Abgabefrist: 14.07.2022 – Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna – 08056 ZWICKAU – Gebäudereinigung

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 113-318592
Erfüllungsort:ZWICKAU
PLZ Erfüllungsort:08056
Objekt:Limbach-Oberfrohna, DE
Nutscode Erfüllungsort:DED45 - ZWICKAU
Veröffentlichung:14.06.2022
Abgabefrist:14.07.2022
Submission:14.07.2022
Bindefrist:31.12.2022
Projektstart:01.01.2023
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:90911200 Gebäudereinigung

Schlagwörter:

Elemente | Qualitätssicherung | Wohneinheiten | Schule | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna
Straße:Rathausplatz 1
PLZ:09212
Nutscode :DED45 - ZWICKAU
Ort:Limbach-Oberfrohna
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;verdingungsstelle@limbach-oberfrohna.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna
Straße:Rathausplatz 1
PLZ:9212
Nutscode:
Ort:Limbach-Oberfrohna
Kontakt:
Email:Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohnaverdingungsstelle@limbach-oberfrohna.de
Telefon:+49 372278205

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.evergabe.de/unterlagen/2590886/zustellweg-auswaehlen

Vergabenummer:
2022/S 113-318592

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Gebäudereinigung Stadt Limbach-Oberfrohna

1.2 CPV Code Hauptteil
90911200

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Unterhalts- und Grundreinigung diverser Objekte der Stadt Limbach-Oberfrohna.

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Unterhalts-/Grundreinigung

Losnr.: 2
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200

2.3 Erfüllungsort
Limbach-Oberfrohna, DE
Los Nutscode
DED45

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Unterhalts- und Grundreinigung in vier Gebäuden (Schulen, Turnhallen, etc.)

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-12-31
Wird der Vertrag nicht fristgemäß gekündigt, verlängert er sich maximal dreimal um jeweils ein weiteres Jahr. Am 31.12.2027 endet der Vertrag automatisch. Es bedarf keiner Kündigung.

Wird der Vertrag nicht fristgemäß gekündigt, verlängert er sich maximal dreimal um jeweils ein weiteres Jahr. Am 31.12.2027 endet der Vertrag automatisch. Es bedarf keiner Kündigung.

2.9 Angaben zu Optionen
Option auf Verlängerung um jeweils ein Jahr – maximale Anzahl der Verlängerungen -3. Bei Ziehen der Option bleiben die Preise gleich und werden maximal durch eine Preisgleitklausel verändert.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Der Bieter hat die nachstehende Eigenerklärung abzugeben:
1. Angaben über die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister (je nach Rechtsvorschrift des Staates, in dem das Unternehmen niedergelassen ist), alternative Nachweise zur Erlaubnis der Berufsausübung sind zugelassen.
Der Auftraggeber behält sich vor, die Eigenerklärung durch entsprechende Nachweise zur Erlaubnis der Berufsausübung, durch den Bieter nachweisen zu lassen (§ 44 Abs. 2 VgV).
Eignungsnachweise, die durch Präqualifizierungsverfahren nachgewiesen sind bzw. in der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) gem. § 50 VgV eingereicht werden, werden durch den Auftraggeber zugelassen, soweit deren Inhalt und Aktualität den Anforderungen zu 100 % entsprechen und dies ohne weitere Recherche hervorgeht. Sollte die Zertifizierung/EEE nicht alle vom Auftraggeber geforderten Eignungsnachweise abdecken, sind die fehlenden Nachweise/Erklärungen dem Angebot separat beizufügen. Der Auftraggeber kann den Bieter jederzeit auffordern, zur Bestätigung der Angaben die entsprechenden Unterlagen einzureichen.
Bietergemeinschaften:
Die unter III.1.2 Nr. 1 bis 9, 11 und 12 geforderten Eigenerklärungen sind von allen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft zusammen mit dem Angebot einzureichen.
Die unter III.1.2 Nr. 10, 13 und unter III.1.3 Nr. 1 bis 3 geforderten Eigenerklärungen sind jeweils von dem Mitglied einer Bietergemeinschaft, dass für die Eignungserbringung im jeweiligen Punkt vorgesehen ist, mit dem Angebot einzureichen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1. Referenzliste über in den vergangenen 3 Jahren erbrachte, gleichartige Leistungen (Unterhalts- und Grundreinigung) mit folgenden Angaben: Ausführungsort, Anschrift, Auftraggeber, Art der zu erbringenden Leistung, Datum des Auftragsbeginns, Ansprechpartner mit Telefonnummer (§ 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV)
2. Angaben über die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens in den letzten drei Jahren (§ 46 Abs. 3 Nr. 8 VgV)
3. Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen unter Umständen als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt (§ 46 Abs. 3 Nr. 10 VgV);
Der Auftraggeber behält sich vor die Verpflichtungserklärung der benannten Unterauftragnehmer in schriftlicher Form sowie die unter Ziffer III.1.1, III.1.2 und III.1.3 aufgeführten Eignungsnachweise, für jeden einzelnen Unterauftragnehmer anzufordern. Macht ein Bieter von der Eignungsleihe (§ 47 VgV) Gebrauch, so muss er für diesen Teil der Eignung gem. § 47 Abs. 1 VgV die entsprechende Verpflichtungserklärung des Unternehmens, dessen Eignung er in Anspruch nimmt, zusammen mit dem Angebot vorlegen.
Sämtliche vorgenannten Eigenerklärungen und auf Anforderung des Auftraggebers auch die entsprechenden Nachweise zum Beleg der Eigenerklärungen, des Unternehmens sind für den Teil, dessen Eignung in Anspruch genommen wird, mit dem Angebot einzureichen. Dies gilt auch für alle Mitglieder einer Bietergemeinschaft (§ 47 Abs. 4 VgV).
Für die Präqualifizierung bzw. die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) und Bietergemeinschaften gelten die unter III.1.1 genannten Bedingungen.