Abgabefrist: 11.07.2022 – HLS-Planung für die Teilsanierung des Schul- und Hallenbades Parkbad Neuburg an der Donau – 85123 NEUBURG-SCHROBENHAUSEN – Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 113-318711
Erfüllungsort:NEUBURG-SCHROBENHAUSEN
PLZ Erfüllungsort:85123
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE21I - NEUBURG-SCHROBENHAUSEN
Veröffentlichung:14.06.2022
Abgabefrist:11.07.2022
Submission:11.07.2022
Bindefrist:
Projektstart:01.08.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Fliesen | 1-Grundlagenermittlung | Umbau | Sanierung | barrierefrei | Verwaltungsgebäude | Hallenbad |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:HLS-Planung für die Teilsanierung des Schul- und Hallenbades Parkbad Neuburg an der Donau
Straße:Heinrichsheimstraße 2
PLZ:86633
Nutscode :DE21I - NEUBURG-SCHROBENHAUSEN
Ort:Neuburg an der Donau
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Stadtwerke Neuburg a. d. Donau
Email;andreas.bichler@stadtwerke-neuburg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av1939fc-eu

Vergabenummer:
2022/S 113-318711

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
HLS-Planung für die Teilsanierung des Schul- und Hallenbades Parkbad Neuburg an der Donau

1.2 CPV Code Hauptteil
71240000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Stadt Neuburg an der Donau beabsichtigt eine Teilsanierung des Schul- und Hallenbades Parkbad in Neuburg an der Donau.
Planungsaufgabe ist die nach Bedarf und Vorgabe notwendige Erneuerung der technischen Gebäudeausrüstung der genannten Anlagegruppen für die Teilsanierung des Parkbades. Die aktuell geplanten Gesamtmaßnahmen sind wie folgt definiert: Erneuerung des Steuerungs- und Lüftungstechnik, Sanierung der Umkleiden und Spinde auch unter dem Gesichtspunkt der Barrierefreiheit, sowie Austausch der Kunstharzböden gegen Fliesenböden im Umkleidebereich und um die Becken. Das vorliegende Verfahren betrifft jedoch nur die Planung der genannten Anlagengruppen der technischen Gebäudeausrüstung.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE21I

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Stadt Neuburg an der Donau beabsichtigt eine Teilsanierung des Schul- und Hallenbades Parkbad in Neuburg an der Donau.
Planungsaufgabe ist die nach Bedarf und Vorgabe notwendige Erneuerung der technischen Gebäudeausrüstung der genannten Anlagegruppen für die Teilsanierung des Parkbades. Die aktuell geplanten Gesamtmaßnahmen sind wie folgt definiert: Erneuerung des Steuerungs- und Lüftungstechnik, Sanierung der Umkleiden und Spinde auch unter dem Gesichtspunkt der Barrierefreiheit, sowie Austausch der Kunstharzböden gegen Fliesenböden im Umkleidebereich und um die Becken. Das vorliegende Verfahren betrifft jedoch nur die Planung der genannten Anlagengruppen der technischen Gebäudeausrüstung.
Steuerungstechnik: Umbau und Erneuerung der vorhandenen SPS-Steuerung, Demontage alter Komponenten, Nachrüstung neuer Steuerungskomponenten, Implementierung Kleinsteuerung Attraktionen, Erneuerung Touchpanel Bademeisterraum, Frequenzumrichter
Lüftungstechnik: Erneuerung der 6 Lüftungsgeräte.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-08-01

Eine Verlängerung des Auftrags kann insbesondere dann eintreten, wenn einezeitnahe Freigabe der Planung
durch den Zuschussgeber nicht erreicht werden kann.

2.8 Kriterien
Die Nichteinhaltung der nachstehenden Mindestanforderungen führt zum Ausschluss aus dem Verfahren:
• Jahresumsatz der letzten 3 Jahre im Durchschnitt (Gesamtsumme bei Bietergemeinschaften): ≥ 120.000 € netto
• Anzahl der techn. Mitarbeiter (einschl. Büroinhaber/n) der letzten 3 Jahre im Durchschnitt (Gesamtsumme bei Bietergemeinschaften): ≥ 2
• davon Anzahl der Mitarbeiter mit Studienabschluss der Fachrichtung Gebäudetechnik (oder vergleichbarer Studienabschluss) mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung der letzten 3 Jahre im Durchschnitt (Gesamtsumme bei Bietergemeinschaften): ≥ 1
• Nachweis über entsprechende Berufshaftpflichtversicherung oder entsprechender Versicherbarkeit im Auftragsfall mit einer Deckungssumme von 1,0 Mio.€ für Personenschäden und von 500 Tsd. € für Sonstige Schäden
• Entsprechende Berufszulassung (Berufsqualifikation innerhalb des Büros nach §75 VgV) – hier Leistungsbild Techn. Gebäudeausrüstung Anlagegruppen 1, 2, 3, 7 und 8
Die Eignungskriterien der ersten Stufe des Verhandlungsverfahrens werden anhand von einem Referenzobjekt bewertet. Dieses muss dem Bewerber eindeutig zuzuordnen sein. Referenzprojekte des Nachunternehmers sind nicht zugelassen. Die Eignungskriterien werden nur innerhalb eines Referenzprojekts bewertet. Werden mehrere Referenzprojekte abgegeben, wird das Projekt mit der höchsten erreichten Punktzahl gewertet. Es werden maximal 3 Projekte beurteilt.
Referenzprojekte werden mit 0 Punkten bewertet, wenn die beauftragten Leistungsphasen nicht innerhalb der letzten zehn Jahre abgeschlossen wurden.
Die Eignungskriterien und deren Bepunktung sind wie folgt festgelegt:
1. Erfahrung mit öffentlichen Auftraggebern: Es wird eine Referenz gewertet: Öffentlicher AG 10 Pkt. / Privater AG 0 Pkt.
2. Vollständiges Leistungsbild: Es wird eine Referenz gewertet: LPH 1-8 20 Pkt. / LPH 1-5 10 Pkt. / LPH 6-8 10 Pkt.
3. Projektkosten KGR 400 in € netto: Es wird eine Referenz gewertet: ≥200.000 € 10 Pkt. / ≥100.000 € 5 Pkt.
4. Gebäudeanforderungen – Honorarzone: Es wird eine Referenz gewertet: Honorarzone II und höher 10 Pkt.
Summe maximaler Punkte: 50 Pkt. pro Referenz
Am weiteren Verfahren werden die 3 – 5 Bieter beteiligt, die die höchste Punktzahl bei der Bewertung der Eignungskriterien erhalten haben. Bei Punktgleichheit entscheidet das Los.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
• Entsprechende Berufszulassung (Berufsqualifikation innerhalb des Büros nach §75 VgV) – hier Leistungsbild Techn. Gebäudeausrüstung Anlagegruppen 1, 2, 3, 7 und 8