Abgabefrist: 13.08.2021 – VG Mammendorf – 82110 FÜRSTENFELDBRUCK – Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 136-361455
Erfüllungsort:FÜRSTENFELDBRUCK
PLZ Erfüllungsort:82110
Objekt:Mammendorf
Nutscode Erfüllungsort:DE21C - FÜRSTENFELDBRUCK
Veröffentlichung:16.07.2021
Abgabefrist:13.08.2021
Submission:13.08.2021
Bindefrist:
Projektstart:15.09.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71321000 Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Technische Ausrüstung | 1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen | 1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen | 2-Wärmeversorgungsanlagen | 3-Lufttechnische Anlagen | 1-Abwasser-, Wasser- und GasanlagenKeller | Lüftungsanlage | Machbarkeitsstudie | Finanzierung | besondere Leistungen | 1-Grundlagenermittlung | Neubau | Schule | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:VG Mammendorf
Straße:Augsburger Str. 12
PLZ:82291
Nutscode :DE21C - FÜRSTENFELDBRUCK
Ort:Mammendorf
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;katharina.becker@vgmammendorf.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=219467

Vergabenummer:
2021/S 136-361455

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
HLS-Planung, Anlagengruppen 1-3 und 8 HOAI § 53 für den Neubau GS Mammendorf

1.2 CPV Code Hauptteil
71321000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Es wird die HLS-Planung, Anlagengruppen 1-3 und 8, LPH 1-3 und 5-9 sowie Anlagengruppe 1, LPH 4 HOAI § 53 für den Neubau GS Mammendorf vergeben. Zudem werden Besondere Leistungen vergeben. Vorliegend ist das Gebäude-Grundkonzept mit Erschließungssystem, Lagezuordnung der Räume, Geschosszahl und Erschließungssituation. Varianten zum Vorhaben wurden bereits untersucht. Das Grundkonzept für die Fassade liegt vor.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Mammendorf
Los Nutscode
DE21C

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Gemeinde Mammendorf plant den Ersatzneubau der Grundschule mit 2 Zügen, d. h. 10 Klassenzimmern sowie allen erforderlichen Nebenräumen sowie einer offenen Mittagsbetreuung. Die Schule wird am bestehenden Schulstandort in Mammendorf unter Ausnutzung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur errichtet, die vorhandene Turnhalle wird mitgenutzt.
Eine Machbarkeitsstudie eines Architekten in der Schärfe einer Vorentwurfsplanung liegt vor, diese ist bereits als Grundlage mit dem Gemeinderat abgestimmt. Das Grundstück für das Vorhaben ist beengt und grenzt an einen Überschwemmungsbereich an. Das geplante, 3-geschossige Gebäude soll nicht unterkellert werden. Ein hoher energetischer Standard ist gewünscht.
Das Vorhaben soll mit FAG-Mitteln des Freistaates Bayern gefördert werden.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2028-07-31

Abhängig vom Baufortschritt und der Finanzierung.

2.8 Kriterien
Die Angaben und Erklärungen aus den Ziff. III.1.1) bis III.1.3), zusammengefasst im Teilnahmeantrag, dienen zur Auswahl der Teilnehmer für die Auftragsverhandlungen.
1. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
a) Mittel des Umsatzes der in den letzten 3 Geschäftsjahren erbrachten Leistungen gem. § 45 Abs. 1 Nr. 1 VgV im Leistungsbild der ausgeschriebenen Leistungen (brutto EUR), Gewichtung 10 von 70 Punkten.
2. Technische und berufliche Leistungsfähigkeit:
b) Bürostruktur zur Erbringung der Leistung, d. h. durchschnittliche Anzahl an Ingenieuren / Technikern / Meistern in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, Gewichtung 15 von 70 Punkten.
3) Erfahrungen in der HLS-Planung, Anlagengruppen 1-3 anhand vergleichbarer Referenzprojekte:
c) Erfahrungen in mind. LPH 3 gemäß §§ 53, 55 HOAI geleistet, mit Baubeginn nach 1.1.2017 bei baulich fertiggestellten Neubauten, 1 Referenzprojekt, Gewichtung 25 von 70 Punkten.
d) Erfahrungen in mind. LPH 3 gemäß §§ 53, 55 HOAI geleistet, mit Baubeginn nach 1.1.2017 bei baulich fertiggestellten Neubauten, 1 Referenzprojekt, Gewichtung 20 von 70 Punkten.
Die Kriterien werden in der Vergabeunterlage „Matrix zur Wertung des Teilnahmeantrages noch weiter beschrieben.
Erfüllen mehrere Bewerber an einem Teilnahmewettbewerb mit festgelegter Höchstzahl gemäß § 51 VgV gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl auch nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zugrunde gelegten Kriterien zu hoch, kann die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los getroffen werden (§ 75 Abs. 6 VgV).

2.9 Angaben zu Optionen
— Stufenweise Beauftragung in Auftragsstufen:
Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Der Auftraggeber beauftragt den Auft agnehmer mit Vertragsschluss mit der Leistungsstufe 1, das sind vorliegend die Leistungen der Leistungsphasen 1 und 2 gem. § 55 HOAI. Leistungsstufen, die der Auftraggeber nicht mit Vertragsschluss beauftragt, stehen unter der aufschiebenden Bedingung, dass der Auftraggeber sie erst bei Fortsetzung der Planung / Ausführung abruft.
— Leistungsstufe 2: LPH 3 HOAI,
— Leistungsstufe 3: LPH 4, 5, 6 und 7 HOAI,
— Leistungsstufe 4: LPH 8 und 9 HOAI,
— Verlängerung der Leistungs- und Vertragslaufzeit,
— Der Auftraggeber behält sich vor Besondere Leistungen, die im Zuge der Projektbearbeitung nicht erforderlich werden, nicht zu beauftragen,
— Ein Rechtsanspruch auf Gesamtbeauftragung besteht nicht.

2.10 Zusätzliche Angaben
Siehe Vergabeunterlagen.

3. Teilnahmebedingungen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Siehe Matrix zur Wertung des Teilnahmeantrages. Es werden Angaben gefordert zu:
1. a) Mittel des Umsatzes der in den letzten 3 Geschäftsjahren erbrachten Leistungen gem. § 45 Abs. 1 Nr. 1 VgV im Leistungsbild der ausgeschriebenen Leistungen (brutto EUR).

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Siehe Matrix zur Wertung des Teilnahmeantrages – Es werden Angaben gefordert zu:
1. Bürostruktur zur Erbringung der Leistung, d. h.
b) durchschnittliche Anzahl an Ingenieuren / Technikern / Meistern in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.
2. Erfahrungen in der HLS-Planung mit Mindestanforderungen an Referenzprojekte:
c) Erfahrungen in den Anlagengruppen 1-3, mind. LPH 3 gemäß §§ 53, 55 HOAI geleistet, mit Baubeginn nach 1.1.2017 bei baulich fertiggestellten Neubauten, 1 Referenzprojekt, mit Angaben zu:
— Bezeichnung des Referenzprojektes,
— Auftraggeber mit aktueller Tel. Nr. der Auskunftsperson,
— Auftraggeber gem. GWB § 99,
— namentlich vom Bauherrn beauftragter Auftragnehmer,
— Nennung evtl. Mitbeauftragter (z. B. Arbeitsgemeinschafts-Partner) und deren Leistungsanteile in den einzelnen Leistungsphasen,
— Baubeginn, Monat und Jahr,
— Fertigstellung, Monat und Jahr,
— Neubauanteile.
Gewertet werden:
— selbst erbrachte und abgeschlossene LPH in den Anlagengruppen 1-3 und 8 gem. §§ 53, 55 HOAI,
— Bruttokosten für KG 410-430,
— Lüftungsanlage für Versammlungsstätte.
d) Erfahrungen in den Anlagengruppen 1-3, mind. LPH 3 gemäß §§ 53, 55 HOAI geleistet, mit Baubeginn nach 1.1.2017 bei baulich fertiggestellten Neubauten, 1 Referenzprojekt, mit Angaben zu:
— Bezeichnung des Referenzprojektes,
— Auftraggeber mit aktueller Tel. Nr. der Auskunftsperson,
— Auftraggeber gem. GWB § 99,
— namentlich vom Bauherrn beauftragter Auftragnehmer,
— Nennung evtl. Mitbeauftragter (z. B. Arbeitsgemeinschafts-Partner) und deren Leistungsanteile in den einzelnen Leistungsphasen,
— Baubeginn, Monat und Jahr,
— Fertigstellung, Monat und Jahr,
— Neubauanteile.
Gewertet werden:
— selbst erbrachte und abgeschlossene LPH in den Anlagengruppen 1-3 und 8 gem. §§ 53, 55 HOAI,
— Bruttokosten für KG 410-430,
— Erfahrung bei Versickerungsanlagen bei hohem Grundwasserstand und LPH 4 in der Anlagengruppe 1.
Die Nichteinhaltung der verlangten Mindestanforderungen an die Referenzen führt zur Wertung mit 0 Punkten
Bei der betroffenen Referenz, nicht aber zum Ausschluss. Die Referenzen sind so anschaulich zu präsentieren,
Dass eine Bewertung ermöglicht wird. Die detaillierte Bewertung ergibt sich aus der Matrix zur Wertung des
Teilnahmeantrags, die mit dem Bewerbungsbogen abrufbar ist. Wurde ein Referenzprojekt durch eine ARGE
Geleistet, kann nur der tatsächlich erbrachte Leistungsanteil des Bewerbers gewertet werden. Hierzu muss der
Genaue Leistungsanteil in den Bewerbungsunterlagen angegeben werden. Die Angaben sind zwingend in den Teilnahmeantrag einzutragen. Der Auftraggeber behält sich vor, Bescheinigungen von öffentlichen

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Grundlage für die Beauftragung wird das Vertragsmuster des Auftraggebers sein.