Kreis Groß-Gerau, Sanierung Luise-Büchner-Schule, Jahnstraße 35 in 64521 Groß-Gerau

Artikelnummer: V390256-2021-1 Kategorie:

Beschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Kreis Groß-Gerau, Sanierung Luise-Büchner-Schule, Jahnstraße 35 in 64521 Groß-Gerau

1.2 CPV Code Hauptteil
45261210

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Dachdeckerarbeiten – Verwaltungsgebäude.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Luise-Büchner-Schule
Jahnstraße 35
64521 Groß-Gerau
Los Nutscode
DE717

2.4 Beschreibung der Beschaffung
— Dämmung oberste Geschossdecke,
— Flachdachaufbau ü. Aufzugsschacht,
— Dachdämmarbeiten,
— Dachdeckungsarbeiten mit Dachziegel in Teilbereichen,
— Ausarbeitung neue Traufe,
— Ausarbeitung neuer Schildgiebel,
— Teilsanierung Dachfläche,
— Doppelstehpfalz, Zinkblechdacharbeiten in Teilflächen,
— Kleinteilige Abbruch u. Rückbauarbeiten am Dach.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Nachweisen gemäß § 6b EU VOB/A sowie der Vorlage von Referenzen zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Maßnahme vergleichbar sind, mit mindestens den im Formblatt Eigenerklärung Eignung aufgeführten Angaben, nachzuweisen. Diese Nachweise können als Eigenerklärung erbracht werden. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt Eigenerklärung Eignung angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt Eigenerklärung Eignung auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.
Das Formblatt Eigenerklärung Eignung ist den Vergabeunterlagen beigefügt. Es kann vorab angefordert werden unter kvz@kreisgg.de oder ist unter https://www.kreisgg.de/fileadmin/Zentralabteilung/Rechtsamt/Formulare/Eigenerklaerung_Eignung.pdf herunterzuladen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Nachweisen gemäß § 6b EU VOB/A sowie der Vorlage von Referenzen zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Maßnahme vergleichbar sind, mit mindestens den im Formblatt Eigenerklärung Eignung aufgeführten Angaben, nachzuweisen. Diese Nachweise können als Eigenerklärung erbracht werden. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt Eigenerklärung Eignung angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt Eigenerklärung Eignung auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.
Das Formblatt Eigenerklärung Eignung ist den Vergabeunterlagen beigefügt. Es kann vorab angefordert werden unter kvz@kreisgg.de oder ist unter https://www.kreisgg.de/fileadmin/Zentralabteilung/Rechtsamt/Formulare/Eigenerklaerung_Eignung.pdf herunterzuladen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Nachweisen gemäß § 6b EU VOB/A sowie der Vorlage von Referenzen zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Maßnahme vergleichbar sind, mit mindestens den im Formblatt Eigenerklärung Eignung aufgeführten Angaben, nachzuweisen. Diese Nachweise können als Eigenerklärung erbracht werden. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt Eigenerklärung Eignung angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.
Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt Eigenerklärung Eignung auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.
Das Formblatt Eigenerklärung Eignung ist den Vergabeunterlagen beigefügt. Es kann vorab angefordert werden unter kvz@kreisgg.de oder ist unter https://www.kreisgg.de/fileadmin/Zentralabteilung/Rechtsamt/Formulare/Eigenerklaerung_Eignung.pdf herunterzuladen.

Zusätzliche Information

Vertragsabschluss

200

Dach/Fassade-

Gründung/Rohbau-

212

Bauleistungen-

,

Fachplanung-

Objekt–

,

Technische Ausstattung-

284_Massnahme-

,

286_Bauweise-