Abgabefrist: 11.04.2022 – HSM Herner Schulmodernisierungsgesellschaft mbH – 44623 HERNE, KREISFREIE STADT – Dienstleistungen von Architekturbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 053-138344
Erfüllungsort:HERNE, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:44623
Objekt:Herne
Nutscode Erfüllungsort:DEA55 - HERNE, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:16.03.2022
Abgabefrist:11.04.2022
Submission:11.04.2022
Bindefrist:11.08.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Bebauungsplan | BIM-Leistungen | Anbau | Sanierung | Schule | Institut | Verwaltungsgebäude | Sporthalle |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:HSM Herner Schulmodernisierungsgesellschaft mbH
Straße:Langekampstraße 36
PLZ:44652
Nutscode :DEA55 - HERNE, KREISFREIE STADT
Ort:Herne
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Dr. Stefan Mager
Email;stefan.mager@luther-lawfirm.com
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/8b99d58f-19f5-442e-9328-039346efc9f7

Vergabenummer:
2022/S 053-138344

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
HSM; Europaschule Herne – Architekturleistungen

1.2 CPV Code Hauptteil
71200000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Der Auftraggeber betreibt die Sanierung und die Erweiterung der Europaschule Königsstraße in Herne. Hierbei handelt es sich um eine dreizügige Grundschule im Ortsteil Eickel aus dem Baujahr 1974. Zu der Grundschule gehört eine Sporthalle als separat stehendes Gebäude. Die vorliegende Ausschreibung betrifft Planungsleistungen, die im Anschluss an einen bereits erfolgten, mittlerweile aber einvernehmlich beendeten Planungsauftrag fortgesetzt erbracht werden sollen.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Herne
Los Nutscode
DEA55

2.4 Beschreibung der Beschaffung

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Der Auftrag ist auszuführen, bis sämtliche Leistungen erbracht/abgenommen sind.

2.9 Angaben zu Optionen
Die LP 9 wird optional vergeben.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Alle Nachweise und Erklärungen sind mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen; fehlende Nachweise und Erklärungen können vom Auftraggeber nachgefordert werden. Eine Vorlage der Nachweise in Kopie ist ausreichend. Der Auftraggeber behält sich vor, noch vor Zuschlagserteilung Nachweise der zuständigen Stellen zu verlangen, die bestätigen, dass die gemachten Erklärungen und Nachweise wahrheitsgemäß abgegeben/eingereicht worden sind. Die unter Ziffer III.1.1) geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom Bewerber und bei Bewerbergemeinschaften jeweils von allen Mitgliedern vorzulegen. Ausländische Bewerber haben gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution ihres Heimatlandes beizubringen. Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu übersetzen, was durch eine beglaubigte Übersetzung geschehen muss. Folgende Eigenerklärungen und Nachweise sind erforderlich:
Soweit zutreffend: Bewerbergemeinschaftserklärung. Hierfür ist das Formular I „Erklärung der Bewerbergemeinschaft“ zu verwenden.
.
Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123, 124 GWB. Diese Erklärungen können durch die Abgabe des den Vergabeunterlagen beigefügten Formulars II „Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit des Bewerbers bzw. der Bewerbergemeinschaftsmitglieder“ erbracht werden.
.
Aktueller Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Herkunftslandes.
.
Erklärung zu § 19 Abs. 3 MiLoG. Hierfür ist das Formblatt III „Erklärung zu § 19 Abs. 3 MiLoG“ zu verwenden.
.
Eigenerklärung zum Unternehmen mit Aussagen zu: Hauptsitz des Unternehmens, Gründungsjahr, Gesellschafter/ggf. Konzernzugehörigkeit, Standorte, von denen aus der Auftraggeber betreut werden soll, Anzahl der im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr beschäftigten Arbeitskräfte insgesamt, davon im Verwaltungsbereich, davon im planerischen Bereich, davon im infrastrukturellen Bereich und ggf. weitere Bereiche. Hierfür ist das Formular IV „Eigenerklärung zum Unternehmen“ zu verwenden.
.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die unter Ziffer III.1.2) geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom Bewerber bzw. einer Bewerbergemeinschaft als solcher oder getrennt von jedem Mitglied vorzulegen; fehlende Nachweise und Erklärungen können vom Auftraggeber nachgefordert werden. Im Übrigen gilt das unter Ziffer III.1.1 ausgeführte. Geforderte Erklärungen/Nachweise sind:
.
Eigenerklärung, dass der Bewerber eine Berufshaftpflichtversicherung mit Mindestdeckungssummen in Höhe von 3 Mio. EUR für Personenschäden, 1,5 Mio. EUR für Sachschäden und 1,5 Mio. EUR für Vermögensschäden hat bzw. im Auftragsfall unverzüglich abschließen wird. Hierzu ist das Formular V
„Erklärung zu der Betriebshaftpflichtversicherung“ zu verwenden.
.
Eigenerklärung über den Gesamtumsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren und über den Netto-Umsatz im Bereich der ausgeschriebenen Aufgabenbereiche (Objekt-Planung). Hierzu ist das Formular VI „Erklärung zu den vergleichbaren Umsätzen“ zu verwenden.
.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Die unter Ziffer III.1.3) geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom Bewerber bzw. einer Bewerbergemeinschaft als solcher oder getrennt von jedem Mitglied vorzulegen; fehlende Nachweise und Erklärungen können vom Auftraggeber nachgefordert werden. Im Übrigen gilt das unter Ziffer III.1.1 Ausgeführte.
.
Übersicht aller für den Auftrag vorgesehenen Personen / Unternehmen, die die Leistung tatsächlich erbringen würden. Projektleiter und ein stellvertretender Projektleiter sind zwingend anzugeben. Die Personen müssen uneingeschränkt der deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig sein. Sie sind namentlich zu benennen. Der Projektleiter muss über die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung „Architekt“ gemäß § 75 Abs. 1 VgV verfügen. Ein Nachweis ist beizufügen. Hierzu ist das Formular VII „Übersicht der für den Auftrag vorgesehenen Personen“ zu verwenden.
.
Es ist mindestens 1 Eigenerklärung über Referenzen des sich bewerbenden Unternehmens vorzulegen betreffend die Erbringung von Dienstleistungen des Leistungsbildes „Gebäude und Innenräume“ im Zuge der Errichtung oder Modernisierung von Schulgebäuden oder Kindergärten, die unter Nutzung einer Software zur Bauwerksdatenmodellierung (BIM-Methode) erbracht und zwingend nicht länger als 6 Jahre vor Datum der EU-weiten Bekanntmachung abgerechnet wurden. Hierzu ist das Formular VIII zu verwenden.
.
Benennung eines Projektleiters als Hauptansprechpartner für den Auftraggeber unter Angabe der Qualifikation, der Berufserfahrung in Jahren, sowie Erklärung, dass die vorgesehene Person der deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig ist. Der Projektleiter muss über die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung „Architekt“ gemäß § 75 Abs. 1 VgV verfügen. Hierfür ist das Formular IX „Benennung und Angaben zum Projektleiter“ zu verwenden.
.
Es ist mindestens 1 Eigenerklärung über Referenzen des benannten Projektleiters vorzulegen betreffend die Projektleitung zur Erbringung von Dienstleistungen des Leistungsbildes „Gebäude und Innenräume“ und nicht länger als 6 Jahre vor Datum der EU-weiten Bekanntmachung abgerechnet wurden. Hierzu ist das Formular X zu verwenden.
.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Mit Angebotsabgabe: Bestätigung über die Einhaltung der Besonderen Vertragsbedingungen des Landes Nordrhein-Westfalen zur Erfüllung der Verpflichtungen zur Tariftreue und Mindestentlohnung,

modelcars24
modelcars24