Vergabe: 31.05.2022 – Bundesanstalt für Immobilienaufgabem – 01307 Dresden – Gebäudereinigung

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 107-301088
Erfüllungsort:SÄCHSISCHE SCHWEIZ-OSTERZGEBIR
PLZ Erfüllungsort:01705
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DED2F - SÄCHSISCHE SCHWEIZ-OSTERZGEBIRGE
Auftragsvergabe:31.05.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-90911200 Gebäudereinigung
Anzahl Angebote:11
Auftragswert:299562.00 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Fliesen | Teppich | 6-Förderanlagen | Wohneinheiten | Verwaltungsgebäude | Theater/MuseumElemente | Holzelemente | Jalousie | Baustelleneinrichtung | Aufzug | ServerQualitätssicherung | Umbau | Sanierung | ökologisch | Container | Keller |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Bundesanstalt für Immobilienaufgabem
Straße:Fasanenstr. 87
PLZ:10623
Nutscode:DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DE
Kontakt:
Email:Verdingung@bundesimmobilien.de
Telefon:+49 30-3181

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:SAMSIC Gebäudereinigung GmbH, NL Dresden
Straße:Blumenstraße 93
PLZ:01307
Nutscode:DED21 - DRESDEN, KREISFREIE STADT
Ort:Dresden
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Gebäudereinigungsleistungen (Unterhalts- und Glasreinigungsleistungen) für das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Freital, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Direktion Erfurt – VOEK 054-22

1.2 CPV Code Hauptteil
90911200

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Es werden Unterhaltsreinigungsleistungen und Glasreinigungsleistungen in je einem Los vergeben.
Leistungsort ist 01705 Freital. Es handelt sich um ein Büro- und Verwaltungsgebäude, das sich zurzeit noch im Umbau bzw. einer grundhaften Sanierung befindet. Seitens des AN ist deshalb auf entsprechende Schutzkleidung, besonders das Schuhwerk betreffend, zu achten.
Die zu reinigenden Räume werden u.a. als Büro-, Verwaltungs-, Sitzungs- und Schulungs-, Sozial-, Sanitär-, Abstell- , Server-, Keller/Boden- und Archivräume genutzt. Hinzu kommt die Reinigung zweier Aufzüge und eines Aufzugsmaschinenraumes.
Einige Leistungen in den Raumgruppen F-J sind nach separater Beauftragung durchzuführen.
Die Unterhaltsreinigung beinhaltet eine jährliche Intensivreinigung nach Beauftragung.
Der Auftragnehmer (AN) übernimmt die Bestückung mit Verbrauchsmaterialien. Die Materialien werden durch den Nutzer der Objekte zur Verfügung gestellt.

Die Glasreinigung umfasst neben der Reinigung von Glas-, Fensterflächen und Fensterbänken auch die Reinigung von Dachschrägenfenstern, Glastüren und Oberlichtern sowie Außenjalousien.

In beiden Losen sind unplanmäßige zusätzliche Leistungen in gewissem Umfang zu verpreisen.
Die Reinigung muss je nach Turnus Montag bis Donnerstag im Zeitraum von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr und am Freitag von 07:00 Uhr bis 14:00 Uhr stattfinden.

Der AN setzt einen qualifizierten Objektleiter ein, der nicht mit operativen Reinigungsleistungen betraut ist. Die Kosten für den Objektleiter sind in die Angebotspreise einzukalkulieren.
Der AN stellt die für eine gründliche und fachgerechte Reinigung erforderlichen Arbeitskräfte und das für eine ordnungsgemäße Kontrolle erforderliche Aufsichtspersonal.

Der AN verpflichtet sich zur Erfüllung der Aufgaben in der Unterhaltsreinigung nur Personen einzusetzen, die eine abgeschlossenen Sicherheitsüberprüfung nach §9 SÜG besitzen. Für die Glasreinigung ist eine einfache Sicherheitsüberprüfung gem. § 8 SÜG (sog. Ü1) ausreichend. Bei der Ausführung der Glasreinigungsleistungen wird das Personal ständig durch Mitarbeiter des BSI begleitet.

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Unterhalts- und Intensivreinigungsleistungen, Los 1

Losnr.: 1
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200

2.3 Erfüllungsort
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Hüttenstraße 14, 01705 Freital
Los Nutscode
DED2F

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Der Auftragnehmer hat alle für die Reinigungsobjekte geltenden allgemeinen und spezifischen Unfallverhütungs- und Sicherheitsvorschriften zu beachten.
Die Leistungen sind nach wirtschaftlichen, betrieblichen und ökologischen Erfordernissen unter Einhaltung der für das Gebäudereiniger-Handwerk gültigen Bestimmungen, behördlichen Auflagen und Bestimmungen, den jeweils gültigen allgemeinen anerkannten Regeln und dem Stand der Technik und Wissenschaft, Arbeitsmedizin und Hygiene, sonstigen gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen, den Herstellerangaben und unter Beachtung der Besonderheiten der Objekte durchzuführen.

Vor Aufnahme der Beschäftigung erfolgt eine schriftliche Benennung sämtlicher Reinigungskräfte, die für den ständigen und auch den vertretungsweisen Einsatz in den Objekten vorgesehen sind. Gleiches gilt für das Aufsichtspersonal. Personaländerungen sind der Auftraggeberin und dem jeweiligen Verantwortlichen des Nutzers der Liegenschaft umgehend schriftlich mitzuteilen. Unangemeldetem Personal ist der Zutritt zu den Objekten ausdrücklich untersagt.
Der Auftragnehmer hat durch organisatorische Maßnahmen (Gestellung von Ersatzkräften) sicherzustellen, dass die Reinigung durch Personalausfälle infolge Krankheit, Urlaub usw. nicht beeinträchtigt wird.

Alle beschriebenen Aufgaben und Leistungen innerhalb der dem Objektleiter übertragenen Liegenschaft sind von diesem eigenverantwortlich zu koordinieren und zu überwachen. Er hat die Abläufe eigeninitiativ und aktiv zu steuern und ist für die störungsfreie Objektbewirtschaftung nach den jeweiligen Erfordernissen verantwortlich. Zu den wesentlichen Aufgaben und Anforderungen gehören u. a.:
– Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift,
– monatliche Rundgänge zur Überprüfung der ordnungsgemäßen Vertragserfüllung,
– Ansprechpartner der Auftraggeberin und des Nutzers,
– Verantwortlichkeit für die ständige Qualitätssicherung,
– Führen monatlicher Gespräche zur Bestätigung der vertragsgemäßen Durchführung der Reinigungsleistungen mit dem jeweiligen Verantwortlichen der Auftraggeberin und bzw. oder des Nutzers der Liegenschaften,
– Bindeglied zwischen den Verantwortlichen der Auftraggeberin sowie des Nutzers der Liegenschaft und den ausführenden Servicekräften des Auftragnehmers,
– Gewährleistung der permanenten, ordnungsgemäßen Leistungserbringung und Vertragserfüllung,
– ständige Erreichbarkeit des Objektleiters bzw. seines Stellvertreters,
– Erarbeiten von Dienstanweisungen, Personaleinsatz-/Schichtplänen,
– Prüfen der Leistungsnachweise, Berichte, Prüfbücher etc. bezüglich des ordnungsgemäßen Eintrags, der Vollständigkeit und der Übereinstimmung mit der durchgeführten Maßnahme,
– Erfassung, Bearbeitung und Erledigung von Mängel- und Schadensmeldungen (inkl. Rücklauf zur Auftraggeberin),
– Begleiten von Einweisungen, Abnahmen und Übergaben,
– Sicherstellen der Einhaltung von Hausordnungen und Umweltschutzrichtlinien (Emissionen)

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, für die Reinigungsarbeiten in den zu reinigenden Räumen:
– nur fachkundige, zuverlässige Arbeitskräfte einzusetzen,
– zu einem Einsatz von Arbeitskräften, die zu einer mündlichen Verständigung in deutscher Sprache fähig sind,
– die für allgemeinverbindlich erklärten Tarifverträge und alle zum Schutz der Arbeitskräfte erlassenen Vorschriften, besonders die Vorschriften des Jugendarbeitsschutzes, einzuhalten.
Die Auftraggeberin sowie Beauftragte des Nutzers sind berechtigt, das Personal auf Zuverlässigkeit zu überprüfen und nach ihrer Ansicht unzuverlässige Reinigungskräfte abzulehnen.
Der Auftragnehmer hat vor der erstmaligen Leistungserbringung für sein Reinigungspersonal Revierpläne mit Zeitangaben zu erstellen und der Auftraggeberin zur Genehmigung vorzulegen. Bei den durchzuführenden Reinigungsleistungen muss zur Gewährleistung einer Überprüfbarkeit für die Auftraggeberin deutlich erkennbar sein, wann die jeweilige Tätigkeit ausgeführt wird. Zudem ist von dem Auftragnehmer vor der erstmaligen Leistungserbringung ein Hygieneplan zu erstellen sowie laufend anzupassen.

Die Leistungen umfassen Unterhalts- und Intensivreinigungsleistungen auf 4.911,47 qm Grundfläche mit einer gleichen Jahresreinigungsfläche für die Intensivreinigung (nach Beauftragung). Die Jahresgesamtreinigungsfläche für die Unterhaltsreinigung beträgt 352.690,62 qm.

Die Leistungserbringung erfolgt in den Raumgruppen:
Raumgruppe A: Büro- und Verwaltungsräume, Kopierräume; (Bodenbeschaffenheit: Teppich, Linoleum)
Raumgruppe B: Sitzungs- und Schulungsräume; (Bodenbeschaffenheit: Teppich, Kunststein)
Raumgruppe C: Sozialräume und Teeküchen; (Bodenbeschaffenheit: Linoleum)
Raumgruppe D: Sanitärräume; (Bodenbeschaffenheit: Fliesen)
Raumgruppe E: Eingangszonen und -hallen; (Bodenbeschaffenheit: Kunststein, Linoleum)
Raumgruppe F: täglichgenutzte Verkehrswege; (Bodenbeschaffenheit: Kunststein,Teppich, Linoleum)
Raumgruppe G: nicht täglich genutzte Verkehrsflächen; (Bodenbeschaffenheit: Kunststein)
Raumgruppe H: Büroneben-, Abstell- und Serverräume; (Bodenbeschaffenheit: Linoleum, Stein)
Raumgruppe I: Archive-, Boden- und Kellerräume; (Bodenbeschaffenheit: Beton)
Raumgruppe J: Aufzüge; (Bodenbeschaffenheit: Estrich, Linoleum)

mit folgenden m² Grundfläche und Reinigungsintervallen:
Raumgruppe A: 2.401,90 (Teppich) und 123,20 (Linoleum) – jeweils W1 (einmal pro Woche)
Raumgruppe B: 56,05 (Teppich), 70,54 (Kunststein) und 175,12 (Teppich) – jeweils W1
Raumgruppe C: 107,95 (Linoleum) – W5 (fünfmal pro Woche)
Raumgruppe D: 202,11 (Fliesen) – W5 und 5,11 (Fliesen) – W1
Raumgruppe E: 8,65 (Kunststein) und 6,72 (Linoleum)- jeweils W1
Raumgruppe F: 318,41 (Kunststein), 193,42 (Teppich), 575,53 (Linoleum) – jeweils W1, und 10,87 (Linoleum) – W1 nach Beauftragung
Raumgruppe G: 6,76 (Kunststein) – W1 nach Beauftragung
Raumgruppe H: 262,52 (Linoleum) – W1, 204,06 (Linoleum) und 51,46 (Stein) – W1 nach Beauftragung
Raumgruppe I: 169,70 (Beton) – W1 nach Beauftragung
Raumgruppe J: 8,34 (Estrich)- W1 nach Beauftragung und 6,05 (Linoleum)- W1

Für ungeplant zu erbringende Leistungen sind zusätzlich 20 h Unterhaltsreinigung jährlich zu erwarten.

Für die Reinigungsleistungen der einzelnen Raumgruppen sind folgende maximale Richtleistungen / Std. /Reinigungkraft einzuhalten:
Raumgruppe A: 180 qm/Std./Reinigungskraft
Raumgruppe B: 160 qm/Std./Reinigungskraft
Raumgruppe C: 80 qm/Std./Reinigungskraft
Raumgruppe D: 90 qm/Std./Reinigungskraft
Raumgruppe E: 250 qm/Std./Reinigungskraft
Raumgruppe F: 250 qm/Std./Reinigungskraft
Raumgruppe G: 250 qm/Std./Reinigungskraft
Raumgruppe H: 280 qm/Std./Reinigungskraft
Raumgruppe I: 280 qm/Std./Reinigungskraft
Raumgruppe J: 80 qm/Std./Reinigungskraft

Angebote, die höhere Richtleistungen als diese maximalen enthalten, werden von der Wertung ausgeschlossen.

Es ist davon auszugehen, dass der Abfall bereits durch die Gebäudenutzer fraktioniert wird und durch den Auftragnehmer nur zu der ausgewiesenen Sammelstelle (z. B. Container) zu verbringen ist. Eine nachträgliche Sortierung ist nicht Bestandteil des Leistungsumfangs.

Detaillierte Angaben zur Ausführung der Leistungen sind der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.

2.5 Zuschlagskriterien
Qualität>Jahresreinigungsstunden (für Unterhalts- plus Intensivreinigungsleistungen)3070Verlängerung des Vertragsverhältnisses um 2 x 1 Jahr nach Ablauf von vier Jahren, sofern die Auftraggeberin einer Fortsetzung nicht widerspricht.
Glasreinigungsleistungen, Los 2<br /> 2Hüttenstraße 14, 01705 Freital
Glasreinigungsleistungen auf 1.188,38 qm Grundfläche (einseitig gemessen, beidseitig zu reinigen) und mit einer 4.481,68 qm umfassenden Jahresgesamtreinigungsfläche (einseitig gemessen, beidseitig zu reinigen).

Für ungeplant zu erbringende Leistungen sind 10 h Glasreinigung jährlich zusätzlich möglich.

Die Leistungserbringung erfolgt in den Kategorien:
a) Glas- und Fensterflächen (Kastenfenster), beidseitige Reinigung inkl. Rahmen, Falze , Beschläge und Fensterbänke innen und außen, raum- und witterungsseitig
b) Dachschrägenfenster, beidseitige Reinigung inkl. Rahmen, Falze , Beschläge
c) Glastüren (inkl. Oberlichter) und -wände, beidseitige Reinigung inkl. Rahmen, Falze und Beschläge
d) Oberlichter (z.Bsp. über Holztüren), beidseitige Reinigung inkl. Rahmen, Falze und Beschläge
e) Außenjalousien, beiseitig reinigen, inkl. aller Bauteile.

Die zu reinigenden Grund- und Gesamtflächen (einseitig gemessen, beidseitig zu reinigen) betragen:
a) 452,62 m² und 1.810,48 m² (Turnus J4 – 4 Reinigungen im Jahr)
b) 10,52 m² und 42,08 m² (Turnus J4)
c) 145,45 m² und 1.745,40 m² (Turnus M12 – Reinigung monatlich)
d) 101,31 m² und 405,25 m² (Turnus J4)
e) 478,48 m² und 478,48 (Turnus J1- 1 Reinigung im Jahr).

Der Auftragnehmer hat alle für die Reinigungsobjekte geltenden allgemeinen und spezifischen Unfallverhütungs- und Sicherheitsvorschriften zu beachten.
Die Leistungen sind nach wirtschaftlichen, betrieblichen und ökologischen Erfordernissen unter Einhaltung der für das Gebäudereiniger-Handwerk gültigen Bestimmungen, behördlichen Auflagen und Bestimmungen, den jeweils gültigen allgemeinen anerkannten Regeln und dem Stand der Technik und Wissenschaft, Arbeitsmedizin und Hygiene, sonstigen gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen, den Herstellerangaben und unter Beachtung der Besonderheiten der Objekte durchzuführen.

Vor Aufnahme der Beschäftigung erfolgt eine schriftliche Benennung sämtlicher Reinigungskräfte, die für den ständigen und auch den vertretungsweisen Einsatz in den Objekten vorgesehen sind. Gleiches gilt für das Aufsichtspersonal. Personaländerungen sind der Auftraggeberin und dem jeweiligen Verantwortlichen des Nutzers der Liegenschaft umgehend schriftlich mitzuteilen. Unangemeldetem Personal ist der Zutritt zu den Objekten ausdrücklich untersagt.
Der Auftragnehmer hat durch organisatorische Maßnahmen (Gestellung von Ersatzkräften) sicherzustellen, dass die Reinigung durch Personalausfälle infolge Krankheit, Urlaub usw. nicht beeinträchtigt wird.

Alle beschriebenen Aufgaben und Leistungen innerhalb der dem Objektleiter übertragenen Liegenschaft sind von diesem eigenverantwortlich zu koordinieren und zu überwachen. Er hat die Abläufe eigeninitiativ und aktiv zu steuern und ist für die störungsfreie Objektbewirtschaftung nach den jeweiligen Erfordernissen verantwortlich. Zu den wesentlichen Aufgaben und Anforderungen gehören u. a.:
– Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift,
– monatliche Rundgänge zur Überprüfung der ordnungsgemäßen Vertragserfüllung,
– Ansprechpartner der Auftraggeberin und des Nutzers,
– Verantwortlichkeit für die ständige Qualitätssicherung,
– Führen monatlicher Gespräche zur Bestätigung der vertragsgemäßen Durchführung der Reinigungsleistungen mit dem jeweiligen Verantwortlichen der Auftraggeberin und bzw. oder des Nutzers der Liegenschaften,
– Bindeglied zwischen den Verantwortlichen der Auftraggeberin sowie des Nutzers der Liegenschaft und den ausführenden Servicekräften des Auftragnehmers,
– Gewährleistung der permanenten, ordnungsgemäßen Leistungserbringung und Vertragserfüllung,
– ständige Erreichbarkeit des Objektleiters bzw. seines Stellvertreters,
– Erarbeiten von Dienstanweisungen, Personaleinsatz-/Schichtplänen,
– Prüfen der Leistungsnachweise, Berichte, Prüfbücher etc. bezüglich des ordnungsgemäßen Eintrags, der Vollständigkeit und der Übereinstimmung mit der durchgeführten Maßnahme,
– Erfassung, Bearbeitung und Erledigung von Mängel- und Schadensmeldungen (inkl. Rücklauf zur Auftraggeberin),
– Begleiten von Einweisungen, Abnahmen und Übergaben,
– Sicherstellen der Einhaltung von Hausordnungen und Umweltschutzrichtlinien (Emissionen).

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, für die Reinigungsarbeiten in den zu reinigenden Räumen:
– nur fachkundige, zuverlässige Arbeitskräfte einzusetzen,
– zu einem Einsatz von Arbeitskräften, die zu einer mündlichen Verständigung in deutscher Sprache fähig sind,
– die für allgemeinverbindlich erklärten Tarifverträge und alle zum Schutz der Arbeitskräfte erlassenen Vorschriften, besonders die Vorschriften des Jugendarbeitsschutzes, einzuhalten.
Die Auftraggeberin sowie Beauftragte des Nutzers sind berechtigt, das Personal auf Zuverlässigkeit zu überprüfen und nach ihrer Ansicht unzuverlässige Reinigungskräfte abzulehnen.

Detaillierte Angaben zur Ausführung der Leistungen sind der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.