Abgabefrist: 18.01.2022 – Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, Niederlassung Mitte Zentrale Vergabe – 60306 HESSEN – Bauarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 245-642704
Erfüllungsort:HESSEN
PLZ Erfüllungsort:60306
Objekt:Kloster Eberbach Ostflügel 65346 Eltville
Nutscode Erfüllungsort:DE7 - HESSEN
Veröffentlichung:17.12.2021
Abgabefrist:18.01.2022
Submission:18.01.2022
Bindefrist:08.03.2022
Projektstart:01.03.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45000000 Bauarbeiten

Schlagwörter:

Denkmalschutz | Tragwerksplanung | 6-Förderanlagen | Keller | Elemente | Treppe | Aufzug | ServerFassadengerüst | Modulbauweise | Umbau | Anbau | Sanierung | Restaurierung | Theater/Museum

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, Niederlassung Mitte Zentrale Vergabe
Straße:Dieselstraße 1-7
PLZ:61231
Nutscode :DE7 - HESSEN
Ort:Bad Nauheim
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;Info.Vergabe@lbih.hessen.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabe.hessen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17d9efd1e19-4abc2ed643feb9b3

Vergabenummer:
2021/S 245-642704

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Gerüstarbeiten

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Gerüstbauarbeiten;

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Kloster Eberbach
Ostflügel
65346 Eltville
Los Nutscode
DE7

2.4 Beschreibung der Beschaffung
BAUVORHABEN:
Innensanierung Ostflügel – Kloster Eberbach
Gewerk Gerüst
Kloster Eberbach
D-65346 Eltville im Rheingau
Die Klosteranlage Eberbach ist das ehemalige Zisterzienserkloster Eberbach mit Bauten aus dem
12. – 18. Jahrhundert. Gebäude und Gesamtanlage stehen unter Denkmalschutz.
Der, ursprünglich in der Romanik erbaute Ostflügel wurde durch die Jahrhunderte immer wieder umgebaut und verändert.
MASSNAHME:
Im Rahmen der Generalsanierung findet die Innensanierung des Ostflügel als Erweiterung des Museumsrundganges und Versammlungsstätte statt. Die Ausführung erfolgt bei laufendem Betrieb. Die Sanierungs- und Restaurierungsmaßnahme wird vom Landesdenkmalamt für Denkmalpflege in Hessen begleitet. Forderung der Denkmalschutzgesetze und oberstes Ziel denkmalpflegerischer Maßnahmen ist die Erhaltung originaler Bausubstanz.
Die Maßnahmen finden in den verschiedenen Bereichen des Ostflügels sowie in verschiedenen Ausführungszeiträumen statt. Die Räumlichkeiten haben unterschiedliche Erschwernisse in der Zugänglichkeit. Zufahrten und Durchfahrtshöhen sind zu beachten. Die Kapazität der Lager- und BE-Orte sind zu beachten. Die Ausführung erfolgt bei laufendem Betrieb Sauberkeit und Neutralität (Sichtschutz der Gerüste) sind stets zu beachten.
INHALT:
– Alle Gerüste inkl. Gerüstplanung und Statik inAbstimmung mit Architekt und Restauratoren.
– Allgemeine Baustelleneirichtungs- und Schutzmaßnahmen
– Außengerüste:
großer Klosterhof: Erstellung von 1 Fassadengerüst im mit Treppenturm, Aufzug, Blechverkleidung, Verkleidung Sandstrahlnetze. Erstellung Zugang über Fensternische in das Dormitorium (OG), inkl. Wetterschutz -Dach, oberste Gerüstlage max. 6m
Klostergarten: Erstellung von 1 Fassadengerüst im mit Treppenturm, Verkleidung Sandstrahlnetze. Erstellung Zugang über Fensternische in das Lapidarium (ZG), inkl. Wetterschutz -Dach, oberste Gerüstlage max. 6m
– Innengerüste:
EG-Kapitelsaal: Fassadengerüst als Modulgerüst für restauratorische Arbeiten Decke Gewölbe/Wand (Innenraum mit offener Fassade)
EG Fraternei, Cabinettkeller: Fassadengerüst als Modulgerüst für restauratorische Arbeiten Decke/Wand, Auf- und Umbau in 3 Arbeitsabschnitten, (Innenraum unbeheizt)
EG/ OG Tagtreppe, Nachttreppe: Fassadengerüst als Modulgerüst für restauratorische Arbeiten (Innenraum unbeheizt)
OG Dormitorium: Fassadengerüst als Modulgerüst für restauratorische Arbeiten Decke Gewölbe/Wand, Auf- und Umbau in 3 Arbeitsabschnitten, (Innenraum unbeheizt)
OG/DG Dachaufgang: Fassadengerüst als Modulgerüst für restauratorische Arbeiten Decke /Wand
Die Basis Ausschreibungsplanung (Pläne) ist Teil der Ausschreibung angefügt und mit den Restauratoren abgestimmt.
AUSFÜHRUNGSZEITRAUM GERÜST
Ausführungszeitraum März 2022 – Sommer 2025

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2025-06-30

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 ist erhältlich bei: https://vergabe.hessen.de/NetServer/download/124-Bund_2019.pdf
Folgende sonstige Nachweise/Angaben sind mit dem Angebot vorzulegen:

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 ist erhältlich bei: https://vergabe.hessen.de/NetServer/download/124-Bund_2019.pdf
Siehe Punkt III.2.1

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 ist erhältlich bei: https://vergabe.hessen.de/NetServer/download/124-Bund_2019.pdf
Siehe Punkt III.2.1