Abgabefrist: 08.04.2022 – Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH – 10115 BERLIN – Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 050-129536
Erfüllungsort:BERLIN
PLZ Erfüllungsort:10115
Objekt:Berlin
Nutscode Erfüllungsort:DE30 - BERLIN
Veröffentlichung:11.03.2022
Abgabefrist:08.04.2022
Submission:08.04.2022
Bindefrist:
Projektstart:01.07.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Generalplanung | Tragwerksplanung | Technische Ausrüstung | 4-Starkstromanlagen | 1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen | 2-Wärmeversorgungsanlagen | 3-Lufttechnische Anlagen | 1-Abwasser-, Wasser- und GasanlagenStahlbeton | Stahlbeton | Stahlskelett | Modulbauweise | Flachdach | Vermessungsarbeiten | Brandschutz | Geotechnik | Bauphysik | Beratung | besondere Leistungen | 2-VorplanungNeubau | Anbau | Restaurierung | Verwaltungsgebäude | Krankenhaus | Theater/Museum

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH
Straße:Herzbergstraße 79
PLZ:10365
Nutscode :DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:[phase eins]. Projektberater + Wettbewerbsmanager für Architektur und Städtebau
Email;KEH-OPM@phase1.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.phase1.de/KEH-OPM

Vergabenummer:
2022/S 050-129536

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Generalplanerleistungen für den Neubau Operationsmodul (OPM/Haus 105a) und Neuordnung EG Haus 105, Standort: Herzbergstraße 79, 10365 Berlin

1.2 CPV Code Hauptteil
71240000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand dieses VgV-Verfahrens sind Generalplanungsleistungen, bestehend insbesondere aus Objektplanung Gebäude und Innenräume, Objektplanung Freianlagen, Tragwerksplanung, Planung Gebäudetechnische Anlagen, Beratungsleistungen Brandschutz, Bauphysik,Vermessung und Geotechnik.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 6950000.00

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Berlin
Los Nutscode
DE30

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Das Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH beabsichtigt die Vergabe von Planungsleistungen (Generalplanung) für ein Modulgebäude an der Westseite des westlichen Hauptbaukörpers der historischen Gesamtanlage, wobei dieser Modulbaukörper im EG mit einem Verbindungsgang direkt mit dem Bestandsbau Haus 105 verbunden ist, der seinerseits 2 historische Gebäudeteile verbindet. Das Grundstück befindet sich im zentralen Teil des Stadtbezirkes Lichtenberg-Hohenschönhausen und ist in eine parkähnliche Landschaftsstruktur eingebettet. Das Areal erstreckt sich über ca. 95 ha und nimmt eine Vielzahl von Gebäuden auf, die den betrieblichen Zwecken des Krankenhausbetriebes dienen. Hierbei handelt es sich sowohl um historische Bauten aus der Entstehungszeit des Krankenhauses, als auch um Neubauten, die den ursprünglichen baulichen Bestand ergänzt oder ersetzt haben.
Um den Neubaukörper so kompakt, wie möglich zu gestalten, sind nur die zentralen OP- Nutzungen im Neubau vorgesehen. Sämtliche Nebennutzungen werden im Bestandsgebäude untergebracht. Alle für die OP- Geräte und OP- Räume erforderlichen Technikräume sind direkt unterhalb der OP-Bereiche im Technikgeschoss untergebracht.
Der Neubau soll über einer Grundfläche von ca. 17,00 m x 17,90 m errichtet werden. Das Untergeschoss (Technikebene) ist konventionell in Stahlbetonbauweise geplant. Das Erdgeschoss (OP-Ebene) darüber ist in Modulbauweise geplant und soll ein Flachdach erhalten. Ein Verbindungsbau soll eine direkte Anbindung an das bestehende Erdgeschoss im Haus 105 mit allen erforderlichen Zusatz- und Nebenräumen für die OP-Nutzung im Modulbaukörper ermöglichen.
Es soll grundsätzlich möglich sein, den Modulbaukörper um weitere zusätzliche Ebenen aufzustocken. Diese Erweiterungsmöglichkeit muss im Planungsprozess berücksichtigt werden, damit die Tragkonstruktion entsprechend ausgebildet wird, um später größere Lasten durch das Tragwerk aufnehmen zu können.
Funktionsflächen Haus 105 (Bestand) = ca. 815 qm, Funktionsflächen Haus 105a (Modulbau) = ca. 430 qm.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.6 Geschätzter Wert
EUR>6950000.00

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-01-08

Verlängerung u.a. bei Beauftragung mit Leistungen der LPH 9 gemäß §§  34,38, 51 und 55 HOAI sowie Verlängerung für den zur Mitwirkung bei der Erstellung der Mittelverwendungsnachweise erforderlichen Zeitraum.

2.8 Kriterien
Verbleiben nach Anwendung evtl. geltender Ausschlussgründe mehr Bewerber, als aufgefordert werden sollen, gelten für die Auswahl folgende Kriterien:
(Punktangaben nach Gewichtung)
1. Leistungsfähigkeit Objektplanung (max. 150 Punkte) mit den Unterkriterien:
1.1. Büroalter (max. 7 Punkte),
1.2. Berufserfahrung (Berufszulassung Inhaber/Partner) (max. 7 Punkte),
1.3. durchschnittl. Mitarbeiteranzahl 2019-21 (max. 6 Punkte),
1.4. durchschnittl. Jahresumsätze der letzten 3 abgeschl. Geschäftsjahre (max. 5 Punkte),
1.5. Referenzen (max. 125 Punkte)
2. Leistungsfähigkeit TGA-Planung Anlagengruppen 1-3 (max. 100 Punkte) mit den Unterkriterien:
2.1. Büroalter (max. 7 Punkte),
2.2. Berufserfahrung (Berufszulassung Inhaber/Partner) (max. 7 Punkte),
2.3. durchschnittl. Mitarbeiteranzahl 2019 -21 (max. 6 Punkte),
2.4. durchschnittl. Jahresumsätze der letzten 3 abgeschl. Geschäftsjahre (max. 5 Punkte),
2.5. Referenzen (max. 75 Punkte)
3. Leistungsfähigkeit TGA-Planung Anlagengruppen 4-5 (max. 100 Punkte) mit den Unterkriterien:
3.1. Büroalter (max. 7 Punkte),
3.2. Berufserfahrung (Berufszulassung Inhaber/Partner) (max. 7 Punkte),
3.3. durchschnittl. Mitarbeiteranzahl 2019-21 (max. 6 Punkte),
3.4. durchschnittl. Jahresumsätze der letzten 3 abgeschl. Geschäftsjahre (max. 5 Punkte),
3.5. Referenzen (max. 75 Punkte)
4. Leistungsfähigkeit Tragwerksplanung (max. 75 Punkte) mit den Unterkriterien:
4.1. Büroalter (max. 7 Punkte),
4.2. Berufserfahrung (Berufszulassung Inhaber/Partner) (max. 7 Punkte),
4.3. durchschnittl. Mitarbeiteranzahl 2017-19 (max. 6 Punkte),
4.4. durchschnittl. Jahresumsätze der letzten 3 abgeschl. Geschäftsjahre (max. 5 Punkte),
4.5. Referenzen (max. 50 Punkte).
Eine detaillierte Matrix zur Bewertung der genannten Auswahlkriterien ist Bestandteil der Vergabeunterlagen, die unter der in Abschnitt I.3) genannten Internetadresse abrufbar sind. Die Rangfolge richtet sich nach den erreichten gewichteten Punkten. Falls die geplante Anzahl der Wirtschaftsteilnehmer durch Bewerber mit gleicher Punktzahl überschritten wird, entscheidet unter diesen das Los.

2.9 Angaben zu Optionen
Der Auftraggeber beabsichtigt eine stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen. Es werden zun chst nur die Leistungen LPH 2 bis zur LPH 5 (LPH 5 zunächst anteilig) beauftragt. Die weiteren Leistungsphasen beabsichtigt der Auftraggeber zu einem späteren Zeitpunkt weiterzubeauftragen, worauf der Auftragnehmer jedoch keinen Rechtsanspruch hat.
Darüber hinaus sind optionale Leistungen in geringfügigem Umfang Bestandteil des Vergabegegenstands. Es handelt sich dabei um einzelne Besondere Leistungen, die in den Leistungsbildern (Bestandteil der Vergabeunterlagen) aufgeführt sind.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Nachweis der Berufsqualifikation als Architekt/in (siehe Abschnitt III.2.1.). Bei Bewerbergemeinschaften ist für jedes Mitglied die Berufsqualifikation entweder als Architekt/in oder als Ingenieur/in (siehe Abschnitt III.2.1) nachzuweisen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Eigenerklärung des Umsatzes für den ausgeschriebenen Planungs- und Überwachungsleistungen entsprechende Planungs- und  Überwachungsleistungen (gem. 45 VgV):
Umsätze in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren mit Planungsleistungen zu den Leistungsbildern Objektplanung Gebäude, Fachplanung Technische Ausrüstung Anlagengruppen 1-3, Fachplanung Technische Ausrüstung Anlagengruppen 4-5 und Tragwerksplanung. Zum Nachweis genügen entsprechende Eigenerklärungen.
2. Berufshaftpflichtversicherung mit Mindestdeckungssummen je Versicherungsfall von 5 Mio. EUR für Personensch den sowie von 3 Mio. EUR für Sach- und Vermögensschäden, jeweils mindestens zweifach maximiert für jedes Versicherungsjahr, wobei die Versicherung die gesamten Generalplanerleistungen einschließlich der Leistungen eventueller Nachunternehmer abdecken muss.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1. Angabe des Jahres der Bürogründung, bei Bewerbergemeinschaften der Bewerbergemeinschaftsmitglieder für die Bereiche Objektplanung Gebäude, Planung der Technischen Ausrüstung, Anlagengruppen 1-3 und Planung der Technischen Ausrüstung, Anlagengruppe 4-5 sowie Tragwerksplanung.
2. Angabe der Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter, bei Bewerbergemeinschaften der jeweiligen Bewerbergemeinschaftsmitglieder, für die Bereiche Objektplanung Gebäude, Planung der Technischen Ausrüstung, Anlagengruppen 1-3 und Planung der Technischen Ausrüstung, Anlagengruppe 4-5 sowie Tragwerksplanung.
3. Angabe des Jahres des Hochschulabschlusses der/des Inhaber/s oder der Partner des sich bewerbenden Büros, bei Bewerbergemeinschaften der Bewerbergemeinschaftsmitglieder für die Bereiche Objektplanung Gebäude, Planung der Technischen Ausrüstung, Anlagengruppen 1-3 und Planung der Technischen Ausrüstung, Anlagengruppe 4-5 sowie Tragwerksplanung.
4. Referenzliste für Planungsleistungen zu den Leistungsbildern Objektplanung Gebäude für Krankenhäuser, Behandlungszentren, OP-Trakte o. vglb. sowie Gebäudeplanung als Generalplanung (ohne Mindestanforderung hinsichtlich der Gebäudeart/Nutzung), Fachplanung Technische Ausrüstung Anlagengruppen 1-3, Fachplanung Technische Ausrüstung Anlagengruppen 4-5 und Tragwerksplanung in den letzten 5 Jahren.
Als Generalplanung wird die Erbringung von Planungsleitungen zur Objektplanung von Gebäuden, Fachplanung TGA Anl.-Gr. 1-3 sowie 4-5 und Tragwerksplanung definiert.

modelcars24
modelcars24