverrechnungssatzes bei einem Zuschlag in Höhe von 80% bis 99,99% bezogen auf den Tariflohn (siehe Anlage 1, Ziffer 8)
– detaillierte Kalkulation des Stundenverrechnungssatzes bei einer Kalkulation mit einem Zuschlag von weniger als 80% bezogen auf den Tariflohn (siehe Anlage 1, Ziffer 8)

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Der Auftragnehmer ist verpflichtet, eine Haftpflicht-Schadensversicherung abzuschließen und sie während der Dauer des Vertragsverhältnisses aufrechtzuerhalten. Sie ist für Personenschäden, Sachschäden und Bearbeitungsschäden über die Regeldeckungssumme abzuschließen.
Eine Objektbesichtigung ist für jedes Objekt zu jedem Los, für das ein Angebot unterbreitet wird, zwingend vorgeschrieben.
Die Reinigung ist gemäß der Systembeschreibungen für die Tätigkeitsorientierte (TOR) und die Intervallreinigung (IVR) dauerhaft in einer zufriedenstellenden Qualität zu erbringen.
Die Vergabe des Auftrages richtet sich unter anderem nach dem Gesetz über die Sicherung von Tariftreue und Mindestlohn bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen TVgG NRW) vom 21.03.2018 (TVgG). Hiernach müssen beauftragte Unternehmen sowie deren Nachunternehmerinnen beziehungsweise Nachunternehmer die nach dem TVgG festgelegten Mindestentgelte beziehungsweise Tariflöhne zahlen und Mindestarbeitsbedingungen gewähren (§ 2 TVgG). Die Stadt Köln ist als öffentliche Auftraggeberin berechtigt, Kontrollen durchzuführen, um die Einhaltung dieser Pflichten zu überprüfen.
Weitere Ausführungsbedingungen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.