Vergabe: 12.10.2021 – Bremischer Deichverband am linken Weserufer – 27721 Bremen – Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2021/S 211-555223
Erfüllungsort:BREMEN, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:27721
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE501 - BREMEN, KREISFREIE STADT
Auftragsvergabe:12.10.2021
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Anzahl Angebote:4
Auftragswert:388303.65 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Tragwerksplanung | Bauleitung | Verwaltungsgebäude | Gewässer | Gebäude + Innenräume | Landschaftspflegerischer Begleitplan | Bauüberwachung | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung
Auftraggeber
Auftraggeber:Bremischer Deichverband am linken Weserufer
Straße:Wartumer Heerstraße 125
PLZ:28197
Nutscode:DE501 - BREMEN, KRFR.ST.
Ort:Bremen
Land:DE
Kontakt:Bremischer Deichverband am linken Weserufer, Frau Stief
Email:astief@deichverband-bremen-alw.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Sweco GmbH
Straße:
PLZ:27721
Nutscode:DE501 - BREMEN, KREISFREIE STADT
Ort:Bremen
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Generalplan Küstenschutz, Friedhof Huckelriede bis Überlaufschwelle

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Der Bremer Deichabschnitt von der östlichen Seite des Friedhofs Huckelriede bis zur Überlaufschwelle entlang der südlichen Uferlinie des Werdersees entspricht nicht den Vorgaben des Generalplans Küstenschutz und muss deshalb mittelfristig ausgebaut werden. Vor allem sind die Binnen- und Außenneigungen der Deichanlage zu steil. Darüber hinaus ist die Deichkrone und damit der Deichkronenweg im gesamten Abschnitt zu schmal und die Zugänglichkeit zur Deichanlage sehr eingeschränkt. Aufgrund der neuen Anforderungen durch die Erhöhung des Bemessungswasserstandes um 0,50 m sowie die Anhebung des Klimavorsorgemaßes auf 1,00 m hat der Abschnitt nun auch Fehlhöhen.
Der Werdersee unterliegt als zentrale Grünanlage einem hohen Freizeitnutzungsdruck. Der Deichverteidigungsweg ist eine wichtige lokale und überregionale Fahrradroute. Der Deich ist eng mit der angrenzenden Bebauung verbunden.
In diesem Vergabeverfahren werden die für die Umsetzung des Generalplans Küstenschutz notwendigen Planungsleistungen ausgeschrieben.
Die Gesamtprojektkosten werden derzeit auf ca. 3,9 Mio. EUR netto zzgl. weiterer Kosten für den Ausgleich der Fehlhöhen geschätzt.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000

2.3 Erfüllungsort
Bremen, Deichabschnitt Friedhof Huckelriede bis Überlaufschwelle
Los Nutscode
DE501

2.4 Beschreibung der Beschaffung
— Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph 1-2, optional Lph 3-9 gem. § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1,
— Objektplanung Freianlagen Lph 2, optional Lph 1 und 3-9 gem. § 39 HOAI i. V. m. Anlage 11 Ziffer 11.1,
— Tragwerksplanung Lph 1-2, optional Lph 3-6 gem. § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1,
— Landschaftspflegerischer Begleitplan Lph 1-2, optional 3-4 gemäß § 26 HOAI i. V. m. Anlage 7.
— Besondere / Zusätzliche Leistungen:
—— Wirtschaftlichkeitsprüfung der Varianten,
—— Nutzen-Kosten-Untersuchung der Varianten,
—— Erstellung Baumbestandsplan,
—— Optional: Erstellung von Leitungsbestandsplänen,
—— Optional: Vorbereitung des Scoping-Termins (Scoping-Unterlage und Terminteilnahme),
—— Optional: Örtliche Bauüberwachung bei Ingenieurbauwerken als Besondere Leistung gemäß HOAI Anlage 12, Ziffer 12.1 zu § 43 Absatz 4.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
— Referenzen des Bewerbers (Unternehmen) = 35 %: Referenzen des Unternehmens seit 2011, Nachweis der besonderen Kompetenz/Erfahrung des Bewerbers in der Erbringung vergleichbarer Leistungen unter Angaben entsprechender Referenzprojekte. Für jedes Referenzprojekt sind mindestens folgende Informationen anzugeben: Bearbeitungszeitraum (bei noch nicht abgeschlossenen Projekten: Angabe des Bearbeitungsstandes), Angabe der vom Unternehmen erbrachten Leistungen für das jeweilige Referenzprojekt, Beschreibung der Besonderheiten des jeweiligen Referenzprojektes, Baukosten, Auftragssummen, Ansprechpartner.
— Referenzen/Erfahrungen des Projektleiters = 30 %: Nachweis der Qualifikation, insbesondere die persönlichen vergleichbaren Referenzen im Bereich der ausgeschriebenen Leistungen seit 2011. Für jedes Referenzprojekt sind mindestens folgende Informationen anzugeben: Leistungszeitraum (bei noch nicht abgeschlossenen Projekten: Angabe des Bearbeitungsstandes), Angabe der vom Mitarbeiter erbrachten Leistungen für das jeweilige Referenzprojekt, Beschreibung der Besonderheiten des jeweiligen Referenzprojektes, Baukosten, Auftragssummen, Ansprechpartner.
— Referenzen/Erfahrungen des hauptverantwortlichen Objektplaners Ingenieurbauwerke = 25 %: Siehe Anmerkungen zum Projektleiter.
— Umsatz bei vergleichbaren Leistungen (OP IBW) = 10 %
Nähere Angaben zu den Anforderungen siehe Dokumente „Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb“, Ziffer 7.2 „Maßgebende Kriterien und Wichtung für die Wertung der Teilnahmeanträge“.

2.9 Angaben zu Optionen
— Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph 3-9 gem. § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1,
— Objektplanung Freianlagen Lph 1 und 3-9 gem. § 39 HOAI i. V. m. Anlage 11 Ziffer 11.1,
— Tragwerksplanung Lph 3-6 gem. § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1,
— Landschaftspflegerischer Begleitplan 3-4 gemäß § 26 HOAI i. V. m. Anlage 7.
— Besondere / Zusätzliche Leistungen:
—— Erstellung von Leitungsbestandsplänen,
—— Vorbereitung des Scoping-Termins (Scoping-Unterlage und Terminteilnahme),
—— Örtliche Bauüberwachung bei Ingenieurbauwerken als Besondere Leistung gemäß HOAI Anlage 12, Ziffer 12.1 zu § 43 Absatz 4.

3. Teilnahmebedingungen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Bescheinigung über den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung oder Erklärung der Versicherung, dass im Auftragsfalle eine Berufshaftpflichtversicherung mit der Mindestdeckungssumme abgeschlossen wird,
— Nachweis gemäß § 45 (4) Nr. 4 VgV: Jahresumsatz (Gesamtumsatz und Umsatz im Tätigkeitsbereich des Auftrages) des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
— Nachweise gemäß § 46 (3) Nr. 1 VgV: Ausführung von Leistungen in den letzten 10 Jahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,
— Nachweise gemäß § 46 (3) Nr. 2 VgV: Leistungsfähigkeit der technischen Fachkräfte, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen inkl. berufliche Befähigung,
— Nachweis gemäß § 46 (3) Nr. 8 VgV: Angabe der Anzahl der Beschäftigten in den letzten 3 Jahren,
— Nachweise gemäß § 46 (3) Nr. 10 VgV: Angabe der Leistungen anderer Unternehmen,
— Angabe von wirtschaftlichen Verknüpfungen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Der Auftragnehmer verpflichtet sich bei der Ausführung von Bau- und Dienstleistungsaufträgen zur Einhaltung von Mindest- und Tariflohnverpflichtungen nach Bundesgesetzen sowie bach bremischen TtVG.