Abgabefrist: 03.02.2022 – Landkreis Augsburg – 86343 AUGSBURG, LANDKREIS – Sonnenschutzarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 245-642786
Erfüllungsort:AUGSBURG, LANDKREIS
PLZ Erfüllungsort:86343
Objekt:86356 Neusäß
Nutscode Erfüllungsort:DE276 - AUGSBURG, LANDKREIS
Veröffentlichung:17.12.2021
Abgabefrist:03.02.2022
Submission:03.02.2022
Bindefrist:04.04.2022
Projektstart:28.07.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45421132 Einbau von Fenstern

Schlagwörter:

Holzbau | Dachbinder | Stahlbeton | Elemente | Raffstore | Sonnenschutz | Einrichtung | Tiefbauarbeiten | Massiv | Modulbauweise | Brandschutz | Neubau | Sanierung | Schule | Mensa/Gaststätte | Sporthalle |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Landkreis Augsburg
Straße:Prinzregentenplatz 4
PLZ:86150
Nutscode :DE276 - AUGSBURG, LANDKREIS
Ort:Augsburg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Fachbereich 61, Hochbau, Vergabewesen
Email;Vergabenbauwesen@lra-a.bayern.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.vergabe.bayern.de/

Vergabenummer:
2021/S 245-642786

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Generalsanierung des Justus-von-Liebig-Gymnasiums Neusäß mit Neubau Dreifachturnhalle und Mensa – Fenster-, Fassadenbauarbeiten, TES, Sonnenschutz und Innenverdunkelung

1.2 CPV Code Hauptteil
45443000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Im Rahmen der Baumaßnahme – Generalsanierung des Justus-von-Liebig-Gymnasiums Neusäß – müssen folgende Arbeiten ausgeführt werden:
– Holzbau: 368 St. Holzmodule, 24 m3 BSH Träger, 700 m2 Außenwandaufbau Giebel, 532 m Attika UK
– Fensterbau: 187 St. Holz-PFR-Fenster, 17 St. Alu-PFR-Fenster, 1 St. PFR-Stahlglasdach, 4 St. Holz-PFR-Fenster Brandschutz;
– Sonnenschutz: 188 St. Raffstore, 3 St. Markisen, 22 St. Verdunkelungsanlagen
– Fassadenbekleidung: 3360 m2 Faserzement Profilschalung

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 51500000.00

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45421132

2.3 Erfüllungsort
86356 Neusäß
Los Nutscode
DE276

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Das Gebäudeensemble besteht aus dem 5-geschossigen Schultrakt, der entkernt und generalsaniert wird, sowie einem Neubau einer 3-fach Sporthalle und einem Mensagebäude. Der Schultrakt erhält eine neue vorgehängte hochwärmegedämmte Fassade aus vorelementierten Holzrahmenelementen. Die Sporthalle und Mensa werden in Stahlbetonmassivbauweise mit Dachkonstruktionen aus Leimholzbindern hergestellt. Die Dachflächen werden teilweise begrünt. Die bestehenden Freianlagen und Pausenhof werden erneuert und eine überdachte Fahrradabstellanlage neu errichtet. Gebäudekenndaten: – BRI: Schule: ca. 62.000 m³, Sporthalle: ca. 20.000 m³, Mensa: ca. 5.500 m³ – BGF: Schule: ca. 16.500 m², Sporthalle: ca.3.000 m², Mensa: ca. 1.100 m²
Hier: Fenster-, Fassadenbauarbeiten, TES, Sonnenschutz und Innenverdunkelung
Aufteilung des Auftrages in Lose: Nein
Varianten/Alternativen zulässig: Nein
Beginn: 28.07.2022
Abschluss: 13.06.2023
Gesamtmenge bzw. -umfang:
– Holzbau: 368 St. Holzmodule, 24 m3 BSH Träger, 700 m2 Außenwandaufbau Giebel, 532 m Attika UK
– Fensterbau: 187 St. Holz-PFR-Fenster, 17 St. Alu-PFR-Fenster, 1 St. PFR-Stahlglasdach, 4 St. Holz-PFR-Fenster Brandschutz;
– Sonnenschutz: 188 St. Raffstore, 3 St. Markisen, 22 St. Verdunkelungsanlagen
– Fassadenbekleidung: 3360 m2 Faserzement Profilschalung

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.6 Geschätzter Wert
EUR>4578799.48

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-06-13

2.10 Zusätzliche Angaben
Angebote in schriftlicher Form per Post oder als E-Mail sind nicht zugelassen. Die Angebote sind ausschließlich
über die Vergabeplattform zu übermitteln. Eine Signatur hierfür ist nicht zwingend erforderlich. Angebote die
auf anderem Wege als über die Vergabeplattform (www.vergabe.bayern.de) wie z. B. per Post oder E-Mail
zugestellt werden, sind auszuschließen.

3. Teilnahmebedingungen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Siehe III.1.1) Nr. 1)
Die Eignung ist durch Eigenerklärungen gem. Formblatt Eigenerklärungen zur Eignung nachzuweisen. Das Formblatt ist auf der Adresse www.vergabe.bayern.de unter Rubrik Veröffentlichungen unter der Vergabenummer 1-2352-9400-026 zum Download zur Verfügung gestellt. Die im Formblatt Eigenerklärung zur Eignung angegebenen Bescheinigungen sind innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung durch den Auftraggeber vorzulegen. Die Benennung der Nachunternehmerleistungen und die Verpflichtungserklärungen der Nachunternehmer sind mit dem Angebot vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, sind die Erklärungen gemäß Formblatt Eigenerklärung zur Eignung auch für diese anderen Unternehmen mit dem Angebot vorzulegen. Die Bescheinigungen sind innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung durch den Auftraggeber auch für diese anderen Unternehmen vorzulegen. Diese sind insbesondere,
a) den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen,
b) die Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,
c) die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischem Leitungspersonal,
d) die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes,
sowie Angaben,
e) ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde,
f) ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet,
g) dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,
h) dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde,
i) dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Siehe III.1.1) Nr. 2) und Nr. 3)
Weitere mit dem Angebot geforderte Referenznachweise:
Mit dem Angebot sind 3 Referenzen mit Auftraggeberbestätigung für die Ausführung von Leistungen in den letzten 5 abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung – Fenster-, Fassadenbauarbeiten, TES, Sonnenschutz und Innenverdunkelung – vergleichbar sind, einzureichen.
Mit dem Angebot ist 1 Referenz für die Ausführung von Leistungen in den letzten 5 abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung – Fenster-, Fassadenbauarbeiten, TES, Sonnenschutz und Innenverdunkelung, Auftragswert insgesamt mind. 2.300.000 € netto – vergleichbar ist, einzureichen. Zudem ist 1 Referenz für Holzrahmenbauelemente als vorgefertigte Systeme, bestehend aus Fassadenbauarbeiten, Fensterbauarbeiten, Spenglerarbeiten, Sonnenschutzarbeiten, Holzbauarbeiten, Bezugsgröße mindestens > 2.000 m² belegte Fassadenfläche, beizubringen.
Für die vorgenannten Referenzen sind folgende Angaben erforderlich:
Ansprechpartner; Art der erbrachten Leistung; Auftragssumme; Leistungszeitraum; stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe der ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen Anforderungen; Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner, Nachunternehmer); Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung, insb. Bestätigung des Auftraggebers über die fristgerechte Ausführung der Leistung. Der Auftraggeber behält sich vor, die Angaben durch Nachfragen beim angegebenen Referenzgeber zu überprüfen und bestätigen zu lassen.
Weitere mit dem Angebot geforderte Nachweise:
Der Haftpflichtversicherungsnachweis ist mit dem Angebot abzugeben.
Sonstige Nachweise:
Bei Angeboten mit gleichwertigen Produkten zu den genannten Richtprodukten, sind technische Beschreibungen des Herstellers (Produktdaten- und Sicherheitsdatenblätter) und Nachweise der Verwendbarkeit der Produkte (z. B. AbZ, Prüfzeugnisse) auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen.