Abgabefrist: 09.08.2021 – Hannoversche Kinderheilanstalt – Stiftung des privaten Rechts – 30159 HANNOVER – Türblätter

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 134-355272
Erfüllungsort:HANNOVER
PLZ Erfüllungsort:30159
Objekt:Hannover
Nutscode Erfüllungsort:DE92 - HANNOVER
Veröffentlichung:14.07.2021
Abgabefrist:09.08.2021
Submission:09.08.2021
Bindefrist:11.10.2021
Projektstart:06.09.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:44221210 Türblätter

Schlagwörter:

Elemente | Trockenbau | Vorsatzschale | Tischlerarbeiten | Krankenhaus |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Hannoversche Kinderheilanstalt – Stiftung des privaten Rechts
Straße:Janusz-Korczak-Allee 12
PLZ:30173
Nutscode :DE92 - HANNOVER
Ort:Hannover
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;mukiz@temak.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:temak gmbh
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:Trier
Kontakt:
Email:temak gmbhmukiz@temak.de
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2021-0015

Vergabenummer:
2021/S 134-355272

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Kinderkrankenhaus Auf der Bult, Hannover – Trockenbau u. Innentüren

1.2 CPV Code Hauptteil
45324000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Kinderkrankenhaus Auf der Bult, Hannover – Trockenbau und Innentüren.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 364500.00

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
44221210

2.3 Erfüllungsort
Hannover
Los Nutscode
DE92

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Montage von GK-Wänden, GK- und MF-Decken, Objekttüren mit und ohne Anforderung
— ca. 500 m Trockenbauwände,
— ca. 120 m Vorsatzschalen,
— Ca. 650 m GK Decken,
— ca. 690 m MF Decken,
— ca. 210 m Klappdecken,
— ca. 78 St. Türen.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.6 Geschätzter Wert
EUR>364500.00

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-09-23

2.10 Zusätzliche Angaben
Fragen zu den Vergabeunterlagen werden nur schriftlich bei der temak per eMail an: mukiz@temak.de bis 2.8.2021 entgegengenommen und auf URL: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2021-0015 unter „zusätzliche Informationen“ zur Verfügung gestellt.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerksrolle des Firmen- oder Wohnsitzes ist vorzulegen.
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist den Vergabeunterlagen beigefügt. Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Sind nachzuweisen mit Vorlage einer aktuell gültigen Berufshaftpflichtversicherung. Die Vorlage von Jahresabschlüssen, falls deren Veröffentlichung in dem Land, in dem das Unternehmen ansässig ist, gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Erklärung über den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ ist den Vergabeunterlagen beigefügt. Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.