Abgabefrist: 28.03.2022 – Kliniken der Stadt Köln gGmbH – 50667 KÖLN, KREISFREIE STADT – Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 041-106752
Erfüllungsort:KÖLN, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:50667
Objekt:Köln
Nutscode Erfüllungsort:DEA23 - KÖLN, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:28.02.2022
Abgabefrist:28.03.2022
Submission:28.03.2022
Bindefrist:30.06.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Generalplanung | Tragwerksplanung | Technische Ausrüstung | Brandschutz | Bauphysik | Beratung | 1-Grundlagenermittlung | 2-VorplanungUmbau | Verwaltungsgebäude | Krankenhaus |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Straße:Neufelder Straße 34
PLZ:51067
Nutscode :DEA23 - KÖLN, KREISFREIE STADT
Ort:Köln
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Zentralverwaltung, Ia/2 Beschaffung und Logistik
Email;ausschreibung@kliniken-koeln.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YVLRJPL/documents

Vergabenummer:
2022/S 041-106752

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Generalplanerleistungen – Umbau Standort Merheim – Kliniken der Stadt Köln

1.2 CPV Code Hauptteil
71240000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand des Auftrags sind Generalplanerleistungen im Rahmen der Entwicklungsplanung für die Kliniken
der Stadt Köln gGmbH (im Folgenden: Kliniken Köln) am Standort Merheim. Hintergrund ist die beabsichtigte
Schließung des Standorts Holweide und die Verlagerung aller Fachrichtungen inkl. der Notfallversorgung an
den Standort Merheim. Die Leistungen des Generalplaners werden in Anlehnung an die HOAI ausschließlich
für die LPH 1 (Grundlagenermittlung) und LPH 2 (Vorplanung inklusive Erstellung Förderantrag auf Basis der
Vorplanung) abgefragt. Für die LPH 1 + 2 werden Leistungen der Objektplanung (Gebäude und Innenräume sowie Freianlagen), der Tragwerksplanung, der Fachplanung der technischen Ausrüstung und Medizintechnik sowie Beratungsleistungen zu Bauphysik und Brandschutzplanung beauftragt.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000

2.3 Erfüllungsort
Köln
Los Nutscode
DEA23

2.4 Beschreibung der Beschaffung

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Anzahl Kandidaten: 10

2.10 Zusätzliche Angaben
Der Auftraggeber wird sich spätestens nach Zuschlagserteilung auf eine der unter II.2.4) genannten Alternativen festlegen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Bieter ein Angebot für beide Alternativen abgeben müssen. Es handelt sich nicht um Alternativ- bzw. Nebenangebote i.S.d. Vergaberechts. Der Auftraggeber geht davon aus, dass die beiden Alternativen kostenmäßig identisch sind.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
– Nachweis des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen gemäß §§ 123, 124 GWB durch Eigenerklärung (unter Verwendung der Anlage Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen); im Falle der Teilnahme als Bewerber-/Bietergemeinschaft ist für alle Mitglieder der Bewerber-/Bietergemeinschaft die Erklärung vorzulegen.
– Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister des Niederlassungsstaates durch Eigenerklärung (unter Verwendung der Anlage Eigenerklärung Eintragung Berufs- oder Handelsregister und Berufsqualifikation Architekt bzw. Ingenieur); im Falle der Teilnahme als Bewerber-/Bietergemeinschaft ist für alle Mitglieder der Bewerber-/Bietergemeinschaft die Erklärung vorzulegen.
– Nachweis der Berufsqualifikation Architekt bzw. Ingenieur im Unternehmen des Bewerbers durch Eigenerklärung (unter Verwendung der Anlage Eigenerklärung Eintragung Berufs- oder Handelsregister und Berufsqualifikation Architekt bzw. Ingenieur); im Falle der Teilnahme als Bewerber-/Bietergemeinschaft ist für alle Mitglieder der Bewerber-/Bietergemeinschaft die Erklärung vorzulegen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Es gelten die nachfolgenden Anforderungen an die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit der Bewerber; diese sind mittels der aufgeführten Dokumente nachzuweisen.
– Nachweis über Abschluss einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung im Auftragsfall (auftragsübergreifend oder auftragsbezogen) mit mindestens den nachfolgenden Deckungssummen je Schadensereignis (Personenschäden mind. 5 Mio. EUR, sonstige Schäden [insb. Sach- und Vermögensschäden] mind. 5 Mio. EUR) durch Eigenerklärung (unter Verwendung der Anlage Eigenerklärung Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung); soweit der Einsatz von Nachunternehmern beabsichtigt ist, umfasst die Versicherung auch deren Einsatz zur Leistungserbringung, gleiches gilt für die Beteiligung als Bewerber- bzw. Bietergemeinschaft
– Nachweis über den durchschnittlichen Jahresumsatz (netto) des Bewerbers in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren in den Bereichen Architektur / Objektplanung, technische Gebäudeausrüstung und Tragwerksplanung (jeweils einzeln ausgewiesen) durch Eigenerklärung (unter Verwendung der Anlage Umsatz)

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung gem. Ziff. III.1.2).