Abgabefrist: 23.05.2022 – Zweckverband Staatliches Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching – 81545 MÜNCHEN, LANDKREIS – Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 080-215762
Erfüllungsort:MÜNCHEN, LANDKREIS
PLZ Erfüllungsort:81545
Objekt:Zweckverband Staatliches Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching Rathausplatz 7 82008 Unterhaching
Nutscode Erfüllungsort:DE21H - MÜNCHEN, LANDKREIS
Veröffentlichung:25.04.2022
Abgabefrist:23.05.2022
Submission:23.05.2022
Bindefrist:14.07.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Baustelleneinrichtung | Projektmanagement | Beratung | Fachraumplanung | besondere Leistungen | 2-VorplanungAnbau | im laufenden Betrieb | Schule | Verwaltungsgebäude | Rathaus |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Zweckverband Staatliches Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching
Straße:Rathausplatz 7
PLZ:82008
Nutscode :DE21H - MÜNCHEN, LANDKREIS
Ort:Unterhaching
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Geschäftsführung
Email;martina.wende@unterhaching.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Winkelman Consulting
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:München
Kontakt:
Email:Winkelman Consultinginfo@winkelman-consulting.eu
Telefon:+49 8967804007

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YB2RQZ1/documents

Vergabenummer:
2022/S 080-215762

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
GYM_UHG_PRJSTRG_bewerb

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand der Ausschreibung ist Vergabe von freiberuflichen Leistungen zur Projektsteuerung und Projektleitung nach AHO 2020 § 2 und § 3 AHO für die Projektstufen 1 bis 5 für die Erweiterung des Lise Meitner Gymnasiums; Leistungsstart des Projektmanagements ist die Übernahme ab Leistungsphase 2 HOAI der Objektplanung.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 500000.00

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000

2.3 Erfüllungsort
Zweckverband Staatliches Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching Rathausplatz 7 82008 Unterhaching
Los Nutscode
DE21H

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Mit der Umstellung auf G9 wurde durch den Zweckverband der zukünftige Raumbedarf für das Lise-Meitner-Gymnasium ermittelt sowie eine Prognose über die zukünftige Entwicklung der Gesamtschülerzahl erstellt.
Im Ergebnis ist festzustellen, dass in pädagogischer Hinsicht und mit Blick auf die Kapazität des Gesamtcampus mit einer 7 Zügigkeit die Obergrenze für den Standort erreicht ist. Dafür ist bereits eine Mehrung von 11 Klassenräumen mit zusätzlichen Fachräumen, Nebenräumen und sonstigen Räumen nötig.Darüber hinaus wird zum Schuljahr 2026/2027 mit einer Gesamtschülerzahl von ca. 1.450 Schüler:innen gerechnet.
Aktuell stehen dem LMGU insgesamt 50 Klassenzimmer und 27 Fachräume zur Verfügung.
Auf Basis einer Machbarkeitsuntersuchung für eine Platzierung auf dem vorhandenen Grundstück wurden u.a. die Möglichkeiten der Erweiterung des Südflügels im Bereich der Fahrradabstellplätze, eine Aufstockung des Südflügels, eine Unterbauung des Labyrinths oder ein Baukörper über dem Labyrinth untersucht mit dem Ergebnis, dass die Variante zur Erweiterung des Südflügels umgesetzt werden soll.
Die Planungsbearbeitung befindet sich derzeit in der LPH 2 / Vorentwurfsplanung Objektplanung Gebäude & Innenräume nach § 34 HOAI, die weiteren Fachplaner sowie erforderlichen Gutachterleistungen sind unmittelbar nach Leistungsstart vom Projektmanagementbüro auszuschreiben.

2.6 Geschätzter Wert
EUR>500000.00

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Alle Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften, die nicht ausgeschlossen worden sind und die Mindestanforderungen an die Eignung erfüllen (siehe III.1.1. – III.1.3 dieser Bekanntmachung) werden zur Begrenzung der Anzahl der Bewerber nach Eignungskriterien bewertet.
Dabei werden Wertungspunkte für die Vergleichbarkeit von Referenzen vergeben. Aufgrund der erreichten Wertungspunkte wird eine Rangfolge gebildet. Der Auftraggeber wird mindestens 3 bis maximal 5 geeignete Bewerber – unabhängig davon ob es sich hierbei um einen Bewerber oder eine Bewerbergemeinschaft (jeweils mit bzw. ohne Nachunternehmer) handelt – auffordern, ein Erstangebot abzugeben.
Erfüllen mehrere Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl auch nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zugrunde gelegten Eignungskriterien zu hoch, wird die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los getroffen (§ 75 Abs.6 VgV).
Neben der Erfüllung der unter III.1.3 benannten Mindestanforderungen gilt nachstehender Wertungsmaßstab:
Es werden maximal 3 Unternehmensreferenzen berücksichtigt. Dabei werden Punkte vergeben für:
– Anzahl koordinierte Planungs-& Beratungsleistungsgewerke, pro Gewerk 1 Pkt.>> max. 10 Pkt.
– Projektaufgabe im angrenzend laufenden Betrieb >> 10 Pkt.
– Projektaufgabe in engem Baufeld >> 10 Pkt.
– Projektaufgabe mit erhöhten Anforderungen an Baulogistik >> 10 Pkt.
Pro nachgewiesener Projektanforderung pro Referenz werden o.g. Punkte vergeben. Insgesamt können somit maximal 3 x 4 x 10 = 120 Punkte erzielt werden.
Es ist pro Referenz mit konkreten projektbezogenen Erläuterungen darzustellen, inwieweit die o.g. Anforderungen erfüllt werden. Der Auftraggeber behält sich vor, die getätigten Aussagen durch Hinterfragen bei den benannten Referenzgebern bestätigen zu lassen.

2.9 Angaben zu Optionen
Gegenstand des Auftrags sind Leistungen (Grundleistungen und Besondere Leistungen) der Projektsteuerung gem. § 2 AHO sowie der Projektleitung gem. § 3 AHO Heft 9 (Stand März 2020), zunächst die Grundleistungen der Projektstufen 1 – 2 einschließlich der Besonderen Leistungen aus I A3, II A3 AHO sowie der erforderlichen Durchführung der Vergabeverfahren für die Fachplaner und Gutachterleistungen.
Die Leistungen der weiteren Projektstufen sowie die weiteren Besonderen Leistungen werden je Leistungsstufe später abgerufen, und zwar ggf. zeitversetzt entweder vollständig oder beschränkt auf bestimmte Leistungsstufen bzw. einzelne Leistungen der Leistungsstufen.
Mit den Leistungen der Leistungsstufe_1 ist unmittelbar nach Zuschlagserteilung zu beginnen.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Folgende Nachweise sind vom Bewerber bzw. der Bewerbergemeinschaft mit Abgabe des Teilnahmeantrags vorzulegen:
– Anlage N_1 / Berufs- bzw. Handelsregisterauszug bzw. Nachweis für die berufliche Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung. Hierbei wird zugelassen, wer nach dem für die öffentliche Auftragsvergabe geltenden Landesrecht berechtigt ist, die entsprechende Berufsbezeichnung zu tragen oder in der Bundesrepublik Deutschland entsprechend tätig zu werden (§ 75 Abs. 1 und 2 VgV). Für Bewerber mit Sitz in Deutschland gilt die Vorlage eines Nachweises für eine verantwortliche Person über die Eintragung in ein Berufsregister als Ingenieur der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen
– Bewerber mit Sitz im Ausland müssen mit dem Teilnahmeantrag die Erlaubnis der Berufsausübung im Staat ihrer Niederlassung nachweisen, soweit hierfür eine im Anhang XI der Richtlinie 2014/24/EU aufgeführte Registereintragung einschlägig ist;
– Bei Bewerbergemeinschaften gelten o.g. Anforderungen für sämtliche Mitglieder der Bewerbergemeinschaft
– Bei Vorlage eines Handelsregisterauszugs darf der Nachweis, zum Zeitpunkt des Ablaufs der Teilnahmefrist nicht älter als 6 Monate sein.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Folgende Angaben und Eigenerklärungen sind vom Bewerber bzw. der Bewerbergemeinschaft mit dem Teilnahmeantrag einzureichen:
E_6 / Erklärung über den Gesamtjahresumsatz (netto) sowie über den Jahresumsatz (netto) in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags innerhalb der letzten 3 Geschäftsjahre (2019 – 2021). Dabei sind folgende Mindestjahresumsätze nachzuweisen:
– 500 000 EUR (netto) pro Jahr in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags, d.h. mit Projektmanagementleistungen nach AHO, Heft_9
E_7 / Berufshaftpflichtversicherung mit Erklärung über folgende Deckungssummen,
— für Personenschäden bis zu 3 000 000 EUR,
— für sonstige Schäden bis zu 3 000 000 EUR.
bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens. Die Berufshaftpflichtversicherung muss während der gesamten Vertragszeit unterhalten und nachgewiesen werden einschließlich des Nachweises, dass die Haftpflichtversicherung auch Kosten wegen fehlerhafter Kosten- und Terminsteuerung umfasst. Es ist zu gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz in Höhe der genannten Deckungssummen besteht. In jedem Fall ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung pro Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der Deckungssumme beträgt einschließlich Bestätigung der Versicherung, dass die Haftpflichtversicherung auch Kosten wegen fehlerhafter Kosten- und Terminsteuerung umfasst. Hinweis: Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erforderlich, dass beide Schadenskategorien im Auftragsfall nebeneinander mit den geforderten Deckungssummen abgesichert sind. Die geforderte Sicherheit kann auch durch eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erfüllt werden, mit der dieses den Abschluss der geforderten Haftpflichtleistungen und Deckungsnachweise im Auftragsfall zusichert.
Bei Bewerbergemeinschaften ist dies von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft nachzuweisen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
siehe Auftrags- und Vergabeunterlagen

modelcars24
modelcars24