Abgabefrist: 13.12.2021 – Stadt Mülheim an der Ruhr – 45403 MÜLHEIM AN DER RUHR, KREISFREI – Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 221-581313
Erfüllungsort:MÜLHEIM AN DER RUHR, KREISFREI
PLZ Erfüllungsort:45403
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEA16 - MÜLHEIM AN DER RUHR, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:15.11.2021
Abgabefrist:13.12.2021
Submission:13.12.2021
Bindefrist:10.02.2022
Projektstart:01.05.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:42512300 Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen

Schlagwörter:

2-Wärmeversorgungsanlagen | Fernwärme | Einrichtung | Neubau | Umbau | Anbau | Schule |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Mülheim an der Ruhr
Straße:Hans-Böckler-Platz 5
PLZ:45468
Nutscode :DEA16 - MÜLHEIM AN DER RUHR, KREISFREIE STADT
Ort:Mülheim an der Ruhr
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt: Referat VI - Vergabestelle
Email;vergabe@muelheim-ruhr.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.www1.muelheim-ruhr.de/node/272036

Vergabenummer:
2021/S 221-581313

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Gymnasium Otto-Pankok – Heizungstechnik

1.2 CPV Code Hauptteil
45331000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand der Ausschreibung ist die Heizungstechnik für die Errichtung des Erweiterungsneubaus am Gymnasium Otto-Pankok.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 299051.00

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
42512300

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DEA16

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Ausschreibung umfasst das Gewerk Heizungstechnik:
technische Anlagen aus der KG 420 Wärmeversorgungsanlagen für den Neubau/ den Erweiterungsbau der Otto-Pankok-Schule in Mülheim an der Ruhr.
Zur Beheizung des neu zu errichtenden Gebäudekomplexes,
wird an die bestehende Fernwärmeübergabestation mit
Standort in der Turnhalle und der nachgeschalteten
Hydraulikverteilung im Technikraum Bereich Forum
angeschlossen. Die neue Wärmeverteilung für den
Erweiterungsbau wird im Technikraum EG des Neubaus
aufgebaut. Abgehend dieser Unterverteilung werden diverse
Regelkreise zur Wärmeverteilung entsprechenden
Versorgungsbereiche aufgebaut. Sämtliche Wärmeverteilnetze
werden aus C- Stahl errichtet.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.6 Geschätzter Wert
EUR>299051.00

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-05-31

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
– Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder die Handwerksrolle des Unternehmenssitzes oder Wohnsitzes
Sofern geforderte Unterlagen nicht innerhalb einer Frist von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorgelegt werden, wird das Angebot von der Wertung ausgeschlossen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Mit dem Angebot ist einzureichen:
– Eigenerklärung entsprechend Formblatt 124
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, ist ggf. auf gesondertes Verlangen des Auftraggebers einzureichen:
– Versicherungsbestätigung der Haftpflichtversicherung des Auftragnehmers mit einer Deckungssumme von mindestens 3 Mio. EUR für Personen- und 3 Mio. EUR für Sach-/Vermögensschäden
– Unbedenklichkeitsbescheinigung über die Teilnahme am Sozialkassenverfahren der Bauwirtschaft
– Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung in Steuersachen
– Qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft
Sofern geforderte Unterlagen nicht innerhalb einer Frist von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorgelegt werden, wird das Angebot von der Wertung ausgeschlossen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Mit der Angebotsabgabe sind einzureichen:
– Verzeichnis der Leistungen/Kapazitäten anderer Unternehmen (Formblatt 235)
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, ist ggf. auf gesondertes Verlangen des Auftraggebers einzureichen:
– Verpflichtungserklärung für Nachunternehmer entsprechend Formblatt 236
– drei Referenznachweise vergleichbarer Leistungen der letzten 5 Jahre mit mindestens folgenden Angaben:
Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme; Ausführungszeitraum; stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe der ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei
Komplettleistung) Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller Besonderheiten der Ausführung; Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau, Umbau, Denkmal); Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner, Nachunternehmer); ggf. Angabe der Gewerke, die mit eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden; Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung
Sofern geforderte Unterlagen nicht innerhalb einer Frist von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorgelegt werden, wird das Angebot von der Wertung ausgeschlossen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
siehe Vergabeunterlagen