Vergabe: 28.06.2021 – Land Berlin, vertreten durch Tegel Projekt GmbH – 14513 Teltow – Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2021/S 242-636869
Erfüllungsort:BERLIN
PLZ Erfüllungsort:10115
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE300 - BERLIN
Auftragsvergabe:28.06.2021
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Arbeiten
CPV Kategorie:V-45111000 Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung
Anzahl Angebote:9
Auftragswert:3309191.57 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Abbrucharbeiten | Bebauungsplan | Einrichtung | Qualitätssicherung | Rückbau | Fördermittel |
Auftraggeber
Auftraggeber:Land Berlin, vertreten durch Tegel Projekt GmbH
Straße:Lietzenburger Str. 107
PLZ:10707
Nutscode:DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DE
Kontakt:
Email:vergabestelle@igecon.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Heinrich Hirdes Kampfmittelräumung GmbH
Straße:
PLZ:14513
Nutscode:DE40E - POTSDAM-MITTELMARK
Ort:Teltow
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Kampfmittelräumung Prioritäre Fläche Bauabschnitt 1 UTR im Projekt Berlin TXL – The Urban Tech Republic, Schumacher Quartier und Landschaftspark

1.2 CPV Code Hauptteil
45111000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand der vorliegenden Ausschreibungsunterlage sind die Leistungen zur
— Kampfmittelräumung und
— Baufeldfreimachung.
Im Bereich der prioritären Flächen des 1. Bauabschnitts Urban Tech Republic. Grundlage dafür ist der mit den Berliner Behörden abgestimmte Handlungsleitfaden Kampfmittelräumung.
Ziel der Kampfmittelräumung ist die Beseitigung der festgestellten Gefahren für die Schutzgüter unter Berücksichtigung der jetzigen oder zukünftigen Nutzung.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE300

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Gegenstand der vorliegenden Ausschreibungsunterlage sind die Leistungen zur
— Kampfmittelräumung und
— Baufeldfreimachung.
Im Bereich der prioritären Flächen des 1. Bauabschnitts Urban Tech Republic. Grundlage dafür ist der mit den Berliner Behörden abgestimmte Handlungsleitfaden Kampfmittelräumung.
Ziel der Kampfmittelräumung ist die Beseitigung der festgestellten Gefahren für die Schutzgüter unter Berücksichtigung der jetzigen oder zukünftigen Nutzung.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-11-01

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
1. Formale Eigenerklärung (Formblatt Wirt-124 oder Präqualifikation) folgenden Inhalts (auf Verlangen sind geeignete Nachweise Vorzulegen):
a) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 123 GWB vorliegen,
b) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 124 Abs. 1 Nr. 1-4 GWB vorliegen,
c) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 21 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes vorliegen,
d) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 98 c des Aufenthaltsgesetzes vorliegen,
e) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 19 des Mindestlohngesetzes vorliegen,
f) Ich/Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine Ausschlussgründe nach § 21 des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes vorliegen,
g) Ich/Wir erklären, dass die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft oder einer vergleichbaren Einrichtung bei ausländischen Bewerbern, sofern im jeweiligen Ausland eine derartige gesetzliche Verpflichtung hierfür besteht, vorliegt.
2. Erklärung Vertraulichkeit (Anlage Eignungsformblatt),
3. Erklärung Datenschutz (Anlage Eignungsformblatt),
4. Erklärung Besondere Vertragsbedingungen und Eigenerklärung zur Tariftreue, Mindestentgelt,
Sozialversicherung (Formblatt Wirt-214),
5. Erklärung Frauenförderung (Formblatt Wirt-2141),
6. Erklärung Schutzklausel (Formblatt Wirt-2142),
7. Erklärung Bewerbergemeinschaft (sofern relevant)(Formblatt Wirt-236),
8. Verpflichtungserklärungen anderer Unternehmer (sofern relevant)(Formblatt Wirt-236),
9. Erklärung Unterauftragnehmer/Eignungsleihe (sofern relevant)(Formblatt-235),
10. Eigenerklärung zur Antikorruptionsrichtlinie der Tegel Projekt GmbH (Eignungsformblatt),
11. Sonstiges: Ausländische Bewerber haben vergleichbare, für den Sitz des Unternehmens geltende Nachweise vorzulegen. Der Bewerber bzw. die Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft (einschließlich Eventueller Drittunternehmer) dürfen weder einen Eintrag im Gewerbezentralregister noch in den Sanktionslisten der EG-Antiterrorismusverordnung (EG) Nr. 2580/2001 und 881/2002 haben. Des Weiteren dürfen die Bewerber bzw. Mitglieder der Bewerbergemeinschaft nicht durch das Land Berlin wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen sein.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Eigenerklärung über den Umsatz in EUR netto p. a. im Durchschnitt der letzten 3 Geschäftsjahre,
2. Eigenerklärung, dass eine Haftpflichtversicherung (Bau-BHV) für KM-Räumarbeiten mit einer Deckungssumme je Versicherungsfall i.H. von: 5 000 000,00 EUR vorliegt, wobei die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres jeweils das Zweifache dieser Deckungssumme beträgt, ggf. in Verbindung eines Nachweises über die Erhöhung der Deckungssumme.
3. Eigenerklärung, dass im Auftragsfall eine Gruppenunfallversicherung für das in der KMR eingesetzte Personal abgeschlossen wird.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1. Zertifizierung nach a) DIN ISO 17025 oder b) GKD Fremdüberwachungszertifikat,
2. Erlaubnis nach § 7 des Gesetzes über explosionsgefährliche Stoffe (SprengG),
3. Technische Ausstattung „Kampfmittelräumung PAS Berliner Version“,
4. Anzahl der verfügbaren technischen Ausstattung mit Bohrgeräten und Sonden,
5. Projektleiter/in,
6. Stellvertretende/r Projektleiter/in,
7. Verfügbarkeit und Qualifikation Personal.