Abgabefrist: 05.05.2022 – Staatliches Bauamt Würzburg – Deutschland – Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 075-202202
Erfüllungsort:Deutschland
PLZ Erfüllungsort:0
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE - DEUTSCHLAND
Veröffentlichung:15.04.2022
Abgabefrist:05.05.2022
Submission:05.05.2022
Bindefrist:01.08.2022
Projektstart:15.06.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Erdarbeiten | Entsorgung | Beratung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | Neubau | Ausbau | Rückbau | Verwaltungsgebäude | Polizei | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Staatliches Bauamt Würzburg
Straße:Weißenburgstraße 6
PLZ:97082
Nutscode :DE263 - WÜRZBURG, KREISFREIE STADT
Ort:Würzburg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabe@stbawue.bayern.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/227234

Vergabenummer:
2022/S 075-202202

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen

1.2 CPV Code Hauptteil
71300000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand des VgV-Verfahrens ist die Vergabe von Ingenieurleistungen für Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen zur Erschließung des Neubaus einer Anstaltsküche.
Der Kostenrahmen (inkl. 19% MwSt) der Bauabschnitte 1 – 6 wurde in einer Variantenuntersuchung durch die Bauverwaltung ermittelt. Dieser liegt, indiziert auf den aktuellen Baupreisindex (Aug/2021), bei rund 23 Mio. Euro (KG 200 – KG 600).

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 19300000

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Gegenstand des VgV-Verfahrens ist die Vergabe von Ingenieurleistungen für Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen zur Erschließung des Neubaus einer Anstaltsküche.
Siehe Anlage zur Aufgabenbeschreibung Nr. P1 (Übersichtsplan (1) – (6)):
(1) – Neubau Anstaltsküche
(2) – Baustellenzufahrt Außen- und Innenbereich
(3) – Gefängnistor mit Schleuse
(4) – Weg- und Verkehrsfläche mit Kanalentwässerung
(5) – bauliche und medientechnische Anbindung an Bestand
(6) – Rückbau Bestandsküche
Terminschiene:
11/21 bis 04/22 – Vergabe FBT
05/22 bis 10/22 – Abgabe PU
11/22 bis 02/23 – Proj. Freigabe
03/23 bis 02/24 – PP
03/24 bis 06/24 – Proj. Genehmigung
07/24 bis 10/24 – Verg.
11/24 bis 06/25 – Ausf. Vorarbeiten (2) und (3)
07/25 bis 03/28 – Ausf. (1), (4) und (5)
ab 04/28 – Nutzungsbeginn, Rückbau Bestandsküche (6)
bis 08/28 – Ende Rückbau Bestandsküche (6)

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2028-05-01

2.8 Kriterien
II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden (außer bei offenen Verfahren)
Geplante Anzahl der Bewerber: [ ]
oder Geplante Mindestzahl: [ 3 ] / Höchstzahl: 2 [ 5 ]
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
1. Ausschlussgründe gemäß VgV
2. Rechtzeitiger Eingang der Bewerbungsunterlagen beim Auftraggeber (siehe VI.3). Verspätet eingehende Bewerbungen werden ausgeschlossen.
3. Leistungsfähigkeit, Fachkunde, fachliche Eignung und besondere Erfahrung für die zu planenden Leistungen nach II.2.4. Die Auswahl erfolgt anhand einer vergleichenden Bewertung der eingereichten Angaben und Unterlagen mithilfe einer Bewertungsmatrix.

2.9 Angaben zu Optionen
Gegenstand des Auftrages ist zunächst die Bearbeitung der Leistungsstufe 1 (Leistungsphasen 2 bis 4 HOAI).
Der Auftraggeber behält sich vor die weitere Beauftragung auf Teilleistungen einzelner Leistungsstufen oder auf einzelne Abschnitte der Baumaßnahme zu beschränken und diese in Abhängigkeit von der Fortführung der Maßnahme stufenweise abzurufen.
Leistungsstufe 2: Leistungen der Leistungsphase 5 und 6 HOAI
Leistungsstufe 3: Leistungen der Leistungsphase 7 HOAI
Leistungsstufe 4: Leistungen der Leistungsphase 8 HOAI
Leistungsstufe 5: Leistungen der Leistungsphase 9 HOAI

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Direkter Link zu den Auftragsunterlagen – siehe Link https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/227234
Die Eignungskriterien sind im Bewerberbogen (Unterlage III.6) aufgelistet.
Ist der Bewerber eine juristische Person, ist dieser nur dann teilnahmeberechtigt, wenn durch Erklärung des Bewerbers zu III.2.1 nachgewiesen wird, dass der verantwortliche Berufsangehörige die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt.
Bewerber oder verantwortliche Berufsangehörige juristischer Personen, die die entsprechende Berufsbezeichnung nach dem Recht eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum tragen, erfüllen die Voraussetzung dann,
a) wenn sie sich dauerhaft im Bundesgebiet der Bundesrepublik Deutschland niedergelassen haben und berechtigt sind, die deutschen Berufsbezeichnungen nach den einschlägigen deutschen Fachgesetzen aufgrund einer Gleichstellung mit nach den Richtlinien 2005/36/EG (geändert durch die Richtlinie 2013/55/EU) zu tragen oder
b) wenn sie vorübergehend im Bundesgebiet tätig sind und ihre Dienstleistungserbringung nach Richtlinie 2005/36/EG angezeigt haben.
Es ist zu beachten, dass der Zutritt zur JVA beschränkt ist und eine Genehmigung erst über das Bauamt von der JVA Anstaltsleitung eingeholt werden muss.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Direkter Link zu den Auftragsunterlagen – siehe Link https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/227234
Die Eignungskriterien sind im Bewerberbogen (Unterlage III.6) aufgelistet.
IV Eignungskriterien
4.2.1 Bewerberbogen: Wird nicht gefordert.
4.2.2 Bewerberbogen:
Es ist der spezifische, Jahresumsatz im Tätigkeitsfeld des Auftrags der letzten 3 Geschäftsjahre
4.2.4 Angaben zu Finanzkennzahlen werden nicht gefordert.
Sofern die Ausführung durch eine Niederlassung erfolgen soll, sind die vorstehend abgefragten Daten sowohl für das Gesamtunternehmen, als auch für die ausführende Niederlassung zu erstellen.
4.2.5 Bewerberbogen:
Es ist eine Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen für Personenschäden von 2,0 Mio. Euro und Deckungssummen für sonstige Schäden von 2,0 Mio. Euro. Euro bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens nachzuweisen.
Die Berufshaftpflichtversicherung muss während der gesamten Vertragszeit unterhalten und nachgewiesen werden. Es ist zu gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz in Höhe der genannten Deckungssummen besteht. In jedem Fall ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung pro Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der Deckungssumme beträgt.
Die geforderte Sicherheit kann auch durch eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erfüllt werden, mit der dieses den Abschluss der geforderten Haftpflichtleistungen und Deckungsnachweise im Auftragsfall zusichert.
Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen (also ohne Unterscheidung nach Sach- und Personenschäden) ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erforderlich, dass beide Schadenskategorien im Auftragsfall nebeneinander mit den geforderten Deckungssummen abgesichert sind.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Direkter Link zu den Auftragsunterlagen – siehe Link https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/227234
Die Eignungskriterien sind im Bewerberbogen (Unterlage III.6) aufgelistet.
4.3.1 Bewerberbogen:
Es sind geeignete Referenzen über vom Bewerber aus den letzten 10 Jahren (2011-2021) erbrachten Dienstleistungen aufzulisten. Wurden innerhalb dieses Zeitraums nur Teilleistungen des Gesamtauftrags durchgeführt, so werden auch nur diese angerechnet.
Die Auflistung ist auf max. 3 Projekte zu beschränken. Werden mehr als 3 Projekte eingereicht, werden nur die ersten 3 in der Bewertung berücksichtigt. Die Referenzen werden gleich bewertet. Nicht Vorlage der geforderten 3 Referenz führt zum Ausschluss. Eine Referenz kann alle Leistungsbereiche abdecken, es kann aber auch für jeden Leistungsbereich eine andere Referenz vorgelegt werden.
Die Auflistung ist auf Projekte zu beschränken, deren Planungs- oder Beratungsanforderungen mit denen der zu vergebenden Planungs- oder Beratungsleistung vergleichbar sind. Jede eine Referenz sollte mindestens einen der folgenden Leistungsbereiche abdecken:
Referenz 1: JVA-Maßnahmen, Polizei-Maßnahmen o.ä.
Referenz 2: Ver- und Entsorgungssysteme
Referenz 3: Verkehrsanlage
Es werden gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV nur die geforderten Angaben berücksichtigt:
a) Beschreibung (Aufgabe und Umfang der Leistung, Referenzschreiben): Größe Planungsgebiet, Versorgungsgebiet, Anzahl der geplanten/gebauten Medien, Anzahl und Beschreibung der Objekte
b) Beträge (Gesamtkosten der Maßnahme (Baukosten für das Bauwerk Medientunnel ohne Erdarbeiten und ohne Ausbaugewerke) im Erbringungszeitraum (2011-2021): Kosten sind explizit anzugeben
c) Leistungen außerhalb Erbringungszeitraum (Sollten Teilleistungen des Gesamtauftrags außerhalb des Erbringungszeitraums durchgeführt worden sein, werden die Punkte aus a), a1), a2) und b) um die entsprechenden Leistungsphasen abgemindert.
d) Empfänger (unter Angabe, ob es sich um einen öffentlichen oder privaten Empfänger handelt und Kontaktdaten des Ansprechpartners

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
siehe Auftrags- / Vergabeunterlagen
https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/227234