Abgabefrist: 30.05.2022 – Stadt Bielefeld – Amt für Organisation, IT und Zentrale Leistungen – 33519 BIELEFELD, KREISFREIE STADT – Einbau von abgehängten Decken

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 086-231615
Erfüllungsort:BIELEFELD, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:33519
Objekt:Hellingskampschule Herforder Straße 263 33609 Bielefeld
Nutscode Erfüllungsort:DEA41 - BIELEFELD, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:03.05.2022
Abgabefrist:30.05.2022
Submission:30.05.2022
Bindefrist:25.07.2022
Projektstart:17.08.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45421146 Einbau von abgehängten Decken

Schlagwörter:

Stahlblech | Elemente | Tischlerarbeiten | Neubau | Schule |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Bielefeld - Amt für Organisation, IT und Zentrale Leistungen
Straße:Niederwall 23
PLZ:33602
Nutscode :DEA41 - BIELEFELD, KREISFREIE STADT
Ort:Bielefeld
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Zentrale Vergabestelle
Email;indira.bukva@bielefeld.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDZ9V8X/documents

Vergabenummer:
2022/S 086-231615

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Hellingskampschule – Neubau / Holzlamellendecke

1.2 CPV Code Hauptteil
45421146

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Vergeben werden Leistungen für die Holzlamellendecke für das Bauvorhaben Hellingskampschule Bielefeld – Neubau, Herforder Straße 263, 33609 Bielefeld.
Das Leistungsverzeichnis beinhaltet:
– Parallelholzlamellendecke mit integrierten Schallabsorbern: 1.500 m2
– Revisionsklappe in Lamellenoptik: 165 Stk
– Stahlblech-UK für bauseitige Linearleuchten: 215 Stk
– Deckenausschnitt 100/3.000 mm für Trägerprofilsystem: 18 m

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Hellingskampschule Herforder Straße 263 33609 Bielefeld
Los Nutscode
DEA41

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Das Leistungsverzeichnis beinhaltet:
– Parallelholzlamellendecke mit integrierten Schallabsorbern: 1.500 m2
– Revisionsklappe in Lamellenoptik: 165 Stk
– Stahlblech-UK für bauseitige Linearleuchten: 215 Stk
– Deckenausschnitt 100/3.000 mm für Trägerprofilsystem: 18 m

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-08-21

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
mit dem Angebot sind folgende Erklärungen / Nachweise einzureichen:
1.Erklärung, ob der Bieter im Handelsregister, in der Handwerksrolle, der Industrie- und Handelskammer oder in vergleichbaren Registern der Herkunftsländer der Bieter eingetragen ist.
Zum Verfassen der Erklärung kann die in den Vergabeunterlagen befindliche Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen (Formblatt 124 VHB – Bund) genutzt werden. Die Notwendigkeit der Erklärung entfällt, wenn der Bieter seine Präqualifizierung nachweist.
Der Auftraggeber behält sich vor, nach Angebotsabgabe / vor Auftragserteilung vom Bieter folgende Angaben zu verlangen:
A. Erklärung, ob mögliche Unterauftragnehmer im Handelsregister, in der Handwerksrolle, der Industrie- und Handelskammer oder in vergleichbaren Registern der Herkunftsländer der Unterauftragnehmer eingetragen sind.
B. Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug, und Eintragung in die Handwerksrolle bzw. Industrie- und Handelskammer (oder vergleichbare Register der Herkunftsländer der Bieter oder möglicher Unterauftragnehmer).
Zum Verfassen der Erklärung (A) kann die in den Vergabeunterlagen befindliche Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen (Formblatt 124 VHB – Bund) genutzt werden. Die Notwendigkeit der Erklärung entfällt, wenn der Unterauftragnehmer seine Präqualifizierung nachweist.
Die unter B beschriebenen Forderungen gelten für den Hauptunternehmer und mögliche Unterauftragnehmer. Bei Nachweis einer Präqualifizierung der Unternehmen entfallen die Forderungen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
mit dem Angebot sind folgende Erklärungen / Nachweise einzureichen:
1. Erklärung, dass in den letzten fünf Kalenderjahren vergleichbare Leistungen mit den zu vergebenden Leistungen vom Bieter (Hauptauftragnehmer) ausgeführt worden sind.
2. Erklärung, dass für die Ausführung der Leistungen erforderliche Arbeitskräfte zur Verfügung stehen (vom Hauptauftragnehmer).
3.Erklärung des Bieters (Hauptauftragnehmer), ob er sich Kapazitäten anderer Unternehmen bei der Erfüllung des Auftrages bedient.
Zum Verfassen der Erklärungen (Ziffer 1 bis 2) kann die in den Vergabeunterlagen befindliche Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen (Formblatt 124 VHB – Bund) genutzt werden. Die Notwendigkeit der Erklärungen entfällt, wenn der Bieter seine Präqualifizierung nachweist.
Der Auftraggeber behält sich vor, nach Angebotsabgabe / vor Auftragserteilung vom Bieter folgende Angaben zu verlangen:
A. Erklärung, dass in den letzten fünf Kalenderjahren vergleichbare Leistungen mit den zu vergebenden Leistungen von möglichen Unterauftragnehmern ausgeführt worden sind.
B. Erklärung, dass für die Ausführung der Leistungen erforderliche Arbeitskräfte zur Verfügung stehen (von möglichen Unterauftragnehmern).
C. Referenznachweise mit mindestens folgenden Angaben:
Ansprechpartner, Art der ausgeführten Leistungen, Auftragssumme, Ausführungszeitraum, Benennung des Leistungsumfangs, Anzahl der durchschnittlich eingesetzten Arbeitskräfte.
D. Anzahl der in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte
E. Erklärung über die Leistungsbereitstellung der Unterauftragnehmer
Der Unterbeauftragte muss rechtsverbindlich erklären, dass er zur Auftragsausführung zur Verfügung steht.
Zum Verfassen der Erklärungen (A bis B) kann die in den Vergabeunterlagen befindliche Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen (Formblatt 124 VHB – Bund) genutzt werden. Die Notwendigkeit der Erklärungen entfällt, wenn der Unterauftragnehmer seine Präqualifizierung nachweist.
Die unter C bis D beschriebenen Forderungen gelten für den Hauptunternehmer und mögliche Unterauftragnehmer. Bei Nachweis einer Präqualifizierung der Unternehmen entfallen die Forderungen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Sicherheitsleistungen:
Eine Sicherheitsleistung wird vereinbart als
– Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme.
– Mängelanspruchbürgschaft in Höhe von 3 v. H. der Abrechnungssumme
Vertragsstrafen:
Gerät die Auftragnehmerin/der Auftragnehmer bei der Einhaltung der genannten Vertragsfristen in Verzug, wird für jeden Werktag der Überschreitung eine Vertragsstrafe von 0,1 % der Auftrags-summe (einschließl. Umsatzsteuer) vereinbart, jedoch insgesamt max. bis zu einem Betrag von 5 % der Auftragssumme (einschl. Umsatzsteuer).

modelcars24
modelcars24