Abgabefrist: 24.03.2022 – Gemeinde Ihrlerstein – 84048 KELHEIM – Dienstleistungen von Architekturbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 040-102998
Erfüllungsort:KELHEIM
PLZ Erfüllungsort:84048
Objekt:Gemeinde Ihrlerstein - Neubau Kindertagesstätte - Architektenleistungen Objektplanung Gebäude und Innenräume mit Freianlagen 93346 Ihrlerstein Erfüllungsort für die Leistungen des Auftragnehmers ist die Baustelle, soweit die Leistungen dort zu erbringen sind, im Übrigen der Sitz des Auftraggebers.
Nutscode Erfüllungsort:DE226 - KELHEIM
Veröffentlichung:25.02.2022
Abgabefrist:24.03.2022
Submission:24.03.2022
Bindefrist:
Projektstart:04.07.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Massiv | besondere Leistungen | 1-Grundlagenermittlung | 2-VorplanungNeubau | im laufenden Betrieb | nachhaltig | Fördermittel | Verwaltungsgebäude | Kita |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Gemeinde Ihrlerstein
Straße:Hauptstraße 15
PLZ:93346
Nutscode :DE226 - KELHEIM
Ort:Ihrlerstein
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Babl Götsche Bauanwaelte
Email;vergabe@bauanwaelte-landshut.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Babl Götsche Bauanwälte
Straße:Altstadt 94-95
PLZ:84028
Nutscode:
Ort:Landshut
Kontakt:
Email:Babl Götsche Bauanwältevergabe@bauanwaelte-landshut.de
Telefon:+49 8719769-4001

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y1LRS8U/documents

Vergabenummer:
2022/S 040-102998

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Gemeinde Ihrlerstein – Neubau einer Kindertagesstätte – Objektplanung Gebäude und Innenräume sowie Freianlagen

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Gemeinde Ihrlerstein beabsichtigt den Neubau einer 6-gruppigen Kindertagesstätte – bestehend aus Krippe und Kindergarten – auf dem Grundstück des bestehenden Kindergartens St. Theresia. Im Gebäude sollen insgesamt 6 Gruppen Platz finden: 3 Gruppen der Kinderkrippe, 3 Kindergartengruppen. Ein Gruppenraum ist planerisch so auszugestalten, dass eine flexible Nutzung entweder als Krippen- oder als Kindergartengruppe – je nach Bedarf – möglich ist.
Vergeben werden im Wege der stufenweisen Beauftragung die Grundleistungen der Leistungsphasen 2 (anteilig) – 9 für die Objektplanung Gebäude und Innenräume gemäß § 34 Abs. 3 HOAI 2021, Teil 3 Abschnitt 1 i.V.m. Anl. 10 Nr. 10.1. Die Beauftragung erfolgt stufenweise in nachfolgenden drei Stufen, namentlich
Stufe 1: LPH 2 (anteilig) – 4
Stufe 2: LPH 5-7
Stufe 3: LPH 8 und 9.
Folgende Besondere Leistungen werden mitbeauftragt:
– Mitwirkung bei der Beantragung und Abrechnung von Fördermitteln (inklusive Verwendungsnachweis)
– Überwachung der Mängelbeseitigung innerhalb der Verjährungsfrist.
Weiterhin werden die Grundleistungen der Leistungsphasen 2-9 des Leistungsbildes Freianlagen gemäß § 39 Abs. 3 HOAI 2021 i.V.m. Anl. 11 Nr. 11.1 mit der Besonderen Leistung der Überwachung der Mängelbeseitigung innerhalb der Verjährungsfrist vergeben. Auch diese Beauftragung erfolgt stufenweise in drei Stufen, namentlich
Stufe 1: LPH 2-4
Stufe 2: LPH 5-7
Stufe 3: LPH 8 und 9.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000

2.3 Erfüllungsort
Gemeinde Ihrlerstein – Neubau Kindertagesstätte – Architektenleistungen Objektplanung Gebäude und Innenräume mit Freianlagen 93346 Ihrlerstein Erfüllungsort für die Leistungen des Auftragnehmers ist die Baustelle, soweit die Leistungen dort zu erbringen sind, im Übrigen der Sitz des Auftraggebers.
Los Nutscode
DE226

2.4 Beschreibung der Beschaffung

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2027-12-31
Anzahl Kandidaten: 3

2.9 Angaben zu Optionen
Stufenweise Beauftragung:
Objektplanung Gebäude und Innenräume
Stufe 1: Leistungsphasen 2 (anteilig, mit 5 % bewertet), 3 und 4
Stufe 2: Leistungsphasen 5, 6 und 7
Stufe 3: Leistungsphasen 8 und 9
Objektplanung Freianlagen
Stufe 1: Leistungsphasen 2, 3 und 4
Stufe 2: Leistungsphasen 5, 6 und 7
Stufe 3: Leistungsphasen 8 und 9

2.10 Zusätzliche Angaben
In der oben genannten Vertragslaufzeit ist auch die Lph. 9 enthalten.
Vorgesehener Termin für die Fertigstellung des Bauvorhabens ist Ende 2023 (Lph. 8).
Die Grundlagenermittlung und Vorplanung (anteilig) wird den Bewerbern im vorhandenen Umfang mit den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Der Nachweis der fachlichen Qualifikation (z.B. Architekt oder Ingenieur) für Inhaber*in oder Führungskräfte des Unternehmens oder Projektleiter*in ist durch Vorlage der Berufszulassung zu erbringen. In der Regel ist dies die Kammereintragung oder die Diplom-, Master-, Bachelorurkunde oder eine vergleichbare Berufszulassung. Juristische Personen benennen für die Durchführung der Aufgabe einen verantwortlichen Berufsangehörigen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
– Eigenerklärung über den Gesamtnettoumsatz
Der angegebene Gesamtumsatz (UmG) des Bewerbers der letzten 3 Jahre wird gemittelt und auf den zu erwartenden maximalen Auftragswert der angefragten Dienstleistung pro Jahr (Amax) bezogen. Bei Bewerbergemeinschaften wird die Summe der angegebenen Umsatzwerte aller Einzelbewerber gezählt.
Angaben zum Umsatz können zunächst durch Eigenerklärung erfolgen. Die Umsätze sind aber auf Aufforderung durch die Vergabestelle durch geeignete Unterlagen nachzuweisen, neben Jahresabschluss z. B. auch einer Bestätigung des Steuerberaters.
– Umsatz für vergleichbare Leistungen
Der angegebene Jahresumsatz des Bewerbers der letzten 3 Jahre für Leistungen aus dem Leistungsbild Gebäude und Innenräume (UmArch) wird gemittelt und auf den zu erwartenden maximalen Auftragswert der angefragten Dienstleistung pro Jahr bezogen. Bei Bewerbergemeinschaften wird die Summe der angegebenen Umsatzwerte aller Einzelbewerber gezählt.
Bei Bewerbergemeinschaften sind die Eigenerklärungen von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft einzeln anzugeben.
– Berufshaftpflichtversicherung des Auftragnehmers / der ARGE bei einem, in einem Mitgliedsstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens oder Kreditversicherers, mit einer Deckungssumme von mind. 2 Mio. EUR für Personenschäden und von mind. 1,5 Mio. EUR für sonstige Schäden. Sie/Er hat zu gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz in Höhe der genannten Deckungssummen besteht. In jedem Fall muss die Maximierung der Ersatzleistung pro Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der Deckungssumme betragen.
Die Deckung muss über die gesamte Vertragslaufzeit uneingeschränkt erhalten bleiben. Bei einer ARGE muss der Versicherungsschutz auf die ARGE ausgestellt sein. Alternativ kann eine gleichlautende Versicherungsbestätigung ALLER ARGE-Mitglieder vorliegen (Mindestsummen sind von jedem ARGE-Mitglied vorzuweisen), wenn in der jeweiligen Bescheinigung der Passus enthalten ist, dass auch die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften sowie das in diesem Zusammenhang bestehende Risiko aus der gesamtschuldnerischen Haftung und dem Insolvenzrisiko eines ARGE-Partners mitversichert ist. Eigenerklärungen diesbezüglich sind vorläufig ausreichend.
Bei Erteilung des Auftrags muss der gültige Versicherungsschein nachgereicht werden.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Nachweise gem. § 46 Abs. 3 VgV; entsprechende Formblätter werden mit den Ausschreibungsunterlagen zur Verfügung gestellt.
Der Nachweis der fachlichen Qualifikation (z.B. Architekt oder Ingenieur) für Inhaber*in oder Führungskräfte des Unternehmens oder Projektleiter*in ist durch Vorlage der Berufszulassung zu erbringen. In der Regel ist dies die Kammereintragung oder die Diplom-, Master-, Bachelorurkunde oder eine vergleichbare Berufszulassung. Juristische Personen benennen für die Durchführung der Aufgabe einen verantwortlichen Berufsangehörigen.
Eigenerklärungen über:
A.) das jährliche Mittel der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren Beschäftigten (Architekten, Ingenieure, Technische Mitarbeiter)
B.) Referenzen (Die Angaben sind in den entsprechenden Formblättern Bewerbungsbogen/Projektdatenblätter zu machen):
Referenz 1 (Grundkompetenz):
Angaben zu
– Auftraggeber
– Referenzart (z.B. Firmenreferenz/persönliche Referenz)
– Vertragsverhältnis (z.B. ARGE, Subunternehmer)
– Beschreibung der erbrachten Leistungen
Anforderungen bzgl. Referenz 1:
– Abgerechnete anrechenbare Kosten 1.900.000 EUR oder mehr
– Honorarzone 3 oder höher
– Leistungen der Leistungsphasen 2-9 zu 90 % oder mehr erbracht
Referenzen (2-5), weitere Anforderungen (geforderte Angaben wie bei Referenz 1)
– Erfahrung mit Fördermitteln
– Bauen im Bestand und im laufenden Betrieb
– Bauen in Hanglage
– Erfahrung mit pädagogischen Konzepten
– Umsetzung von Nachhaltigkeitsaspekten
– Erfahrung mit Holz- und Massivbauweise